Inhalt

Hanns Müller (FDP)

Portrait von Hanns Müller.

17. November 1949 bis 7. November 1951 Oberbürgermeister der Stadt Krefeld

geboren am 9. Februar 1885 Krefeld, gestorben am 21. Juni 1972 Krefeld; mennonitisch
Realgymnasium Krefeld, Abitur 1903 Lehrling in die väterliche Textilfirma Heinrich Johannes Müller-Sohn, technische Studien in Hannover und Sachsen, zahlreiche Auslandsreisen, anschließend Tätigkeit, später Inhaber des Unternehmens

Parlamentarische Mandate
Rat der Stadt Krefeld: 10. Dezember 1945 bis Oktober 1946 und 4. November 1946 bis Herbst 1952

Parteizugehörigkeit und Ehrenämter
Sohn des nationalliberalen Stadtverordneten Heinrich Müller-Brüderlin, 1919 bis 1933 der Deutschen Demokratischen Partei nahestehend, nach 1945 FDP; Mitglied im Volksbund Deutscher Kriegsgräberfürsorge, Vorsitzender, später Ehrenvorsitzender des Krefelder Tierschutzverein