Inhaltsbereich

Leben in Krefeld

Fußgänger an der Haltestelle Rheinstraße: Hier ist der Straßenraum schon neu für Fußgänger gestaltet worden. Beim Fußverkehrscheck sollen von Bürgern und Experten gemeinsam Verbesserungspotenziale im gesamten Stadtgebiet identifiziert werden.Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, Simon Erath

Bürger können Anregungen zu Nahverkehrsplan für Krefeld geben

Mit dem Nahverkehrsplan wird das ÖPNV-Netz in der Stadt fortlaufend an die aktuellen Gegebenheiten und Bedarfe angepasst. Im Rat soll über den neuen Nahverkehrsplan in Gänze im April 2022 final abgestimmt werden.

Eine Luftaufnahme des Grotenburg-Stadions. Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation

Grotenburg: Die vorbereitenden Arbeiten schreiten gut voran

Das Fortschreiten der Sanierung des Grotenburg-Stadions liegt auch am unvermindert großen Engagement der Fan-Initiative „Grotenburg Supporters“.

Das Badezentrum mit seiner tollen Fassade.Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation

Technischer Defekt: Badezentrum bis Montag geschlossen

Im Badezentrum Bockum ist die Steuerungstechnik ausgefallen, das Schwimmbad muss deshalb bis voraussichtlich Montag, 27. September, geschlossen bleiben.

Martina Foltys-Banning (Mobilitätsmanagerin Krefeld), Thorsten Hansen (stellvertr. Bezirksvorsteher Hüls), Timo Kühn (Bezirksvorsteher Hüls(, Matthias Kall (Stadtmobil Rhein-Ruhr) sowie Arndt Thißen (SWK, von links) an der neuen Car-Sharing Station in HülsFoto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, Thomas Lammertz

15. Station in Krefeld: Neuer Carsharing-Standort in Hüls eröffnet

In Hüls ist im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche die insgesamt 15. Carsharing-Station auf Krefelder Stadtgebiet eröffnet worden. Am Standort Josef-Heinrichs-Straße direkt in der Nähe des Christian-Roosen-Platzes gibt es nun zwei Stellplätze.

Blick in einen der neuen Klassenräume. Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation

Schulanmeldungen für die künftigen I-Dötzchen stehen bevor

Jedes Kind, das bis zum 30. September 2022 sechs Jahre alt wird, ist im nächsten Jahr schulpflichtig und wird im August eingeschult. Um ihr Kind anzumelden, müssen die Eltern in der Zeit von Montag, 27. September, bis Freitag, 1. Oktober, telefonisch einen Termin mit der Schule ihrer Wahl vereinbaren.

Die Volkshochschule in Krefeld.Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation

Antisemitismus versus Israelkritik - Krefelder Debatte in der VHS

Die Gesellschaft für christlich jüdische Zusammenarbeit lädt gemeinsam mit der Volkshochschule Krefeld und der Villa Merländer zu einem Podiumsgespräch am Montag, 4. Oktober, um 19 Uhr im VHS-Haus am Von-der-Leyen-Platz 2 ein, bei der das Thema Antisemitismus unter besonderen Gesichtspunkten in den Blick genommen werden soll.

Schüler Nils Hollaender zeigt Oberbürgermeister Frank Meyer und Schulleiter Eric Mühle bei der Eröffnung des neu eingerichteten FabritzLAB einen 3D-DruckerFoto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, A. Bischof

Experimentierplatz für junge Talente: „Fabritz-Lab" feierlich eröffnet

Mit einer offiziellen Eröffnung, einem Grußwort von Oberbürgermeister Frank Meyer und einer Talkrunde hat das Gymnasium Fabritianum am Mittwoch den Startschuss für sein „Fabritz-Lab" gegeben.

Der Hauptbahnhof mit Hansa-Haus.Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation

Auftakt des Fußverkehrschecks: Bürger geben viele Hinweise

Über eine gute Beteiligung beim ersten Fußverkehrscheck für Krefeld freut sich die städtische Mobilitätsmanagerin Martina Foltys-Banning. Der Fußverkehrscheck ist ein Rundgang von Bürgern und Experten, die gemeinsam die Belange der Fußgänger im Stadtgebiet ins Visier nehmen.

Das Handbuch "Prävention und Intervention zum Schutz von Kindern und Jugendlichen vor sexueller Gewalt".Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, A. Bischof

Handbuch zu Prävention und Intervention zum Schutz vor sexueller Gewalt

Die städtische Fachstelle „Prävention und Intervention bei sexueller Gewalt gegen Kinder und Jugendliche" hat eine Handlungsanleitung für pädagogische Fachkräfte in den Krefelder Kitas und Jugendeinrichtungen entwickelt.

Das Frontoffice des Fachebereichs Migation und Integration am Hauptbahnhof.Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation

Neue zentrale Anlaufstelle für Menschen mit internationaler Familiengeschichte

Die neuen Räumlichkeiten des städtischen Fachbereiches Migration und Integration, Abteilung Integration, an der Hansastraße 32 werden mit einem kleinen Empfang am Montag, 27. September, eröffnet.

Die Uerdinger Rheinbrücke.Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, S. Erath

Bürgerveranstaltung: Zukunft des Platzes Am Röttgen in Uerdingen

Der Platz „Am Röttgen" ist einer der zentralen Plätze im Krefelder Stadtteil Uerdingen. Er wird aktuell die meiste Zeit als Parkplatz genutzt. Eine Änderung dieser Nutzung wird in der Rheinstadt seit langem diskutiert.