Inhalt

Amphibienwanderung

Ab dem 29.03.2019 abends werden der Steeger Dyk im Hülser Bruch zwischen Langen Dyk und Mohrendyk von 18 Uhr bis voraussichtlich 6.30 Uhr und die Kurkölner Straße in Linn bei Einbruch der Dunkelheit bis zum nächsten Morgen gesperrt.

Die Maßnahmen werden ab dem 15.04.2019 - 8:00 Uhr eingestellt.

Das Erdkrötenmännchen wird von dem Erdkrötenweibchen über die Straße getragen

Anfang Februar bis Mitte März erwachen die Amphibien in den Waldgebieten von Krefeld und wandern zum Teil mehrere Kilometer zu ihren Ursprungsgewässern, um dort abzulaichen. Die jährliche Wanderung zu den Laichgewässern beginnt bei nächtlichen Temperaturen um die sechs Grad Celsius und hoher Luftfeuchtigkeit.

Hunderte bis zu tausende Kröten, Molche und Frösche müssen auf ihrem Weg aus den Winterquartieren zu ihrem Laichgewässer Straßen überqueren. Diese werden für viele zur Todesfalle. Innerhalb weniger Tage können fast ganze Populationen ausgelöscht werden.

Im Hülser Bruch wird daher für die Zeit der Frühjahrswanderung eine der Hauptwanderstrecken, ein Teilabschnitt des Steeger Dyks, von 18 Uhr bis 7 Uhr am nächsten Morgen für den Verkehr gesperrt. Die Wanderung dauert je nach Witterungsverlauf circa sechs bis acht Wochen. Kommt es zwischendurch zu einem Kälteeinbruch, und die Tiere graben sich wieder ein, werden die Sperrungen kurzfristig aufgehoben.

Die Untere Naturschutzbehörde bittet Autofahrer, im Bereich des Hülser Bruchs auf wandernde Amphibien zu achten und das Gebiet großräumig zu umfahren, da auf einigen Strecken, die nicht für den Straßenverkehr gesperrt werden können, ebenfalls Frösche, Kröten und Molche unterwegs sind.

Umleitungsstrecke für den Steeger Dyk

Umleitungsstrecken sind ausgeschildert.

Wir empfehlen folgende Routen:

Von Traar kommend über Moerser Landstraße - Nassauer Ring - Blumentalstraße - Hülser Straße

Von Hüls kommend über Hülser Straße - Blumentalstraße- Nassauer Ring- Moerser Landstraße - Nieper Straße

Für Autofahrer, die von Krefeld - Mitte nach Niep beziehungsweise Neukirchen-Vluyn wollen, empfiehlt sich der Weg über die A 57 Richtung Goch/Nijmwegen - Abfahrt Kapellen.

Unsere Bitte an alle Autofahrer:

  • Achten Sie in Krefelds Waldgebieten auf überquerende Tiere.
  • Umfahren Sie großräumig das Hülser Bruch und andere Waldgebiete.
  • Drosseln Sie die Geschwindigkeit - auch Rehe, Igel und andere Tiere danken es Ihnen.

 

Exkursionen

Schon einmal Kröten bei ihrer nächtlichen Wanderung beobachtet? Die Untere Naturschutzbehörde bietet Ihnen im Frühjahr unter fachkundiger Führung Exkursionen zu den Laichplätzen an. Haben Sie noch Fragen? Sprechen Sie uns an!