Inhaltsbereich

Aktuelle Maßnahmen in der Coronakrise im Standesamtswesen

Das Standesamt ist coronabedingt grundsätzlich für Publikum nur nach Terminvereinbarung zugänglich. Bei persönlichen Vorsprachen muss nach dem Infektiosschutzgesetz die 3G-Regel eingehalten und kontrolliert werden. Bitte halten Sie deshalb Ihren Impf- oder Genesenennachweis bzw. das aktuelle Testergebis zusammen mit Ihrem Lichtbildausweis bereit.

Sämtliche Dienstleistungen können entweder online oder postalisch bearbeitet werden:

Urkunden

Urkunden können entweder mit der Post oder über das Urkundenportal bestellt werden.

Sterbefälle

Bestatter können sämtliche Sterbefälle entweder mit der Post, oder über den Briefkasten des Standesamtes anzeigen. Sobald die Sterbefälle bearbeitet sind, werden Sie via Post versendet. Telefonische Absprachen sind unter den Telefonnummern 86-2359 oder 86-2358 möglich.

Die Abgabe von Sterbefällen und die Abholung der fertigen Beurkundungen ist zu folgenden Zeiten möglich:

Mo - Do, von 08:30 bis 11:00 Uhr und 14:00 bis 15:00 Uhr, sowie
Fr von 08:30 bis 11:00 Uhr.

Bei Rückfragen: sterbefall@krefeld.de

Geburten

Geburtenanmeldungen sind ausschließlich über das Klinikum HELIOS möglich. Bringen Sie bitte alle erforderlichen Unterlagen im Original (Pässe, Geburtsurkunden, gegebenenfalls Heiratsurkunden, Scheidungsurteile Vaterschaftsanerkennungen, Sorgeerklärungen und Geburtsnamensbestimmungen) mit in das Krankenhaus.

Ein Bote des HELIOS bringt diese Unterlagen zur Anzeige der Geburt ins Standesamt, wo die Beurkundung vorgenommen wird. Sie erhalten alle Unterlagen per Einschreiben zurück.

Sollten Unterlagen fehlen, nimmt das Standesamt mit Ihnen Kontakt auf.

Bei Rückfragen: geburten@krefeld.de

Eheanmeldung

Eheanmeldungen sind ausschließlich schriftlich möglich. Einen Formularassistenten finden Sie unten im Bereich Formulare!

Bei Rückfragen, welche Unterlagen erforderlich sind, nutzen Sie bitte den Formularassistenten. Weitere Fragen können Sie stellen an: heiraten@krefeld.de

Als Trauorte stehen derzeit das Stadtpalais, die Rathäuser Bockum und Hüls, die Hülser Burg sowie die auf der Homepage veröffentlichen Sondertrauorte zur Verfügung.

Anzahl der zugelassenen Personen bei Eheschließungen inkl. Brautpaar:

Stadtpalais: 28
Rathaus Bockum: 14
Rathaus Traar: 16
Rathaus Hüls: 28
Hülser Burg: 30
Jagdschloss Linn: 17
Musikschule: 16.

Bitte beachten Sie, dass alle Personen im Original,

  1. entweder eine Impfbescheinigung, einen Genesenennachweis oder einen anerkannten Antigen-Schnelltest, nicht älter als 24 Stunden oder anerkannten PCR-Test, höchstens 48 Stunden, (3G-Pflicht) oder einen Schülerausweis* und
  2. ein amtliches Ausweisdokument mitbringen. Nach der aktuellen Coronaschutzverordnung NRW ist nur hiermit ein Zutritt in das Standesamt erlaubt.
  3. Eine medizinische Maske muss im Haus und im Trauraum getragen werden. Das Brautpaar darf während der Zeremonie die Masken abnehmen.
  4. Seien Sie bitte 15 Minuten vor Traubeginn vor Ort, damit die "3G" beim Zutritt in das Standesamt überprüft werden können.

*Bei Schülerinnen und Schülern ab 16 Jahren wird der Testnachweis durch eine Bescheinigung der Schule ersetzt. Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren gelten aufgrund ihres Alters als Schülerinnen und Schüler und benötigen weder einen Testnachweis noch eine Schulbescheinigung.

Personen, die den erforderlichen 3-G-Nachweis und einen Lichtbildausweis nicht vorzeigen, sind nach der aktuellen Coronaschutzverordnung NRW von der Veranstaltung auszuschließen!

Wenn Sie Fragen hierzu haben, wenden sie sich bitte an folgende E-Mail-Adresse: heiraten@krefeld.de

(Stand 12.01.2022, 07:35 Uhr)

Formulare