Inhaltsbereich

NS-Dokumentationsstelle

Ansicht der Villa Merländer

Die NS-Dokumentationsstelle ist Teil des Kulturbüros der Stadt Krefeld. Sammlung und eine eigene Bibliothek sind im Stadtarchiv, Konrad-Adenauer-Platz 17, untergebracht und zu den Öffnungszeiten des Stadtarchivs zu besuchen.


Villa Merländer

Die Gedenkstätte befindet sich in der Villa Merländer, Friedrich-Ebert-Straße 42. Hier sind zwei Wandgemälde Heinrich Campendonks und eine ständige Ausstellung („Krefeld und der Nationalsozialismus") zu besichtigen. Veranstaltungen finden im ehemaligen Wohnzimmer der Villa statt.

Öffnungszeiten der Villa Merländer:

jeden 4. Sonntag im Monat: 14 - 17 Uhr

Mittwochs 10 - 12 Uhr (nicht in den Schulferien)

Gruppen nach Vereinbarung ( 0 21 51 / 86-1964 oder 86-1969 oder ns-doku@krefeld.de)

Hinweis:
Die Dokumentationsstelle hat wieder auf! Museen dürfen in Krefeld unter besonderen Sicherheitsmaßnahmen wieder öffnen. Dies bedeutet für uns vor allem eine Herausforderung aufgrund der Baumaßnahmen. Daher folgende Regelung: Kommen Sie gerne, aber bitte einzeln oder als Familie, sofern Sie im gleichen Haushalt leben. Bitte reservieren Sie am besten vorab einen Zeitslot, damit Sie nicht vor bereits „besetztem" Haus stehen. Das heißt, rufen Sie kurz an und sagen, wann Sie kommen möchten - unsere Öffnungszeiten sind nun wieder Mittwoch von 9:00 bis 13:00 Uhr, jeder 4. Sonntag und nach Vereinbarung. Sie erreichen uns unter unseren neuen Telefonnummern 0 21 51 86-1964 oder 86-1969. Gruppen können wir aktuell leider nicht annehmen.

 

Kontakt (Derzeit die Verwaltung bitte nur nach Terminvereinbarung aufsuchen!)

Sandra Franz

Telefon: 0 21 51 / 86-1969

E-Mail: sandra.franz@krefeld.de

Burkhard Ostrowski

Telefon: 0 21 51 / 86-1964

E-Mail: b.ostrowski@krefeld.de

Anschrift

NS-Dokumentationsstelle der Stadt Krefeld

Friedrich-Ebert-Straße 42

47799 Krefeld