Inhalt

Veranstaltungen in der Mediothek

Aktion Lesestart - Du bist drei? Dann komm vorbei!

Ab sofort können sich dreijährige Kinder aus Krefeld in der Mediothek das Lese-Start-Set II abholen. Das Lesestart-Set besteht aus einem tollen Bilderbuch, einem Wimmelposter und Vorlesetipps für die Eltern. Die Vorlesetipps sind auch in türkischer, polnischer und russischer Sprache erhältlich. Bei der Abholung sollten die Eltern an den schon 2010 vom Kinderarzt verteilten Gutschein, das Vorsorgeuntersuchungsheft oder die Geburtsurkunde Ihres Kindes denken!
Ort: Mediothek Krefeld, Theaterplatz 2

 

Ferienprogramm: Fotoroman

In vielen Zeitschriften kann man Fotoromane lesen. Eine Abfolge von Bildern erzählt eine Geschichte. Fotoromane selber machen ist eigentlich gar nicht so schwer! In der Werkstatt probieren wir es aus. Wir finden eine Geschichte, setzen diese selbst in Szene, machen Fotos und collagieren alles zu einem Fotoroman. Wer Lust hat auf Szenisches Spielen, Fotographie, Schreiben und Gestalten ist hier genau richtig! Die Fotoromanwerkstatt ist ein Kulturrucksackprojekt!

Ort: Mediothek Krefeld, Studio 1, Theaterplatz 2
Beginn: 30. Juni bis 3. Juli 2015, 11 bis 13 Uhr
Anmeldung: am Service der Mediothek oder telefonisch unter 021 51 / 86 27 80, für Jugendliche von 10 bis 14 Jahren, 15 Teilnehmer

 

Literarischer Sommer: Sommernovelle von Christiane Neudecker

Es gibt diese Sommer nur in der Kindheit oder in der Jugend. Oder im Übergang vom einen zum anderen". So beginnt die Sommernovelle der Berliner Schriftstellerin Christiane Neudecker über einen Sommer, den die Protagonisten des Buches nie vergessen werden.Pfingsten 1989: Es ist die Zeit kurz vor der Wende, Deutschland liegt noch im Schatten der Wolke von Tschernobyl, und jedes Gewitter bringt sauren Regen. Die beiden Freundinnen Lotte und Panda sind sich einig: Sie wollen handeln. Gemeinsam mit einer bunt zusammengewürfelten Truppe aus Rentnern und Studenten leisten sie ökologischen Dienst in einer skurrilen Vogelstation. Da ist etwa Hiller, der vogelbesessene Pensionär, der Panda in sein Herz schließt und ihr beibringt, das Meer zu deuten und den Himmel zu lesen, während Lotte sich dem attraktiven Julian annähert, der sie für erwachsener hält, als sie tatsächlich ist. Langsam fügen sich die Eigenheiten der Station zu einem ganz neuen und unerwarteten Bild zusammen. Und den Mädchen stellt sich die Frage, wie viel Idealismus man sich als Erwachsener eigentlich bewahren kann und was geschieht, wenn man sich mitten in der Lebenslüge eines anderen Menschen befindet.
Ort: Kulturzentrum Fabrik Heeder, Krefeld, Virchowstraße 130
Beginn: Mittwoch, 1. Juli, 20 Uhr
Eintritt: 8 Euro, ermäßigt 6 Euro, Kartenreservierung und Kartenverkauf telefonisch unter 02151 / 86 27 53 oder 58 36 11 oder online unter www.literarischer-sommer.eu

 

Ferienprogramm: Gecheckt! Kreative Ideen rund um Minecraft

Die Veranstaltung ist für Kinder zwischen 12 und 16 Jahren, die sich kreativ und künstlerisch mit dem Spiel Minecraft auseinandersetzen wollen. Ein Film über die Pixelwelt, der Nachbau der Mediothek Krefeld oder etwas ganz anderes - der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.
Ort: Mediothek, Krefeld, Theaterplatz 2
Beginn: Dienstag, 7. Juli bis Freitag 10. Juli 2015, 11 bis 17 Uhr
Abschlussveranstaltung: Freitag, 10. Juli, 17 Uhr, Präsentation der Ergebnisse für Interessierte, Freunde und Verwandte
Anmeldung: per E-Mail unter Angabe von Name und Adresse an mediothek@krefeld.de
Teilnahmegebühr: 25 Euro, 20 Euro mit Krefelder Familienkarte inkl. Verpflegung

 

Literarischer Sommer: Fünf Viertelstunden bis zum Meer von Ernest van der Kwast

Der in Südtirol lebende niederländische Autor mit indischen Wurzeln entführt seine LeserInnen an einem heißen Sommertag des Jahres 1945 ins italienische Lecce: Am Strand von San Cataldo beobachten die Brüder Ezio und Alberto die Mädchen in ihren hochgeschlossenen Badeanzügen. Da taucht die 20jährige Giovanna Berlucchi aus der Brandung auf - in einem Zweiteiler! Nicht nur deswegen verliebt sich Ezio leidenschaftlich in das hübsche Mädchen. Doch seine wiederholten Heiratsanträge bleiben fruchtlos: Giovanna liebt ihre Freiheit wie das Meer, in dessen Wellen sie bei jedem neuen Annäherungsversuch verschwindet. Verletzt und deprimiert zieht sich der italienische Gigolo in den äußersten Norden Italiens zurück, wo er als Pflücker arbeitet und in den kalten Südtiroler Wintern Kühe melkt - ohne jedoch seine Jugendliebe vergessen zu können. Da trifft nach mehr als sechzig Jahren ein Brief von ihr ein.
Ort: Palmenhaus, Krefeld, Baackesweg 75
Beginn: Donnerstag, 9. Juli, 20 Uhr
Eintritt: 8 Euro, ermäßigt 6 Euro, Kartenreservierung und Kartenverkauf telefonisch unter 02151 / 86 27 53 oder 58 36 11 oder online unter www.literarischer-sommer.eu

 

Literarischer Sommer: Eine schöne junge Frau von Tommy Wieringa

Er hütete sich davor, sich in ihrem Beisein nackt vornüber zu beugen, weil sein Bauch und seine Brust dann in unförmigen Falten herabhingen, als wollten sie sich von den Knochen lösen. Stattdessen ging er in die Knie, wenn er den Zahnpastaverschluss aufheben wollte. In den Niederlanden bedanken sich die Buchhändler bei ihren Lesern mit einem eigens für die Woche des Buches geschriebenen kleinen Werk. Die Auszeichnung, dieses Geschenk schreiben zu dürfen, gilt als Nobelpreis der Niederlande. Für diese Aktion verfasste Tommy Wieringa 2014 den Roman Eine schöne junge Frau über einen erfolgreichen und selbstbewussten Virologen im besten Alter, dessen Leben ins Wanken gerät, als er eine "Trophy Wife" heiratet: Nicht nur sein Alter kollidiert mit dem der um einige Jahre jüngeren Ruth, auch seine Karrierestrategien halten ihren Moralvorstellungen nicht stand.
Ort: Mediothek Krefeld, Krefeld, Theaterplatz 2
Beginn: Mittwoch, 15. Juli, 20 Uhr
Eintritt: 8 Euro, ermäßigt 6 Euro, Kartenreservierung und Kartenverkauf telefonisch unter 02151 / 86 27 53 oder 58 36 11 oder online unter www.literarischer-sommer.eu

 

Literarischer Sommer: Die Glücklichen von Kristine Bilkau

Irgendwo in Hamburg: Der Journalist Georg und die Musikerin Isabell leben mit ihrem Baby in einer großzügigen Altbauwohnung. Auch wenn Isabell keine Festanstellung in ihrem Orchester und Georg keine wirklich aufregenden Texte zu schreiben haben, so genügt das gemeinsame Einkommen doch für ein Leben, in dem Risottomischungen in durchsichtigen Tütchen, Bio-Lavendelblütenhonig oder Maronenaufstrich zum Alltag gehören. Eine ganz normale und rundum glückliche Kleinfamilie, in der Existenzängste nicht zum Vokabular gehören. Doch das Glück ist so fragil wie die wackeligen Kacheln in der Wohnküche: Es beginnt mit einem unkontrollierten Zittern in der Hand und mit Worten wie „Zeitungssterben" und „Stellenabbau". Und plötzlich gehören zum Alltag auch: Berufsunfähigkeit und Arbeitslosigkeit, Abstiegsängste und Verletzungen. Dem Paar stellen sich ganz neue Fragen: Wovon hängt das Glück ab? Welche Rolle spielt der Lebensstandard für die - auch eigene - Wertschätzung? Und was passiert, wenn man nicht mehr mithalten kann? Ist das eigene Leben ähnlich bedroht wie die kleinen Läden im Viertel, die im Zuge der Gentrifizierung den schicken Boutiquen und Cafés weichen müssen? Und hält die Beziehung der neuen Lebenswirklichkeit stand?
Ort: Schulte Design, Krefeld, Hülser Straße 214
Beginn: Donnerstag, 23. Juli, 20 Uhr
Eintritt: 8 Euro, ermäßigt 6 Euro, Kartenreservierung und Kartenverkauf telefonisch unter 02151 / 86 27 53 oder 58 36 11 oder online unter www.literarischer-sommer.eu

 

Literarischer Sommer: Das Büro. Direktor Beerta von J.J. Voskuil

Auf 845 Seiten dokumentierte der Niederländische Schriftsteller J. J. Voskuil in dem Buch Das Büro. Direktor Beerta Alltag - und schlimmer noch: Büroalltag. Und das ist nur der erste von sieben Bänden, die nun nach und nach auch in Deutschland erscheinen. Ist dies schon erstaunlich genug, so reibt man sich die Augen angesichts der Tatsache, dass das Mammutwerk in der niederländischen Heimat eine wahre Büromanie auslöste mit Fan-Klubs, langen Schlangen im Morgengrauen vor den Buchhandlungen und Reiseführern zum Buch. Was fasziniert unsere Nachbarn so an dem Arbeitsalltag in einem volkskundlichen Büro mit ergebnislosen Sitzungen, nutzlosen Dienstreisen, feuchtfröhlichen Kongressen und mit Direktor Beerta, der es versteht, immer neue Projekte und Stellen an Land zu ziehen - deren Sinn allerdings nicht ganz einleuchtend ist Mit einer Ringlesung versucht der Literarische Sommer, diesem Phänomen auf den Grund zu kommen - Achtung: Suchtgefahr nicht ausgeschlossen!
Ort: Niederrheinisches Literaturhaus, Krefeld, Gutenbergstraße 21
Beginn: Donnerstag, 30. Juli, 20 Uhr
Eintritt: 8 Euro, ermäßigt 6 Euro, Kartenreservierung und Kartenverkauf telefonisch unter 02151 / 86 27 53 oder 58 36 11 oder online unter www.literarischer-sommer.eu

 

Ferienprogramm: Comics retten mit Jari Banas

Möchtest du mithelfen, das die hangemachte Zeichnung nicht ganz verschwindet? Dann melde Dich an zum Ferienprojekt zur Rettung der Comics. Du zeichnest ein eigenes Comic und diese wird in der Mediothek später für jeden zu lesen sein. , Teilnehmerzahl 15 Jugendliche.
Ort: Mediothek Krefeld, Studio 1, Theaterplatz 2
Beginn: Dienstag, 4. August bis Freitag, 7. August 2015, 15 bis 17 Uhr
Anmeldung: am Service der Mediothek oder telefonisch unter 021 51 / 86 27 80, für Jugendliche von 10 bis 14 Jahren, 15 Teilnehmer

 

Ferienprogramm: Das Tomatenfest

Hana entdeckt beim Einkaufen mit Ihrem Vater ein Tomatenpflänzchen und darf es mitnehmen. Sie topft es ein und schaut ihm beim Wachsen zu. In den Ferien nimmt sie die Pflanze mit zu ihrer Oma und dort kommt sie in den Garten zu den anderen Tomatenpflanzen. Hana kümmert sich um sie, bis sie eines Tages die ersten Tomaten ernten kann. Wir gestalten ein kleines Haus, in dessen Vorgarten wir Samen sähen.
Ort: Mediothek Krefeld, Theaterplatz 2
Beginn: Dienstag, 4. August 2015, 16 Uhr
Anmeldung: telefonisch ab 11 Uhr unter 021 51 / 86 27 80

 

Ferienprogramm: Lisas Mohnblume

Eines Morgens entdeckt Lisa auf der Wiese vor ihrem Haus eine Blume. Sie freundet sich mit ihr an, besucht sie jeden Tag und kümmert sich bei Wind und Wetter um sie. Aber eines Tages lässt die Blume ihre Blütenblätter hängen. Wir drucken Bilder mit bunten leuchtenden Blumen.
Ort: Mediothek Krefeld, Theaterplatz 2
Beginn: Mittwoch, 5. August 2015, 16 Uhr
Anmeldung: telefonisch ab 11 Uhr unter 021 51 / 86 27 80

 

Ferienprogramm: Unser Garten mitten in der Stadt

Tete entdeckt hinter einer Mauer ein verlassenes, verwildertes Gelände. Mit seinen Freunden will er dort einen Garten bauen. Also machen sie sich ans Werk und verbringen jeden Nachmittag in Ihrem Reich: sie harken den Boden, reißen Unkraut aus, gießen die Beete, pflanzen Gemüse. Und sie lernen Fabio kennen, der dieselbe Idee hatte wie sie. Wir stellen uns einen Garten vor und spielen Gärtner.
Ort: Mediothek Krefeld, Theaterplatz 2
Beginn: Donnerstag, 6. August 2015, 16 Uhr
Anmeldung: telefonisch ab 11 Uhr unter 021 51 / 86 27 80

 

Ferienprogramm: Die Mondblume

Herr Ribblestone verbringt sehr viel Zeit in seinem Garten mit verschlungenen Pfaden und verborgenen Winkeln. Eines morgens entdeckt er an seinem Lieblingsplatz eine neue Pflanze, die er in keinem Bestimmungsbuch finden kann. Er pflegt sie und die Pflanze wächst. Doch trotz all seiner Bemühungen öffnet sie nicht ihre Blüte. Bis eines Nachts etwas passiert. Wir gestalten ein Phantasiegartenbild.
Ort: Mediothek Krefeld, Theaterplatz 2
Beginn: Freitag, 7. August 2015, 16 Uhr
Anmeldung: telefonisch ab 11 Uhr unter 021 51 / 86 27 80