Inhalt

spunk - Kino für Kinder

Gute, ungewöhnliche und ungewöhnlich gute Filme

September bis Dezember 2017

17. September, 10:30 Uhr
spunk-Familientag
Gespensterjäger
Deutschland, Irland, Österreich 2014, Regie: Tobi Baumann
95 Minuten, empfohlen ab 8 Jahren

Szenenfoto aus dem Film, Foto:Bundesverband Jugend und Film e.V. Foto:Bundesverband Jugend und Film e.V.

Was für ein Schreck: Tom hat ein grünes Gespenst im Keller! Jedoch ist der schleimige Hugo nur ein MUG, ein mittelmäßig unheimliches Gespenst und Tom merkt bald, dass Hugo harmlos ist und dringend Hilfe braucht: Er kann nicht in seine Gespenstervilla zurück, weil sich dort ein UEG, ein Urzeitliches Eisgespenst eingenistet hat und in der ganzen Stadt arktische Kälte im Hochsommer verbreitet. Tom und Hugo wenden sich an die professionelle Geisterjägerin Hedwig Kümmelsaft. Die drei werden zu einem ungewöhnlichen Team und versuchen, die Stadt vor dem UEG zu retten. Ein lustiger, abwechslungsreicher und harmlos gruseliger Spaß!

15. Oktober, 10:30 Uhr
Zugvögel - Wenn Freundschaft Flügel verleiht
Belgien, Frankreich 2015, Regie: Olivier Ringer
85 Minuten, empfohlen ab 8 Jahren

Szenenfoto aus dem Film, Foto:Bundesverband Jugend und Film e.V. Foto:Bundesverband Jugend und Film e.V.

Als Cathy an ihrem 10. Geburtstag von ihrem Vater ein Entenei samt Brutkasten bekommt, schleppt sie beides in die Stadtwohnung ihrer Mutter und kümmert sich um das beginnende Leben. Als das Küken schlüpft, sitzt zufällig ihre Freundin Margeaux davor, weshalb das flaumige Wesen sie fortan als ihre Mama betrachtet. Das wäre alles kein Problem, wenn Margeaux nicht im Rollstuhl sitzen würde und ihre Eltern ihr die Verantwortung zutrauen würden. Bevor das Küken jedoch in eine Geflügelfarm gebracht wird, machen sich die beiden Freundinnen auf den Weg, um das Entlein zu retten...

5. November, 10:30 Uhr und 14:00 Uhr
Little Gangster

Niederlande 2015, Regie: Arne Toonen
87 Minuten, empfohlen ab 8 Jahren

Szenenfoto aus dem Film, Foto:Bundesverband Jugend und Film e.V. Foto:Bundesverband Jugend und Film e.V.

Der Teenager Rik Boskamp wird in der Schule ständig gehänselt. Doch als die Familie in eine andere Stadt zieht, hat Rik eine Idee: Er sorgt dafür, dass sein Vater, ein braver Angestellter, als Mafiaboss Paulo Boskampi bekannt wird. Der Plan geht auf: Seine neuen Klassenkameraden haben Respekt und fürchten sich vor ihm. Eines Tages taucht jedoch ein Mitschüler aus seiner alten Klasse auf. Wie kann Rik seine Maskerade weiter aufrechterhalten?

10. Dezember, 10:30 Uhr
Mitten in der Winternacht
Niederlande 2013, Regie: Lourens Blok
85 Minuten, empfohlen ab 6 Jahren

Szenenfoto aus dem Film, Foto:Bundesverband Jugend und Film e.V. Foto:Bundesverband Jugend und Film e.V.

Max lebt bei seiner Mutter und leidet unter der Trennung seiner Eltern. Al sein Vater es zum bevorstehenden Weihnachtsfest nicht pünktlich schaffen wird, ist er am Boden zerstört. Eines Abends findet er in der Scheune Mr. Moose, einen sprechenden Elch, der von der Weihnachtstestfahrt mit dem Weihnachtsmann angestürzt ist. Irgendwo muss auch noch der Weihnachtsmann mir all den Geschenken liegen, die verteilt werden müssen. So muss die ganze Familie ran - alle müssen helfen, Schwierigkeiten zu überwinden und dafür sorgen, dass das Weihnachtsfest kein Reinfall wird.

Alle Vorstellungen finden in der Studiobühne 2 der Fabrik Heeder, Eingang C, Virchowstr. 130, Krefeld, statt.

Der Eintritt beträgt 2 Euro. Karten gibt es an der Tageskasse.
Beim spunk-Familientag am 17. September ist der Eintritt für Kinder frei.