Inhaltsbereich

Elektro-Mikroskopische Aufnahme des Coronavirus SARS-CoV-2 (gelb), umgeben von weitere Zellen (blau und pink).Foto: NIAID Integrated Research Facility (IRF), Fort Detrick, Maryland (USA) / Wikipedia (https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:SARS-CoV-2_(yellow).jpg ) /Flickr (https://www.flickr.com/photos/niaid/49531042877 )

Aktuell 610 Menschen aus Krefeld mit Corona infiziert

Die Inzidenz in Krefeld steigt. Sie liegt jetzt bei 112. Es gibt eine neue Corona-Schutzverordnung ab dem 1. Oktober in NRW.

Stellen das Programm der Kulturinstitute zum Stadtjubiläum vor: Kulturbeauftragte Dr. Gabriele König und Oberbürgermeister Frank Meyer. Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, A. Bischof

Geschichte und Geschichten: Krefelder Kultur im Stadtjubiläum

Die städtischen Kulturinstitute haben sich für das Jubiläumsjahr „650 Jahre Krefeld“ eine Menge vorgenommen. Zahlreiche Ausstellungen, Aufführungen, Konzerte und andere Veranstaltungen sind für 2023 geplant.

Regierungsdirektorin Julia Hoffmann und Oberbürgermeister Frank Meyer (mitte) ehrten 20 Krefelderinnen und Krefelder im Rahmen der "Ehrung für Mut und Zivilcourage". Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, A. Bischof

Mutige Krefelder von Oberbürgermeister und Polizei geehrt

20 couragierte Bürgerinnen und Bürger wurden sie am Mittwoch, 28. September, durch den Oberbürgermeister und durch Regierungsdirektorin Julia Hoffmann, in Vertretung für Polizeipräsidentin Ursula Mecklenbrauck, im Rahmen der „Ehrung für Mut und Zivilcourage“ ausgezeichnet.

Ab Dienstag, den 4. Oktober, ist das Rathaus-Foyer nach rund viermonatiger Sanierungsphase wieder für den Publikumsverkehr geöffnet.Bild: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, D. Jochmann

Rathaus Foyer steht nach Modernisierung vor der Wiedereröffnung

Nach rund viermonatiger Sanierungsphase wird das Rathausfoyer nun wiedereröffnet. Eine Lichtlinsel, eine große Grünwand, Bildschirme und eine barrierefreie Servicetheke sorgen für ein besonderes Raumgefühl. Mit Bildergalerie.

Martinshorn (Symbolbild).Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation

Kontrolle einer Problemimmobilie

Die Polizei Krefeld, die Stadt und der Kommunalbetrieb Krefeld (KBK) haben am Mittwoch, 28. September, mehrere Problemimmobilien an der Dießemer Straße kontrolliert, da diese in der Vergangenheit mehrfach behördlich aufgefallen waren.

Die T-Shirt-Bemalaktion ist Bestandteil des Projekts zum Thema Kinderrechte in der OGS Fliegenpilz.Fotos: Stadt Krefeld, Fachbereich Jugendhilfe und Beschäftigungsförderung

Petra Pan trifft auf Ali im Wunderland - Rollenbilder und Kinderrechte

In der Offenen Ganztagsschule Fliegenpilz an der Kompass-Grundschule haben sich rund 100 Kinder intensiv mit den Themen Rollenbilder und Kinderrechte beschäftigt. Seit Beginn des Jahres haben hier unterschiedliche Aktionen stattgefunden.

von rechts: Krefelds Zoodirektor Dr. Wolfgang Dreßen mit Christoph Baier, Vertriebsleiter der Firma Vetrotech Saint-Gobain Deutschland, vor der Panorama-Scheibe des Pinguin-Pools.Foto: Zoo Krefeld, Andreas Bischof

Spezialfirma sponsert Scheibe für Pinguin-Pool im Zoo

Steinschlag zerstörte im Sommer 2020 eine der großen Panorama-Scheiben des bei den Zoobesuchern beliebten Pinguin-Pools. Durch den Riss in einer der Scheiben und den damit verbundenen Austausch mussten Pinguine, Inka-Seeschwalben und Rotschulterenten zunächst umgesiedelt werden. Jetzt können sie zurückkehren.

Sandra Franz, Projektleiter Christoph Laugs, Dr. Thomas Freiberger, Illustrator Peter Schmitz, Martina Heffels, Dana Theußen, ebenfalls Projektleitung. Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, A. Bischof

Ausstellung „Emma und der Krieg“ ab sofort in der Volkshochschule

Die Ausstellung „Emma und der Krieg“ ist ab sofort in der Volkshochschule am Von-der-Leyen-Platz zu sehen. Emma ist zehn Jahre alt. Sie lebt zur Zeit des Zweiten Weltkriegs mit ihrer Familie in Krefeld. In „Emma und der Krieg“ berichtet sie über den Alltag während des Nationalsozialismus und von der direkten Nachkriegszeit.

Detlef Könkes, Fachbereich Finanzservice, und Ute Römgens, Vorsitzende des Krefelder Schaustellerverbandes, stellen die Pläne für die Sprödentalkirmes im Herbst vor. Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, A. Bischof

Fast 120 Geschäfte auf der Krefelder Sprödentalkirmes

Auf dem Festplatz drehen sich ab 30. September die Karussells: Auf dem Kirmesplatz werden insgesamt 117 Geschäfte aufgebaut, darunter elf Großfahrgeschäfte. Zudem dürfen sich die Besucher auf Kinderfahrgeschäfte, Ausschankbetriebe, Ausspielungsgeschäfte, Verkaufsgeschäfte sowie gastronomische Angebote freuen.

Die Grafik zeigt eine Friedenstaube, die vor der ukrainischen Flagge fliegt.

Informationsportal: Stadt Krefeld hilft Menschen aus der Ukraine

Viele Krefelder möchten den Menschen in der Ukraine helfen oder sich öffentlich solidarisch zeigen. Auch Krefelder mit Familie in der Ukraine suchen Hilfe bei der Stadt. Im Informationsportal finden Sie alle wichtigen Informationen und Ansprechpartner auf einen Blick.

Eingebettetes Youtube-Video