Inhalt

Fünf Jahre Kultur findet Stadt(t)

„Kultur findet Stadt(t)" begeistert Tausende in der Krefelder Innenstadt - Über 800 Kulturschaffende haben sich und ihre Aktivitäten vorgestellt

Der Veranstaltung „Kultur findet Stadt(t)" hat mehrere Tausend Menschen am vergangenen Wochenende in Krefeld begeistert. Über 800 aktive Kulturschaffende präsentierten sich und ihre Angebote, Programme und Aktivitäten im Zentrum der Samt- und Seidenstadt. „Das war ein besonderes Innenstadt-Erlebnis", so Uli Cloos, Fachbereichsleiter Marketing und Stadtentwicklung der Stadt Krefeld. Bereits zum Auftaktkonzert der Bayer-Symphoniker kamen am Freitag fast 400 Zuhörer auf den Platz An der Alten Kirche. Am Samstag flanierten dann die Besucher über die Innenstadtstraßen von einem zum anderen der über 100 Programmpunkte. „Ein großes Dankeschön geht auch an die zahlreichen Sponsoren. Nur durch deren Unterstützung kann eine Veranstaltung funktionieren", so Cloos. Nach dem diesjährigen Erfolg steht auch schon der Termin 2016 fest: 3. und 4. Juni.

Bildimpressionen von Kultur findet Stadt(t) 2015

Bildimpressionen von Kultur findet Stadt(t) 2015

Städtische Einrichtungen und Museen, die Freie Szene sowie diverse Künstler und Designer haben am Samstag das Konzentrat der Krefelder Kulturlandschaft vorgestellt. Was tagtäglich in der Samt- und Seidenstadt auf kleinen und großen Bühnen, Ateliers und Ausstellungsräumen, Musikschulen, Kirchen und Museen stattfindet, konnten die Besucher von „Kultur findet Stadt(t)" nun einmal geballt auf einigen Straßen und in Geschäften erleben. So zeigte das Krefelder Kinder- und Jugendtheater „Kresch" Inszenierungsausschnitte auf der Königstraße, Musikgruppen und Chöre erfreuten die Passanten auf dem Neumarkt, Bands spielten auf der Lohstraße, im Schwanenmarkt gab es die Möglichkeit, textile Produkte aus tierischen Materialen aus der „Anfass-Sammlung" des Deutschen Textilmuseums haptisch wahrzunehmen.

Danke an alle Mitmacher und Sponsoren der Veranstaltung Kultur findet Stadt(t)

Bei der nunmehr fünften Auflage von „Kultur findet Stadt(t)" fand der Kulturmarkt erstmals als „Kulturmeile" auf der Rheinstraße statt. Zahlreiche Krefelder Künstler und Designer zeigten dort ihre Werke. Über ihre Arbeit und Aktivitäten informierten unter anderem das Kulturbüro der Stadt Krefeld, die Kulturfabrik, das Haus der Seidenkultur sowie das Museum Burg Linn. Mit etwa 400 Musikschülern beteiligte sich die Musikschule Krefeld an fünf Spielorten mit „E- und U-Musik" an der Veranstaltung. In der Mennonitenkirche lasen Vertreter der jüdischen, muslimischen und christlichen Gemeinden gemeinsam aus Thora, Koran und Bibel vor. Zur ersten Lesung kamen rund 90 Zuhörer in die Kirche an der Königstraße.