Inhaltsbereich

Inklusions-Workshops

Ein wichtiges Anliegen des Regionalen Bildungsbüros in Krefeld ist die Unterstützung des Inklusionsprozesses an Krefelder Schulen.

Hier werden Workshops angeboten, die inhaltlich eigenständig sind und unabhängig voneinander besucht werden können. Eingeladen sind multiprofessionelle Teams; die Workshops können aber von einzelnen Regelschul- und SonderpädagogInnen, SozialarbeiterInnen, BeratungslehrerInnen, AbteilungsleiterInnen, OGS-Kräfte und weiteren MitarbeiterInnen im gemeinsamen Lernen besucht werden.
Die Finanzierung erfolgt aus den Mitteln des Inklusionsfonds, die Teilnahme daher kostenlos.
Die Workshops beginnen immer um 9.00 Uhr und enden um 16.00 Uhr; sie finden jeweils im Paritätischen Wohlfahrtsverband, Mühlenstr. 42, 47798 Krefeld statt. Der Paritätische Kre-feld verfügt über ein gut ausgearbeitetes Hygienekonzept, die Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln ist gewährleistet.

Für das Schuljahr 2020/21 finden folgende Workshops statt:

 

Workshop 1
Andrea Ollig:

AD(H)S-typisches Verhalten besser verstehen und Handlungsstrategien entwickeln.

Dieser Workshop entfällt leider und wird ggf. nachgeholt. Der Termin dazu steht noch nicht fest. Wenn Sie interessiert sind, können Sie sich unverbindlich vormerken lassen.

Bei AD(H)S handelt es sich nicht um eine Modediagnose oder die bloßen Folgen elterlicher Erziehungsfehler. AD(H)S ist eine neurobiologisch bedingte Dysregulation der autonomen Selbststeuerung und eine Reizfilterschwäche. Die Kenntnis der neurobiologischen Hintergründe der AD(H)S und das funktionelle Verstehen dieser Störung ermöglichen es, wirksame Umgangs- und Handlungsstrategien zu entwickeln.
Multiprofessionelle Teams bekommen in diesem Seminar adäquate, praxistaugliche Handlungsstrategien für die tägliche Arbeit mit AD(H)Slern an die Hand.
Inhalte:
- Was ist AD(H)S und was ist es nicht?
- Wie kann man AD(H)S-typisches Verhalten besser verstehen?
- Wie kann man mit diesen besonderen Menschen besser umgehen?
- Wieso wirken manche pädagogischen Interventionen nicht?
Moderatorin: Andrea Ollig ist Diplom-Sozialarbeiterin und selbstständige Ad(H)S-Kompetenztrainerin. Sie bietet Coachings, Elterntrainings und Seminare zum Thema AD(H)S für Fachleute in den Bereichen Schule, Ausbildung, Jugend und Soziales an.

 

02.11.2020 Workshop 2
Harald Scherello:
Potenziale nutzen - Zusammenarbeit in multiprofessionellen Teams optimieren.

Workshop 2 ist ausgebucht. Bei Interesse weichen Sie bitte auf den identischen Workshop 5 aus.

Die Zusammenarbeit in multiprofessionellen Teams erhält im schulischen Kontext eine immer größere Bedeutung. Verschiedenen Berufsgruppen und Professionen, unterschiedlichen Fachsprachen und Fachkulturen in unterschiedlichen Positionen innerhalb der Hierarchie einer Organisation treffen mit oft ungeklärten Erwartungen und Zielen aufeinander ... Konflikte sind vorprogrammiert.
Im Seminar wird ein zielorientiertes Teamkonzept vorgestellt und es wird praxisorientiert an Strategien und Handlungskonzepten zur erfolgreichen Zusammenarbeit gearbeitet.
Moderator: Harald Scherello ist seit mehr als 20 Jahren als Kommunikationstrainer und Coach, Trainer, Dozent und systemischer Organisations- und Schulentwickler tätig.

 

09.11.2020 Workshop 3: Dieser Kurs ist ausgebucht.
Karl-Robert Weigelt (Forum Eltern-Schule):
Best Practice - Inklusion installieren, nicht alles neu erfinden.

Die Herausforderungen für die Verankerung des Gemeinsamen Lernens in der Schule sind vielfältig und nicht immer abhängig von zusätzlichen Ressourcen. Gerade bewährte Strukturen, die häufig schon sehr lange an den Schulen praktiziert werden, können helfen, die Arbeit zu bündeln.
In diesem Workshop findet ein Austausch über bereits vorhandene förderliche Strukturen statt; es wird die Rolle der Schulleitung ebenso in den Blick genommen wie die Rolle der Schulgemeinde insgesamt.
Moderator:
Karl-Robert Weigelt war Schulleiter der Gesamtschule Holweide in Köln und bis 2017 Beauftragter der Bezirksregierung Köln für Inklusion an Schulen. Er ist Gründungsmitglied der ehrenamtlichen Initiative „Seniorexperten für inklusive Bildung", die mit Unterstützung des Amts für Schulentwicklung den Inklusionsprozess an Kölner Schulen unterstützt.

 

08.12.2020 Workshop 4
Ulrike Müller-Hardt (Forum Eltern-Schule):

Bist du behindert? Über die Kunst, offen über Behinderungen ins Gespräch zu kommen.

Häufig sind wir unsicher, wie wir das Thema Behinderung vor allem im Schulalltag besprechen sollen. Besonders häufig erleben wir dies zu Beginn eines neuen Schuljahres, wenn die Kinder sich noch nicht kennen.
In diesem Workshop nähern wir uns dem Thema Behinderung und der Möglichkeit, Menschen einfach anzusprechen und behutsam miteinander umzugehen. Diese Methoden können auch im Unterricht eingesetzt werden, um SchülerInnen zu sensibilisieren und diesen einen sicheren Umgang mit Menschen mit Beeinträchtigungen zu vermitteln.
Moderatorin: Ulrike Müller-Hardt ist Prozessbegleiterin in der Inklusiven Schul- und Unterrichtsentwicklung und Gesamtschulrektorin i. R. mit eigener Unterrichtserfahrung in den Fächern Mathematik und Naturwissenschaften im Gemeinsamen Lernen.

 

03.03.2021 Workshop 5 (inhaltlich wie Workshop 2)
Harald Scherello:
Potenziale nutzen - Zusammenarbeit in multiprofessionellen Teams optimieren.

Die Zusammenarbeit in multiprofessionellen Teams erhält im schulischen Kontext eine immer größere Bedeutung. Verschiedenen Berufsgruppen und Professionen, unterschiedlichen Fachsprachen und Fachkulturen in unterschiedlichen Positionen innerhalb der Hierarchie einer Organisation treffen mit oft ungeklärten Erwartungen und Zielen aufeinander ... Konflikte sind vorprogrammiert.
Im Seminar wird ein zielorientiertes Teamkonzept vorgestellt und es wird praxisorientiert an Strategien und Handlungskonzepten zur erfolgreichen Zusammenarbeit gearbeitet.
Moderator: Harald Scherello ist seit mehr als 20 Jahren als Kommunikationstrainer und Coach, Trainer, Dozent und systemischer Organisations- und Schulentwickler tätig.

 

01.06.2021 Workshop 6
Rudi Rhode:
Wenn Nervensägen an unseren Nerven sägen. Souveräner Umgang mit schwierigen Kindern und Jugendlichen; Konfliktbewältigung im Schulalltag.

Wenn Nervensägen an unseren Nerven sägen, dann heißt es, standhaft und konsequent, aber auch respektvoll und wertschätzend für die Beachtung der Regeln einzutreten. Leichter gesagt, als getan: Wie oft tanzen Kinder und Jugendliche LehrerInnen, ErzieherInnen oder Eltern auf der Nase herum und setzen vereinbarte Regeln durch ihr Verhalten außer Kraft?
In seinen Lösungsvorschlägen für derart heikle Situationen geht Rudi Rhode sowohl auf die körpersprachlichen Botschaften, als auch auf die verbalen Äußerungen einer konsequenten und wertschätzenden Vorgehensweise ein.
Die Techniken der Deeskalation werden ebenso trainiert wie das Durchstehen konfrontativer Konflikte. Das eingeübte Wissen lässt sich bereits in der nächsten Stunde oder bei der nächsten Pausenaufsicht einsetzen.
Moderator: Rudi Rhode ist seit 1996 Kommunikationstrainer. Der Sozialwissenschaftler und Schauspieler veröffentlichte mehrere Publikationen zu Körpersprache, Kommunikation und Konfliktmanagement.

Nach den momentan gültigen Hygieneregeln ist der Workshop 6 ausgebucht. Sollten bis zum Sommer 2021 höhere Teilnehmerzahlen möglich sein, werden wir Sie informieren. Sie können sich auch bereits jetzt auf eine Warteliste setzen lassen.

 

 

Kontakt

Wichtig: Derzeit die Verwaltung bitte nur nach Terminvereinbarung aufsuchen!

Karin Caspari

Telefon: 0 21 51 / 86-24 31

E-Mail: karin.caspari@krefeld.de

Zimmer C 115

Anschrift

Schule, Pädagogischer und Psychologischer Dienst

Petersstr. 118 (C)

47798 Krefeld