Inhalt

Herrlichkeit Krefeld

Johannes Mercator 1590

Herrlichkeit "Krakau" und Umgebung

Schon die alten Kartografen hatten Schwierigkeiten bei der Benennung. Die bekannte Karte der Grafschaft Moers von 1590, angefertigt von Johannes Mercator, einem Enkel des großen Gerhard Mercator, zeigt eine Herrlichkeit Krakau. Dies ist verständlich, wenn man bedenkt, dass von der Fläche und der Bedeutung her die Burg Krakau zu dieser Zeit nun einmal deutlich wichtiger war als der kleine Marktflecken Krefeld.

H. Jaillot 1696

Krakau, Krefeld und Umgebung

Detail der Karte des spanischen Oberquartiers des Herzogtums Geldern, von H. Jaillot in Paris 1696 gefertigt, mit dem Ausschnitt der Herrlichkeit Krefeld. Diese Karte verzichtet auf manche Details gegenüber der Karte von Mercator, zeigt dagegen die Landwehr und die Straße von Süden über Krefeld nach Sankt Tönis.

Heurdt nach 1680

Herrlichkeit Krefeld und Umgebung

Ausschnitt aus der Karte der Grafschaft Moers von Arnold von Heurdt, dem Prinzen Wilhelm III. gewidmet, mit dem Ausschnitt der Herrlichkeit Krefeld. Diese Karte enthält eine Fülle von Informationen über die Besiedlungs- und Landschaftsstruktur.

Abbildungen

Johannes Mercator: Karte der Grafschaft Moers, 1590, in: Gerhard Mercator, Katalog zur Ausstellung im Stadthistorischen Museum Duisburg, 1994, Seite 119

H. Jaillot: Karte des spanischen Oberquartiers des Herzogtums Geldern, Paris 1696, Kreisarchiv Viersen, Kartennummer 439

Arnold von Heurdt: Karte der Grafschaft Moers, nach 1680, Kreisarchiv Wesel, MG4 und Stadtarchiv Krefeld, 35/224b