Inhalt

Kooperation

Im März 2012 schlossen das Ricarda-Huch-Gymnasium und das Stadtarchiv Krefeld eine Kooperationsvereinbarung über eine Bildungspartnerschaft ab, deren Ziel die stärkere Einbindung des außerschulischen Lernorts „Archiv" in den Schulalltag ist. Aus diesem Grund ist die Bildungspartnerschaft in Modulen organisiert, die in den Stufen 6, 9 und 11 zu bestimmten Zeiten des Schuljahres im Stadtarchiv durchgeführt werden. Nach einer Praxiserprobung von etwa zwei Jahren wurde die Bildungspartnerschaft verbindlich in das schulinterne Curriculum des Ricarda-Huch-Gymnasiums aufgenommen.

„Einführungsmodul" Klasse 6
Das Einführungsmodul für die 6. Klassen dient vor allem dem Kennenlernen des Archivs und seiner Aufgaben. Dies beinhaltet neben einer Archiv- und Magazinführung auch die Arbeit in Gruppen mit verschiedenen Archivalientypen unter bestimmten Fragestellungen. Die Durchführung dieses Moduls erfolgt im Herbst und umfasst pro Klasse etwa 2 bis 3 Unterrichtsstunden.

Modul „Quellenarbeit" Klasse 9
Im Mittelpunkt des Archivbesuchs der 9. Klassen stehen das intensive Lesen und Auswerten historischer Quellen. Dazu entwickelten das Ricarda-Huch-Gymnasium und das Stadtarchiv gemeinsam Unterrichtsstunden, die sich inhaltlich in den Lehrplan einfügen.
Schülerinnen und Schüler können sich beispielsweise mit dem Thema Mauerbau im Spiegel der Lokalzeitungen auseinandersetzen. Die Lebenswelt der Krefelderinnen und Krefelder zur Zeit des Ersten Weltkrieges kann im Stadtarchiv Krefeld anhand von Feldpost, städtischen Akten und Schulchroniken erarbeitet werden.

Modul „Facharbeit" Jahrgangsstufe 11
Das Modul setzt sich aus zwei Komponenten zusammen. Einerseits sollen sich alle Geschichtskurse der Jahrgangsstufe 11 mit den im Stadtarchiv aufbewahrten Quellen vertraut machen, um unter Einbeziehung des Stadtarchivs ihre Facharbeiten über geschichtliche Themen schreiben zu können. Dies wird im Rahmen eines Archivbesuchs - oder mehreren, jeweils abhängig von der Größe der Kurse - vermittelt. Andererseits werden alle beim Verfassen ihrer obligatorischen Facharbeit seitens des Stadtarchivs unterstützt. Dies beinhaltet nicht nur die Vorlage entsprechender Archivalien, sondern auch die thematische bzw. inhaltliche Begleitung und Beratung der Schülerinnen und Schüler. Die Durchführung der Einführungsveranstaltung soll in den Monaten Januar oder Februar erfolgen.