Inhaltsbereich

Leicester

Laterne aus Leicester als „Zeichen der Hoffnung"

In Zeiten von Corona sind es gerade die kleinen Gesten, die Menschen aufmuntern und ein Gefühl von Solidarität vermitteln. Deshalb war die Freude bei der Stadt Krefeld groß, als jetzt ein Geschenk aus der Partnerstadt Leicester eintraf. Schüler des Judgemeadow Community College haben eine Laterne aus Holz gebastelt und als Zeichen der Hoffnung nach Krefeld geschickt. Auch die anderen Partnerstädte von Leicester, Chaskowo in Bulgarien und Straßburg in Frankreich, haben ähnliche Präsente erhalten. Jugendliche, deren Eltern in systemrelevanten Berufen tätig sind, haben unter Anleitung ihrer Lehrer die drei Laternen hergestellt. Jede hat eine individuelle Struktur und Gestaltung, die für die Einzigartigkeit der Partnerstädte steht. In einem Begleitschreiben des Partnerschaftsvereins aus Leicester heißt es übersetzt: „Egal, woher wir stammen: Frieden, Gemeinschaft und Freundschaft werden uns durch diese harten Zeiten bringen."

Schüler des Judgemeadow Community College haben drei Laternen für die Partnerstädte gebastelt, die in Zeiten von Corona Hoffnung spenden sollen. Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation
Schüler des Judgemeadow Community College haben drei Laternen für die Partnerstädte gebastelt, die in Zeiten von Corona Hoffnung spenden sollen.
Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation

In Krefelds Partnerstadt Leicester war die Infektionsrate zuletzt wieder so stark angestiegen, dass ein weiterer „Lockdown" angeordnet wurde. Der Alltag in der britischen Stadt wurde wieder eingeschränkt, das Haus sollte möglichst nur für essentielle Besorgungen verlassen werden. Oberbürgermeister Frank Meyer hatte deshalb in einer Anzeige im „Leicester Mercury" den Bürgern in Leicester sein Mitgefühl und seine Verbundenheit ausgedrückt. Für diese kleine Geste gab es viel positives Feedback in der Partnerstadt. So hatte sich die Polizei Leicestershire in einem Brief für diese besondere Art der Anteilnahme bedankt: „Sie spiegelt die starke Freundschaft zwischen unseren zwei Städten wider."
Im Zuge der Feierlichkeiten zum 50. Geburtstag der Städtepartnerschaft hatte der Oberbürgermeister im vergangenen Jahr unter anderem das Judgemeadow Community College besucht, das sich nun mit der Laterne eindrucksvoll in Erinnerung gebracht hat.

Die Städtepartnerschaft mit Leicester in Großbritannien

Die englische Stadt Leicester ist der Verwaltungssitz der Grafschaft Leicestershire im Vereinigten Königreich von Großbritannien und Irland und liegt mittig zwischen Sheffield und London. Die Städtepartnerschaft mit Leicester ist eine der ältesten von Krefeld. Die offizielle Verbindung der Städte besteht bereits seit Mai 1969.

Town Hall in LeicesterDas Curve Theatre in Leicester
Die Townhall in Leicester sowie das Curve Theatre in der Innenstadt (Foto: Beth Chadwick)

Oberbürgermeister Meyer ist im Mai 2019 mit einer Delegation nach Leister gereist, um gemeinsam mit dem Lord Mayor von Leicester den Fortbestand der engen Freundschaft und Verbindung zu bekräftigen. Dafür wurde in Leicesters Town Hall im Rahmen einer feierlichen Zeremonie die Urkunde der Städtepartnerschaft erneut unterzeichnet.

Urkundenunterzeichnung zur 50-jährigen Städtepartnerschaft im Rathaus der Stadt LeicesterStatue von King Richard III.
Urkundenunterzeichnung zur 50-jährigen Städtepartnerschaft im Rathaus der Stadt Leicester sowie die Statue von Richard III. (Foto: Stadt Krefeld)

Für Besucher der Großstadt gibt es einige historische Gebäude und Bauten zu sehen. So beinhaltet die Leicester Cathedral mehr als 900 Jahre Geschichte - unter anderem auch das Grab von King Richard III. Erst im Jahr 2012 wurden dessen Gebeine bei Ausgrabungen unter einem Parkplatz in Leicester entdeckt worden sind.

Von rund 340.000 Einwohnern haben etwa 60% einen Migrationshintergrund. Damit gehört Leicester zu eine von vier Großstädten Englands, in denen Einwanderer und deren Nachfahren die Mehrheit bilden. Die Stadt im Herzen Englands wird daher auch häufig als Modell für Toleranz bezeichnet.

Feuerwehrmann-Montur der Krefelder FeuerwehrWand mit Erinnerungen in der Feuerwache Leicester
Feuerwehrmann-Montur der Krefelder Feuerwehr, ausgestellt in der Feuerwache von Leicester (Foto: Stadt Krefeld)

Die Feuerwehren der Städte Leicester und Krefeld verbindet eine jahrelange und enge Freundschaft. In der historischen Feuerwache ider englischen Partnerstadt gibt es viele Hinweise auf die gegenseitige Freundschaft zwischen den beiden Städten. Unter anderem steht dort Feuerwehrmann Fritz, er trägt die Montur der Krefelder Feuerwehr.

Das King Power Stadium des Fußballvereins Leicester City ist einen Besuch wert. In der Saison 2015/16 gelang ihnen das unglaubliche - sie gewannen die Meisterschaft Englands.

King Power Stadium von Leicester CityDas King Power Stadium von Leicester City
King Power Stadium von Leicester City (Foto: Stadt Krefeld und Beth Chadwick)

City of Leicester European Twinning Association

Die Städtepartnerschaft wird in Leicester durch einen ehrenamtlichen Verein betrieben.
Die City of Leicester European Twinning Association (CLETA) engagiert sich bereits seit vielen Jahren im Bereich der Städtepartnerschaften.

Am 3. Oktober 2019, waren der erste Vorsitzende und sein Stellvertreter von CLETA anlässlich des Konzerts zum Tag der Deutschen Einheit zu Besuch in Krefeld.
Auf ihrer Homepage haben sie einen kurzen Bericht zu diesem Besuch veröffentlicht.

Die Enkeltochter des ersten Vorsitzenden, Beth Chadwick, hat Eindrücke und Impressionen der britischen Stadt eingefangen und die Bilder der Stadt Krefeld zur Verwendung in einem Sitzungsraum zur Verfügung gestellt.