Inhalt

Tagungen zur Orientierung für Akteure der Kulturellen Bildung 2009 bis 2018

Der Fachbereich Kultur der Stadt Krefeld ist organisatorisch und verwaltungsmäßig Angelpunkt und Schnittstelle für verschiedene Aktivitäten zur kulturellen Bildung, die vom Land oder anderen nichtkommunalen Mittelgebern finanziert und angestoßen werden. Neben der „Abwicklung" dieser Aktivitäten will das Kulturbüro aber auch der Reflektion über kulturelle Bildung Raum geben. Daher hat es für die im Feld der kulturellen Bildung tätigen Akteure seit 2009 im zweijährigen Rhythmus „Tagungen zur Orientierung für Akteure der Kulturellen Bildung" veranstaltet.

Tagung 2009
Kunst, Kulturelle Bildung und Integration
- Prof. Dr. Ursula Neumann, Hamburg: Integrationspolitik als Rahmen für den bildungspolitischen Umgang mit Heterogenität - das Beispiel Hamburg- Mechthild Eickhoff, Unna: Integration auf dem Kunstweg? - Über Perspektiven auf heterogene Zielgruppen, Akteure und Strukturen
- Marcel Pouplier, Bremen: Quartier aus Bremen: Kultur vor Ort auf dem Weg ins Einwandererhaus - Oder: Kunst oder Pädagogik? - Wie setzt man in der kulturellen Bildung die Akzente, wenn Integration ihr Ziel ist?
- Georg Dammer, Krefeld: Eine Perspektive für Krefeld: der Südbahnhof als Kristallisationspunkt für interkulturelle Kulturarbeit

Tagung 2011
Kultur? Für wen? - Wie gehen wir in Zukunft mit der Vielfalt in der Gesellschaft um?
- Dr. Mark Terkessidis, Berlin: Kritik der Integration
- Dr. Volker Bandelow, Gelsenkirchen: Migranten sind in der Stadt - Real(Kultur)politik in einer altindustriellen Großstadt
- Meltem Söleymez, Krefeld: Integration braucht interkulturelle Öffnung - Vielfalt als Chance im demografischen Wandel
- Gabriela Schmitt, Düsseldorf: „Together forever" - Interkulturelle Strategien und Konzepte für Kunst und Kultur in NRW

Tagung 2013
Seid kreativ! - Chancen und Schwierigkeiten im Spannungsverhältnis Kultur und Schule
- Prof. Dr. Olaf-Axel Burow, Universität Kassel: Über Lernfreude und Schulglück - kulturelle Bildung als Schlüssel zur Potentialentwicklung und Chancengerechtigkeit
- Gisela Wibbing, Arbeitsstelle Kulturelle Bildung in Schule und Jugendarbeit NRW, Remscheid: Kulturelle Bildung in der Schule - ohne Kooperation geht es nicht!
- Prof. Dr. Armin Bernhard, Universität Duisburg-Essen: Kulturelle Alphabetisierung - über die gesellschaftlichen Rahmenbedingungen kultureller Bildung

Tagung 2016
Hauptsache praktisch! - Vom Verschwinden der Kultur aus der Bildung
- Ralph Zinnikus, Bezirksregierung Düsseldorf: Wem nützt Bildung - wenn Bildung nur noch nützlich ist?
- Dr. Harald Gapski, Grimme-Institut, Marl: Zwischen Souveränität und Kontrollverlust - Kompetenzen in der digitalen Lebenswelt
- Dr. Magnus Klaue, Universität Leipzig: Die Abschaffung der freien Rede. Nachbürgerliche Wissenschaftskommunikation als Zerstörung des Denkens

Tagung 2018
Wissen ohne Grenzen? Globalisierte Bildung - Versprechen und Versagen
- Ralph Zinnikus, Bezirksregierung Düsseldorf: Gehört sie wirklich zu Deutschland? Plädoyer für ein universelles Verständnis des Begrieffs "Kulturrelle Bildung"
- Prof. Dr. Christoph Wulf: Bildung in der Weltgemeinschaft. Einheit in der Vielfalt?
- Dr. Matthias Burchardt: Bildungsreform im Dienste des Ökonomismus - Akteure, Strategien und Modelle eines postdemokratischen Putsches