Inhaltsbereich

Anmeldungen jetzt möglich: Stadtradeln in Krefeld vom 3. bis 24. Juni

Veröffentlicht am: 10.04.2024

Das Stadtradeln startet wieder im Juni - mit einer App können gefahrene Kilometer aufgezeichnet werden. Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, STADTRADELN, Klimabündnis
Das Stadtradeln startet wieder im Juni - mit einer App können gefahrene Kilometer aufgezeichnet werden.
Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, STADTRADELN, Klimabündnis

Der Juni steht in Krefeld in diesem Jahr im Zeichen des Stadtradelns: Von Montag, 3. Juni, bis Sonntag, 23. Juni 2024, sind die Krefelder Bürgerinnen und Bürger bei dem bundesweiten Wettbewerb aufgefordert, möglichst viele Strecken mit dem Rad zu absolvieren und sämtliche gefahrenen Kilometer auf der entsprechenden Website einzutragen. Ab sofort sind Anmeldungen für das Stadtradeln unter www.stadtradeln.de/krefeld möglich. Unter allen Stadtradlern werden Preise verlost, die beim „Festiwall 2024" - dem Veranstaltungshighlight auf dem Westwall - überreicht werden. Mit der Teilnahme an dem Wettbewerb können die Teilnehmenden ein Zeichen für Radmobilität und Klimaschutz setzen. Besonders die Schulen sind in diesem Jahr angesprochen, sich am Wettbewerb „Schulradeln" innerhalb des Stadtradelns zu beteiligen. Die Verwaltung wird in dieser Kategorie eigene besondere Preise ausrufen.

Cornelia Mealing organisiert das Stadtradeln für die Stadt

Die Betreuung des Wettbewerbs Stadtradeln hat Cornelia Mealing übernommen. Sie koordiniert in der Verwaltung das Thema Nahmobilität und hat in enger Abstimmung mit dem ADFC dem Rahmen für dieses Jahr festgelegt. „Stadtradeln ist eine tolle Aktion, die zum Umstieg aufs Fahrrad für alltägliche Wegstrecken motiviert. Im vergangenen Jahr haben schon erfreulich viele Schulen mitgemacht. Das möchten wir dieses Jahr noch stärker fördern. Ich freue mich auf eine spannende Stadtradel-Zeit im Juni", sagt Cornelia Mealing. Sie verweist auch auf die 2023 installierten Fahrrad-Knotenpunkte im Stadtgebiet, mittels derer man attraktive Freizeitrouten planen kann.

„Auch die Wege zum Kindergarten, zum Einkauf und zur Arbeit spielen beim Stadtradeln eine große Rolle, vor allem, wenn man in dieser Zeit einige attraktivere Nebenstrecken erprobt und noch andere Menschen zum Mitradeln motiviert." sagt Andreas Domanski, Vorsitzender des ADFC Kreisvereins. Am 1. Juni stimmen ADFC und der Aktionskreis FahrRad! mit einer „Fahrradwelle auf den Wällen" und einem Fahrradfest auf dem Joseph-Beuys-Platz alle auf die Klimaschutzkampagne ein."

Informationen unter www.stadtradeln.de

Zum 16. Mal ist Krefeld dabei. 2023 hat die Stadt sämtliche Rekorde gebrochen - so viele Teilnehmende und so viele absolvierte Kilometer wie nie zuvor: 2.631 aktive Stadtradler in 166 Teams hatten sich am Stadtradeln 2023 beteiligt. Gemeinsam waren sie 593.767 Kilometer gefahren. 96,4 Tonnen CO2 waren damit eingespart worden.

Weitere Informationen zum Wettbewerb allgemein finden Interessierte unter www.stadtradeln.de. Mitmachen können alle, die in Krefeld wohnen, arbeiten, vor Ort in einem Verein tätig sind oder eine Schule beziehungsweise Hochschule besuchen. Auf der Website http://www.stadtradeln.de/krefeld kann man sich als Einzelradler anmelden, Teams gründen oder Teams beitreten. Für die Aufzeichnung der Touren und die Übermittlung kann auch die praktische Stadtradel-App genutzt werden. Die Benutzerdaten aus den Vorjahren sind noch gültig: Die Registrierdaten vom Vorjahr können übernommen werden. Dazu muss man lediglich den Account reaktivieren. Eine neue Anmeldung ist ebenfalls möglich.

 

Weitere Nachrichten rund um das Thema Fahrrad:
Besondere Preise: Krefeld ruft zur Teilnahme am „Schulradeln“ auf
Beim kommunalen Wettbewerb „Stadtradeln“ sind in diesem Jahr besonders die Krefelder Schulen zur Teilnahme eingeladen. Für die Schulen gibt es innerhalb des Wettbewerbs Stadtradeln die eigene Kategorie „Schulradeln“, mitmachen können alle Grundschulen und weiterführenden Schulen.
Beim Stadtradeln sind in diesem Jahr besonders die Schülerinnen und Schüler zur Teilnahme aufgerufen. Bild: STADTRADELN_(c)Klima-Bündnis Felix Krammer
Anmeldungen jetzt möglich: Stadtradeln in Krefeld vom 3. bis 24. Juni
Der Juni steht in Krefeld in diesem Jahr im Zeichen des Stadtradelns: Von Montag, 3. Juni, bis Sonntag, 23. Juni 2024, sind die Krefelder Bürgerinnen und Bürger bei dem bundesweiten Wettbewerb aufgefordert, möglichst viele Strecken mit dem Rad zu absolvieren und sämtliche gefahrenen Kilometer einzutragen.
Das Stadtradeln startet wieder im Juni - mit einer App können gefahrene Kilometer aufgezeichnet werden.Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, STADTRADELN, Klimabündnis
Mehr sichere Abstellmöglichkeiten für Fahrräder
In Krefeld stehen jetzt für Fahrradfahrer weitere 42 Fahrradboxen des Anbieters „Dein Radschloss“ an fünf Standorten zur Verfügung. In diesen Boxen können die Fahrräder im Bereich von Umsteigepunkten sicher abgestellt werden. Insgesamt 214 Fahrradboxen an nunmehr 16 Standorten gibt es somit jetzt in Krefeld.
Neue doppelstöckige Fahrradbox des Anbieters "Dein Radschloss" in Forstwald am Bahnhof. Insgesamt 214 abschließbare Stellplätze dieser Art werden in Krefeld inzwischen angeboten.Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, D. Jochmann
Acht neue Kronenelemente verschönern die Königstraße
Acht neue Kronenelemente verschönern ab jetzt die Königstraße. Die Elemente sind als Ganzjahresbeleuchtung vorgesehen und illuminieren die Straße nach oben und nach unten.
Die Kronen beleuchten zukünftig ganzjährig die Straße.Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation
Planungsdezernent Marcus Beyer ehrt Stadtradler bei Feierstunde
Mehr Teilnehmende und mehr Kilometer als je zuvor – bei einer kleinen Feierstunde im Rathaus sind jetzt die Gewinner des Wettbewerbs geehrt worden. „Ein Rekordergebnis, auf das wir wirklich alle stolz sein können."
Stadtradeln 2023