Inhaltsbereich

Kulturförderung

Die nichtstädtische Kulturszene, deren Wirken tief das gesellschaftliche und kulturelle Leben Krefelds prägt, bedarf der kommunalen Unterstützung, um traditionelle wie neue künstlerische und kulturelle Formen in ihrer Fortentwicklung mit Informationen sowie materieller und finanzieller Unterstützung zu begleiten. In einem besonderen Arbeitsschwerpunkt berät und fördert deshalb der Fachbereich Kultur nichtstädtische Kultureinrichtungen und -projekte sowie die Heimatpflege.

Die Stadt Krefeld hat - wie bereits in den Jahren 2020 und 2021 - nun einen "Kulturhilfsfonds 3.0" aufgelegt, um die kulturelle Daseinsvorsorge zu stärken.Die Richtlinie und den Antrag (entweder als Onlineformular oder im PDF-Format) finden Sie zu Ihrer Information am Ende dieser Seite. Die Abgabefrist für die nächste Jurysitzung endet am 19. Oktober, 24 Uhr.

 

Am 27. und 28.4. fand ein Fördermittelseminar für Projekte in Kunst, Kultur und Soziokultur statt. Referenten waren Julia Keil und Jan Schröder von 2Kroner GbR aus Berlin.

Nach dem Seminar wurde eine umfangreiche Linkliste mit einer Auswahl an Datenbanken und spezifischen Förderinstrumenten durch 2Kroner zur Verfügung gestellt. Die Liste finden Sie am Ende der Seite als Download.

Im Auftrag der Stadt Krefeld hat das Büro STADTart eine Erhebung über die Bedarfe der Freien Szene in Krefeld erstellt. Den Abschlussbericht finden Sie hier.

Über einen Newsletter verschickt das Kulturbüro Informationen u. a. zu Förderprogrammen. Falls Sie noch nicht in der Adress-Datei aufgenommen wurden, können Sie gerne eine Mail an das Kulturbüro senden. Nennen Sie bitte darin Ihren Namen, Mailadresse und Sparte. Mit Ihrer Mail erklären Sie sich mit dem datenschutzrechtlichen Hinweiseinverstanden.

Logo Kulturrucksack NRW

Kulturrucksack

Kulturrucksack in Krefeld