Inhalt

Gutachten im Bauleitplanverfahren

Bei der Aufstellung der Bauleitpläne (Flächennutzungsplan und Bebauungspläne) sind eine Vielzahl öffentlicher und privater Belange zu berücksichtigen. Diese sind gegeneinander und untereinander gerecht abzuwägen (§ 1 Absatz 7 Baugesetzbuch (BauGB)). Um diesen Abwägungsprozess sachgerecht durchführen zu können, sind im Rahmen der Neuaufstellung des Flächennutzungsplanes eine Reihe von Gutachten in Auftrag gegeben worden, die im Folgenden kurz beschrieben werden.
Tiefergehende Informationen zu den einzelnen Themen haben wir - sofern sie in geeigneter Form vorliegen - unter Links oder Downloads für Sie zusammengestellt.

Klimagutachten

Es sind gesamtstädtisch klimatologische und lufthygienische Messungen durchgeführt worden. Basierend auf den Messergebnissen, der Krefelder Flächennutzung und der Geländeform wurden eine Synthetische Klimafunktionskarte sowie eine Planungshinweiskarte im Maßstab 1:20.000 erstellt . Die Planungshinweiskarte gibt Empfehlungen zur Berücksichtigung lufthygienischer und klimatischer Belange.

Altlastenkataster (Datenbank)

Diese Untersuchung umfasst eine Kartierung von Altablagerungen und Altstandorten sowie deren Erstbewertung anhand des vermuteten Schadstoffpotentials. Die Daten sind digital erhoben und in Form eines Auskunftssystems festgehalten.

Grundlagen der Lärmminderungsplanung

Für das gesamte Stadtgebiet wurden, nach den Emittentenarten öffentlicher Schienen- und Straßenverkehr, Sport- und Freizeitanlagen, Industrie und Gewerbe sowie Luftverkehr katalogisiert, schalltechnische Untersuchungen durchgeführt. Die Untersuchungsergebnisse sind in einem Gesamtkonfliktkataster zusammengefasst.

Luftqualitätsmodell

Es wurde ein Luftqualitätsmodell erstellt, mit dem für das gesamte Stadtgebiet flächendeckend die Luftschadstoffkomponenten Stickstoffoxide (NOx), Feinstaub (PM10) und Benzol auf der Basis von Ausbreitungsmodellen prognostiziert werden. Als Emittenten fanden der Kfz-Verkehr, die Industrie und der Hausbrand Berücksichtigung. Es werden einerseits die möglichen Auswirkungen von planerischen Vorhaben auf die Luftqualität abgeschätzt. Andererseits sind Vorbelastungen der geplanten Baugebiete Gegenstand der Untersuchung.

Floristische und Faunistische Gutachten

In diesem Zusammenhang sind speziell für die Neuaufstellung des Flächennutzungsplanes vier verschiedene Gutachten erstellt worden:

  • Erfassung des Steinkauzes für das gesamte Stadtgebiet
  • Erfassung der Brutvogelarten Rebhuhn, Wachtel, Kiebitz, Eisvogel, Feldlerche und Schafstelze
  • Kartierung von Amphibien auf drei Probeflächen (Fischeln-Ost, Hüls-Ost, Hüls-Nord)
  • Kartierung der Vegetation im Latumer Bruch (Oelvebach)