Inhaltsbereich

Nachrichten aus Krefeld / Corona-News

Um das Thema im Bewusstsein zu halten, will die Stadt Krefeld großformatige Plakate in der Stadt zum Einsatz bringen. „Corona bleibt gefährlich! Achten Sie auf sich und andere“, heißt es dort. Beschworen wird die inzwischen allseits bekannte „Aha!“-Formel – Abstand, Hygiene, Alltagsmaske.

Private Feiern mit 50 bis 150 Teilnehmern ab sofort anmelden

Die Regelungen für private Feierlichkeiten wurden verschärft, eine vorherige Anmeldung bei der Stadt ist nun vorgesehen.

Elektromikroskopische Aufnahme von SARS-CoV-2-Viren eines Patienten in den USA. Foto: NIAID Integrated Research Facility (IRF), Fort Detrick, Maryland (USA) / Wikipedia (https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Novel_Coronavirus_SARS-CoV-2_(cropped).jpg ) /Flickr (https://www.flickr.com/photos/niaid/49534865371/ )

Sieben weitere Infektionen mit Corona werden in Krefeld gemeldet

Sieben weitere Corona-Infektionen wurden bis Donnerstag, 1. Oktober, null Uhr in Krefeld registriert. Die Zahl der Erkrankten bleibt somit in etwa stabil bei aktuell 71 Fällen. 922 Personen sind inzwischen von der Krankheit genesen.

Blick in den Stadtrat. Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation

Wahlausschuss bestätigt Ergebnis der Oberbürgermeisterwahl

Der Wahlausschuss der Stadt Krefeld hat das Ergebnis der Stichwahl um das Oberbürgermeisteramt vom 27. September bestätigt.

Kolorierte Aufnahme, die durch ein Rasterelektronenmikroskop erstellt wurde, einer apoptotischen Zelle (grün), die stark mit SARS-COV-2-Viruspartikeln (violett) infiziert ist, isoliert von einer Patientenprobe. Foto: NIAID Integrated Research Facility (IRF), Fort Detrick, Maryland (USA) / Wikipedia (https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Novel_Coronavirus_SARS-CoV-2_(49666286236).jpg) /Flickr (https://www.flickr.com/photos/niaid/49666286236/)

7-Tages-Indidenz in Krefeld steigt auf 20

14 Neuinfektionen mit dem Corona-Virus sind bis heute, Mittwoch, 30. September, null Uhr in Krefeld zu verzeichnen. 74 Personen sind aktuell erkrankt, 912 gelten als genesen.

Luftaufnahme vom Elfrather See. Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation

Großes Interesse an der Bürgerbeteiligung zum E-See

Die Bürgeranhörung zur Weiterentwicklung des Elfrather Sees ist am Dienstagabend auf großes Interesse gestoßen. Da aufgrund der Corona-Beschränkungen das Platzangebot im Medienraum der Entsorgungsgesellschaft Krefeld begrenzt war, musste ein Teil der Besucher draußen bleiben.

Die Musikschule der Stadt Krefeld sitzt im Haus Sollbrüggen in Bockum.Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, S. Erath

Konzert des Jewish Chamber Orchestra Hamburg in der Musikschule

Anlässlich der Verlegung von Stolpersteinen am Mittwoch, 7. Oktober, findet um 18 Uhr in der Musikschule Krefeld an der Uerdinger Straße 500 ein Konzert des Jewish Chamber Orchestra Hamburg statt.

Der Joseph-Beuys-Platz ist fertig.Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, A. Bischof

Kunst-Impuls: Vorbereitungen ab Donnerstagmittag auf dem Platz

Der zweite analoge Kunst-Impuls der Kunstmuseen Krefeld in Zeiten von Corona steht am Donnerstag, 1. Oktober, unter dem Motto „Kunst nimmt Platz".

Eine Variante des Bebauungsplanvorentwurfes für den Innovations- und Technologiecampus.Pdf: Stadt Krefeld, Fachbereich Stadt- und Verkehrsplanung

Pläne für neuen „Innovations- und Technologiecampus Krefeld"

Auf bisherigen Freiflächen nördlich der Untergath ist zukünftig die Entwicklung des „Innovations- und Technologiecampus Krefeld" vorgesehen. Die Pläne werden am Mittwoch, 7. Oktober, vorgestellt.

Die "Mützenfabrik" der Familie Gompertz an der Vater-Jahn-Straße 15. Foto: Stadt Krefeld, Stadtarchiv

Stolpersteine: Weitere sechs Erinnerungsorte mit 18 Steinen

In Krefeld werden am Mittwoch, 7. Oktober, weitere 18 Stolpersteine an sechs Stellen verlegt. Zu jedem Stein haben Schüler eine kurze inhaltliche Gestaltung in Form von Lesung, Vortrag oder künstlerischer Umsetzung vorbereitet.

Sophie Brüstle (links) leitet die Schülerinnen (von links) Anisha Sidorski und Marie Müller an beim Projekt "Pimp your room" zur Berufsorientierung. Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, A. Bischof

„Berufsorientierung extra" in den Herbstferien für Zehntklässler

Für Jugendliche der 10. Klasse, die mehr über Berufe im Handwerk wissen möchten, gibt es eine freiwillige Berufsorientierung in den Herbstferien.

Computer-Rendering des SARS-CoV-2-Virus. Foto: CDC/ Alissa Eckert, MS; Dan Higgins, MAM / Public domain

Drei neue Infektionen mit Corona - zwei Menschen im Krankenhaus

Die Stadt Krefeld vermeldet drei weitere Corona-Infektionen bis heute, null Uhr. Auch ein weiterer Todesfall ist zu beklagen: Eine Person im Alter von über 70 Jahren mit Vorerkrankungen ist im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben - es ist der 28. Todesfall seit Beginn der Epidemie.

Auch Krefelder Kitas werden bestreikt.Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation

Einige Kitas öffnen nicht

Die Gewerkschaft ver.di hat für Mittwoch, 30. September, zu einem Warnstreik im öffentlichen Dienst aufgerufen. Nach derzeitigem Kenntnisstand werden deshalb mindestens zehn städtische Kitas voraussichtlich nicht öffnen können.

Bei einem Kontrollgang des Kommunalen Ordnungsdiensts (KOD), der Polizei Krefeld, dem Kommunalbetrieb Krefeld (KBK) sowie der Stadtreinigungsgesellschaft GSAK wurde auch der Bereich Westwall / Lindenstraße unter die Lupe genommen. Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, L. Strücken

Erreichbarkeit des Kommunalen Ordnungsdienstes

Der Kommunale Ordnungsdienst (KOD) ist ab Donnerstag, 1. Oktober, montags bis freitags von 8 bis 19 Uhr und samstags von 10 bis 19 Uhr unter der Rufnummer 0 21 51 / 86 22 25 oder per E-Mail an kod@krefeld.de erreichbar.

Johnny Hübner greift ein - Sven Jenkel in der Rolle des Johnny im Kresch-Theater in Krefeld. Foto: Kresch

Kresch: Johnny Hübner greift ein

„Johnny Hübner greift ein" heißt die neueste Inszenierung am Krefelder Schauspiel für Kinder und Jugendliche. Nach der Geschichte von Hartmut El Kurdi soll Kindern ohne moralischen Zeigefinger, der Spaß am Lesen vermittelt werden.

Die Krefelder Familienkarte ist sehr beliebt: Natürlich bei Eltern und Kindern, aber auch den vielen Partnern.Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation

Neuauflage der Familienkarte in Vorbereitung

Die Stadt Krefeld sucht bis zum 30. Oktober Unternehmen, die sich als Partner an der Krefelder Familienkarte beteiligen und ihr familienfreundliches Engagement zeigen wollen.

Volker Steinbeck vom Fachbereich Vermessungs- und Katasterwesen, Andreas Pamp, Fachbereichsleiter Migration und Integration, Nafez Omar vom Fachbereich Vermessungs- und Katasterwesen, und die Integrationsbeauftragte Tagrid Yousef (von links) haben den Plan der Religionen vorgestellt. Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, Lothar Strücken

„Plan der Religionen" liegt als Faltplan und in digitaler Vision vor

Die Abteilung Integration des Fachbereichs Migration und Integration hat gemeinsam mit dem Fachbereich Vermessungs- und Katasterwesen den „Plan der Religionen" entwickelt.

Frank Meyer.Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation

Frank Meyer bleibt Oberbürgermeister

In der Stichwahl setzte er sich am Sonntag gegen die Herausforderin Kerstin Jensen (CDU) durch. Frank Meyer holte 62,40 Prozent der Stimmen.

Sie freuen sich über die Rezertifizierung von Krefeld als "Fairtrade Town": (stehend von links) Oberbürgermeister Frank Meyer, Darina Finsterer (Stadt Krefeld), Janine Dietsch (Gemeinde für Ökumene), Christa Redeker (Weltladen),(sitzend von links) Philine Barrawasser (Verbraucherberatung) und Ariane Stedtfeld (Gemeinde für Ökumene). Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, Lothar Strücken

Krefeld ist weiterhin „Fairtrade-Town"

Erneute Zertifizierung ermuntert zu vielen neuen Projekten.

Oberbürgermeister Dr. Johannes Johansen

150. Geburtstag: Der Begründer des Krefelder Grüngürtels

Ehemaliger Oberbürgermeister Dr. Johannes Johansen prägt bis heute die Stadt.

Wahlausschuss bestätigt Ergebnis der Oberbürgermeisterwahl
Der Wahlausschuss der Stadt Krefeld hat das Ergebnis der Stichwahl um das Oberbürgermeisteramt vom 27. September bestätigt.
Blick in den Stadtrat. Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation
Sieben weitere Infektionen mit Corona werden in Krefeld gemeldet
Sieben weitere Corona-Infektionen wurden bis Donnerstag, 1. Oktober, null Uhr in Krefeld registriert. Die Zahl der Erkrankten bleibt somit in etwa stabil bei aktuell 71 Fällen. 922 Personen sind inzwischen von der Krankheit genesen.
Elektromikroskopische Aufnahme von SARS-CoV-2-Viren eines Patienten in den USA. Foto: NIAID Integrated Research Facility (IRF), Fort Detrick, Maryland (USA) / Wikipedia (https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Novel_Coronavirus_SARS-CoV-2_(cropped).jpg ) /Flickr (https://www.flickr.com/photos/niaid/49534865371/ )
Private Feiern mit 50 bis 150 Teilnehmern ab sofort anmelden
Die Regelungen für private Feierlichkeiten wurden verschärft, eine vorherige Anmeldung bei der Stadt ist nun vorgesehen.
Um das Thema im Bewusstsein zu halten, will die Stadt Krefeld großformatige Plakate in der Stadt zum Einsatz bringen. „Corona bleibt gefährlich! Achten Sie auf sich und andere“, heißt es dort. Beschworen wird die inzwischen allseits bekannte „Aha!“-Formel – Abstand, Hygiene, Alltagsmaske.
„Berufsorientierung extra" in den Herbstferien für Zehntklässler
Für Jugendliche der 10. Klasse, die mehr über Berufe im Handwerk wissen möchten, gibt es eine freiwillige Berufsorientierung in den Herbstferien.
Sophie Brüstle (links) leitet die Schülerinnen (von links) Anisha Sidorski und Marie Müller an beim Projekt "Pimp your room" zur Berufsorientierung. Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, A. Bischof
Stolpersteine: Weitere sechs Erinnerungsorte mit 18 Steinen
In Krefeld werden am Mittwoch, 7. Oktober, weitere 18 Stolpersteine an sechs Stellen verlegt. Zu jedem Stein haben Schüler eine kurze inhaltliche Gestaltung in Form von Lesung, Vortrag oder künstlerischer Umsetzung vorbereitet.
Die "Mützenfabrik" der Familie Gompertz an der Vater-Jahn-Straße 15. Foto: Stadt Krefeld, Stadtarchiv