Inhalt

Ozon

Ozon ist ein natürlicher Bestandteil der Luft, dessen Konzentration durch anthropogene Aktivitäten deutlich verändert wurde. Bei mehrtägigen Temperaturen über 30 Grad, klettern Ozonwerte vielerorts über die kritische Marke von 180 Mikrogramm pro m³ Luft. Am 30. Juli 2008 wurde dieser Wert in Krefeld (Messstation Burg Linn), nach Angaben des Umweltbundesamtes, leicht überschritten.

Was ist Ozon?

Chemisch gesehen ist Ozon eine Verbindung, die aus drei Sauerstoffatomen besteht (O3), im Gegensatz zu dem im lebenden Organismus benötigten zweiatomigen "molekularen" Sauerstoff (O2). Es entsteht aus molekularem und atomarem Sauerstoff. Es ist gasförmig und chemisch gesehen hoch aktiv.

Was bedeutet Ozon für meine Gesundheit?

Die gesundheitsschädigende Wirkung von Ozon hängt von der Menge und der Dauer ab, die man dem schädlichen Gas ausgesetzt ist, sowie von der Größe des Lungenvolumens. Je mehr Ozon in der Luft vorhanden ist, je länger man sich draußen aufhält und je öfter und tiefer man einatmet, desto größer ist die gesundheitsschädliche Wirkung. Besonders betroffen sind deshalb Personen, die im Freien anstrengende körperliche Aktivitäten ausüben, zum Beispiel Bauarbeiter oder Sportler, die in der Mittagshitze joggen gehen.