Inhaltsbereich

Großes Stadtradel-Finale am Sonntag – Mit dem Fahrrad auf die Wälle

Veröffentlicht am: 15.09.2023

Auftakt zum Stadtradeln 2023 vor dem Rathaus. Bild: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, Dirk Jochmann
Auftakt zum Stadtradeln 2023 vor dem Rathaus. Bild: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, Dirk Jochmann

650.000-Kilometer-Marke ist das Ziel

Das Krefelder Stadtradeln geht am Wochenende ins Finale. Bis Sonntag, 17. September, 24 Uhr, können im bundesweiten Fahrrad-Wettbewerb der Kommunen noch Kilometer für Krefeld erradelt werden. Aktuell (15. September 2023, 9.45 Uhr) steht Krefeld bei 475.278 gefahrenen Kilometern, es gibt 244 Teams mit 2.471 Stadtradlern. Ziel ist es im Jahr des 650-jährigen Bestehens von Krefeld, die 650.000-Kilometer-Marke zu erreichen.

Start war am 28. August

Das Krefelder Stadtradeln war am 28. August gestartet. Anmeldungen sind weiterhin möglich; auch nach Ablauf der drei Wochen noch bis Sonntag, 24. September. Die im Dreiwochenzeitraum gefahrenen Kilometer können auch bis dann noch nachgetragen werden. Eine Anmeldung kann auf der Website http://www.stadtradeln.de/krefeld erfolgen. Beim Stadtradeln sind die Krefelder aufgefordert, in drei Wochen möglichst viele Kilometer per Fahrrad zu absolvieren und so ein Zeichen für Radmobilität und Klimaschutz zu setzen. Mitmachen können alle, die in Krefeld wohnen, arbeiten, vor Ort in einem Verein tätig sind oder eine Schule beziehungsweise Hochschule besuchen.

FestiWall auf allen vier Krefelder Wällen

Das Stadtradeln endet am Sonntag, 17. September, mit einem besonderen Highlight. Ab 11 Uhr beginnt das große FestiWall auf allen vier Krefelder Wällen, die an diesem Tag ausnahmslos für den Autoverkehr gesperrt sind, sodass die Stadtradler zusammen auf den vier Wällen fahren und Kilometer sammeln können. Dafür steht die äußere Fahrbahn der Wälle nur für Fahrräder zur Verfügung. Am Start- und Zielpunkt auf dem Westwall in Höhe der Hausnummer 42 steht neben der großen Bühne das Stadtradeln-Infozelt neben den Zelten der Polizei, des ADFC und des Fachbereichs Sicherheit und Ordnung. Zudem gibt es bewachte Fahrradabstellmöglichkeiten am Kaiser-Wilhelm-Museum und am Behnisch-Haus. Es steht sogar eine Fahrradwaschanlage auf dem Westwall zur Verfügung, dazu Oldtimerräder und viele weitere Infos zum Thema Fahrrad.

Themenrunden um die Wälle

Zwischen 12 Uhr und 16 Uhr finden viermal vom ADFC koordinierte Themenrunden um die Wälle statt. Start-und Zielpunkt jeweils vom Westwall. Um 12.10 Uhr ist der Auftakt mit einer sportlichen Runde, um 13.10 Uhr startet eine Familienrunde mit Auszeichnung besonders geschmückter Räder und Radler, um 14.10 Uhr startet eine Skaterrunde und um 15.10 Uhr ist die Abschlussrunde zum Stadtradeln. Alle Infos zum Festiwall am Sonntag gibt es unter www.krefeld.de/festiwall.

 

PDF Karte des Knotenpunktsystems:

Besondere Preise: Krefeld ruft zur Teilnahme am „Schulradeln“ auf
Beim kommunalen Wettbewerb „Stadtradeln“ sind in diesem Jahr besonders die Krefelder Schulen zur Teilnahme eingeladen. Für die Schulen gibt es innerhalb des Wettbewerbs Stadtradeln die eigene Kategorie „Schulradeln“, mitmachen können alle Grundschulen und weiterführenden Schulen.
Beim Stadtradeln sind in diesem Jahr besonders die Schülerinnen und Schüler zur Teilnahme aufgerufen. Bild: STADTRADELN_(c)Klima-Bündnis Felix Krammer
Anmeldungen jetzt möglich: Stadtradeln in Krefeld vom 3. bis 24. Juni
Der Juni steht in Krefeld in diesem Jahr im Zeichen des Stadtradelns: Von Montag, 3. Juni, bis Sonntag, 23. Juni 2024, sind die Krefelder Bürgerinnen und Bürger bei dem bundesweiten Wettbewerb aufgefordert, möglichst viele Strecken mit dem Rad zu absolvieren und sämtliche gefahrenen Kilometer einzutragen.
Das Stadtradeln startet wieder im Juni - mit einer App können gefahrene Kilometer aufgezeichnet werden.Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, STADTRADELN, Klimabündnis
Mehr sichere Abstellmöglichkeiten für Fahrräder
In Krefeld stehen jetzt für Fahrradfahrer weitere 42 Fahrradboxen des Anbieters „Dein Radschloss“ an fünf Standorten zur Verfügung. In diesen Boxen können die Fahrräder im Bereich von Umsteigepunkten sicher abgestellt werden. Insgesamt 214 Fahrradboxen an nunmehr 16 Standorten gibt es somit jetzt in Krefeld.
Neue doppelstöckige Fahrradbox des Anbieters "Dein Radschloss" in Forstwald am Bahnhof. Insgesamt 214 abschließbare Stellplätze dieser Art werden in Krefeld inzwischen angeboten.Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, D. Jochmann
Acht neue Kronenelemente verschönern die Königstraße
Acht neue Kronenelemente verschönern ab jetzt die Königstraße. Die Elemente sind als Ganzjahresbeleuchtung vorgesehen und illuminieren die Straße nach oben und nach unten.
Die Kronen beleuchten zukünftig ganzjährig die Straße.Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation
Planungsdezernent Marcus Beyer ehrt Stadtradler bei Feierstunde
Mehr Teilnehmende und mehr Kilometer als je zuvor – bei einer kleinen Feierstunde im Rathaus sind jetzt die Gewinner des Wettbewerbs geehrt worden. „Ein Rekordergebnis, auf das wir wirklich alle stolz sein können."
Stadtradeln 2023

 

Weitere spannende Themen aus der Stadt: