Inhalt

Uljanowsk

Seit dem 19. Mai 1993 ist Uljanowsk Krefelds Partnerstadt in Rußland. Die an der Wolga gelegene Geburtsstadt Lenins (Wladimir Iljitsch Uljanow-Lenin) hieß früher Simbirsk und wurde nach Lenins Tod in Uljanowsk umbenannt. Das imposante Lenin Mahnmal, ein Museum und ein Kulturzentrum erinnern an den berühmten Sohn der Stadt.

Stadtansicht von Uljanowsk.

Etwa 700.000 Einwohner zählt Uljanowsk, sie leben vor allem von der industriellen Produktion. Ein Kern der Industrie ist der Maschinenbau, wozu der Flugzeugbau gehört. Darüber hinaus sind der Werkzeugmaschinenbau und die Motorenindustrie von großer Bedeutung.

Die Schönheit der Wolga prägt die Landschaft der Region. Die imposante Brücke über die Wolga verdeutlicht die Ausmaße des Flusses, sie hat eine Länge von mehr als 4,5 Kilometern.
Das Klima in der Region Uljanowsk ist mäßig kontinental: echte russische Winter mit Schnee und Frost und heiße Sommer mit 30 Grad über Null.

Die partnerschaftlichen Kontakte werden unter anderem durch die deutsch-russische Gesellschaft, die Stadtwerke Kregeld AG, das Helios Klinikum Krefeld GmbH sowie kirchliche und soziale Verbände gepflegt.