Inhaltsbereich

Leben in Krefeld

(Von links) Ralph Schürmanns, Leiter Musikschule, Ilka Hoffmann, neue Leiterin für musikalische Früherziehung, und Roman Marreck, stellvertretender Leiter der Musikschule. Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, A. Bischof

Neue Leiterin für die musikalische Grundstufe an der Musikschule

Ilka Hoffmann ist zuständig für die zahlreichen Früherziehungsangebote in der Musikschule und das umfangreiche Netzwerk von EMU-Kooperationen (Elementare musische Erziehung) mit Krefelder Kindertageseinrichtungen (Kitas)

Die Animation zeigt die geplanten Beachvolleyballfelder am Werft in Uerdingen. Grafik: Stadt Krefeld

„Werft 765“: Am 3. Juli startet das Beachvolleyball am Flussufer

Als sportliches Aufwärmprogramm und zum Austesten der Windverhältnisse stehen bereits an diesem Wochenende sechs Tischtennisplatten auf dem Werftgelände.

Fuß vom Gas.Foto: Jiri Rotrekl / Pixabay

Fünf „Krefelder Kissen“ zur Erhöhung der Verkehrssicherheit errichtet

Die Kosten für den Bau belaufen sich auf rund 52.500 Euro.

Logo der Initiative "Krefeld für Kinder"

Initiative Krefeld für Kinder erhält prominente Unterstützung

Koordinator Joachim Watzlawik hat in den vergangenen Monaten zahlreiche neue Mitstreiter aktivieren können. Prominente Gesichter aus den Bereichen Sport, Medien, Schauspiel, Gesang und Politik und Wirtschaft wollen sich zukünftig als Paten gemeinsam mit ihm für die Initiative einsetzen und Kanäle öffnen.

Das Frontoffice des Fachebereichs Migation und Integration am Hauptbahnhof.Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation

Krefelder Beiträge zum Weltflüchtlingstag am 20. Juni

Eine 24-stündige Mahnwache zum Weltflüchtlingstag in Krefeld beginnt bereits am Samstag, 19. Juni.

Sonja Pommeranz, Leiterin des Fachbereichs Jugendhilfe, stellt in ihrer Video-Botschaft den Themenschwerpunkt der virtuellen Ausstellung vor. Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation

Virtuelle Ausstellung der städtischen Kitas ab 16. Juni zu sehen

Jedes Kind hat ein Bild dazu gestaltet, auf dem seine wichtigsten Aspekte zur Erhaltung der Gesundheit dargestellt sind. Die Aktion ist Teil der Schwerpunktthemen Bewegung und Gesundheit, die angelehnt sind an die Bildungsgrundsätze des Landes Nordrhein-Westfalen.

Das Team des Jugendbeirats ist gut vorbereitet auf die Findungsveranstaltung 3.0. (von links nach rechts) Melanie Ungerechts von der Abteilung Jugend, Mara Börger Sanchez, Tim Derks, Lisa Littgen, Kumaran Jeyaranjan, Aleyna Demirel, Jana Münzberg, Luam Kessette vom Jugendbeirat. Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, A. Bischof

Digitale Findungsveranstaltung des Jugendbeirates am 20. Juni

Über die Mitarbeit im städtischen Jugendbeirat, der überparteilichen Vertretung aller jungen Menschen in Krefeld, können sie an demokratischen Entscheidungsprozessen teilhaben und eigene Ideen für die Krefelder Jugend umsetzen.

Mit dem Impro-Theater Müllerschön endet die Kresch-Spielzeit. (Archiv-Foto) Foto: Stadt Krefeld, Kresch

Zum Abschluss der Spielzeit im Kresch-Theater gibt es eine „Impro-Show"

Aus dem Stegreif handeln und sich permanent auf neue Situationen und Bedingen einstellen.

Choreographin Céline Bellut und ihre Compagnie präsentieren ihre Produktion "Hold on". Foto: Hans Diernberger

First & Further Steps: Choreographin Céline Bellut präsentiert „Hold on“

Zu der Aufführung sind wieder Zuschauer zu gelassen. Die Anzahl der Sitzplätze in der Fabrik Heeder bleibt aber weiterhin reduziert.

(von links) Martin Kühr und Marius Savic von den „Grotenburg Supporters", Oberbürgermeister Frank Meyer sowie die ehemaligen KFC-Spieler Wolfgang "Kap" Schäfer und Werner Vollack

Fußballlegenden besuchen Theater-Premiere in Krefeld

Ein neues Stück lässt das „Wunder von der Grotenburg“ aufleben: Mit Wolfgang "Kap" Schäfer und Werner Vollack waren auch zwei Spieler der damaligen Zeit bei der Premiere zugegen.

Die Fabrik Heeder.Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation

Pflegeberatung und Altenhilfe in Zeiten von Corona

Mitarbeitende der Stadtverwaltung informieren und beraten zu Themen wie Pflege, häusliche Versorgung, Wohnen im Alter, Vollmachten, Betreuungsrecht, Hilfen für Demenzkranke sowie Teilhabe an der Gesellschaft

Dr. Thomas Hoeps, Leiter des Literaturhauses, und Volontärin Marlene Jäger. Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, Dirk Jochmann

Niederrheinisches Literaturhaus stellt sein Programm vor

Thomas Hoeps, Leiter des Niederrheinischen Literaturhauses in Krefeld, hat zusammen mit der Kulturbeauftragten Gabriele König und der Volontärin am Literaturhaus, Marlene Jäger, das Programm der kommenden Monate vorgestellt.