Inhaltsbereich

„Platz für deine Visionen“ zeigt Wirkung: Kreative Räume entstehen

Veröffentlicht am: 01.03.2022

Jens-Peter Pink hat sein Ladenlokal an Lana Turina und Evelyn Panzer (v.l.) vermietet. Claire Neidhardt (r.) vom Stadtmarketing nimmt die sanierten Räume des künftigen Geschäfts "Moosgrün" in Augenschein. Foto: Stadt Krefeld, Presse und KommunikationJens-Peter Pink hat sein Ladenlokal an Lana Turina und Evelyn Panzer (v.l.) vermietet. Claire Neidhardt (r.) vom Stadtmarketing nimmt die sanierten Räume des künftigen Geschäfts "Moosgrün" in Augenschein.
Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation

Stadtmarketing meldet neue Vermietungen in der Innenstadt und Uerdingen

Auf der einen Seite ein Eigentümer, der mehr aus seiner Immobilie machen möchte und auch die Entwicklung des Umfelds im Blick hat - auf der anderen Seite zwei junge Gründerinnen, die ihre gemeinsame Geschäftsidee in die Tat umsetzen wollen und dabei unkonventionelle Wege suchen. Genau so entstehen die besten Momente des städtischen Förderprogramms „Platz für deine Visionen". Das konkrete Ergebnis wird demnächst auf der Oberstraße 11 in Uerdingen zu erleben sein, wo Lana Turina und Evelyn Panzer ihr Ladenlokal „Moosgrün" eröffnen, ein Geschäft für regionale, handgemachte, nachhaltige Geschenkideen für Kinder und Erwachsene. „Als wir von dem Programm gehört haben, war unser erster Gedanke: Das ist jetzt unsere Chance", sagt Evelyn Panzer. Sie traf mit Jens-Peter Pink auf einen Vermieter, dem es um mehr geht als um eine hohe Rendite: „Ich habe Spaß daran, zu gestalten und meiner Wahlheimat Uerdingen positive Impulse zu geben. Statt den nächsten Friseur hier anzusiedeln, wollte ich den Rahmen für einen frischen, jungen Laden schaffen", betont Pink. Mit viel Liebe und Freude an Details hat er das Ladenlokal saniert. Schon in rohem Zustand und ohne die Produkte, die hier bald verkauft werden, strahlt der Raum eine besondere Atmosphäre aus.

Niedrige Miete für Existenzgründer gegen Leerstand

Rund ein halbes Jahr nach dem Start von „Platz für deine Visionen" trägt das Programm sichtbar Früchte, sowohl in der Krefelder Innenstadt als auch in Uerdingen. Die Idee ist so einfach wie wirkungsvoll: Bis Ende 2023 verzichtet der Vermieter auf 30 Prozent der ortsüblichen Kaltmiete, Land NRW und Stadt Krefeld übernehmen weitere 50 Prozent. Auf diese Weise können Existenzgründer ihr Konzept knapp zwei Jahre lang mit niedriger Miete und entsprechend geringem Risiko ausprobieren. „Es geht nicht nur darum, Leerstände zu beseitigen, sondern die Zentren ganz neu zu denken. Wir möchten dazu beitragen, ungewöhnliche Konzepte und Geschäftsmodelle langfristig in den Einkaufsstraßen zu verankern", sagt Claire Neidhardt, Leiterin des Stadtmarketings. Schwerpunkte liegen dabei auf der Kreativszene, auf kleinen Manufakturen, sozialen Treffpunkten und Läden mit regionalen, nachhaltigen Angeboten.

 

 Ruth Breitenstein (r.) und Patricia Gluch-Drissen, Maria Grimmer und Janice Maclang (v.l.) stehen gemeinsame mit Claire Neidhardt vorihrem Laden "hANNSI". Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation
Im Ladenlokal von Ruth Breitenstein (r.) haben Patricia Gluch-Drissen, Maria Grimmer und Janice Maclang (v.l.) ihren Laden "hANNSI" eröffnet. Claire Neidhardt vom Stadtmarketing freut sich über die Belebung der Uerdinger Fußgängerzone.
Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation

"hANNSI" mit eigener Mode, Kunst und Second-Hand

Ein solches Sortiment findet sich nun - ebenfalls dank „Platz für deine Visionen" - ein paar Meter vom künftigen „Moosgrün" entfernt, an der Niederstraße 41. Bei „hANNSI" gibt es Kleidung aus dem eigenen Modelabel, Kunst, Second-Hand-Produkte und originelle Geschenkartikel. Hier hat die Eigentümerin Ruth Breitenstein mit den Existenzgründerinnen Maria Grimmer und Anna de Cassan einfallsreiche Mieterinnen gefunden. Mit dem Kundenzuspruch der ersten Monate sind die beiden sehr zufrieden - und planen schon die nächsten Projekte, zum Beispiel kleinere Ausstellungen mit lokalen Künstlern.

Das passiert in der Innenstadt

Während in Uerdingen die meisten Ladenlokale schon fest vergeben oder zumindest mit ernsthaftem Interesse nachgefragt sind, gibt es in der Innenstadt noch Freiraum für Ideen. Doch auch für Krefelds Zentrum hat Claire Neidhardt weitere gute Nachrichten: Nach der Eröffnung einer Nachhilfe- und Sprachschule im Oktober 2021 sind inzwischen weitere Verträge abgeschlossen. Der Verein Provinzgiganten will an der Marktstraße 43-45 ein „Stadtlabor der Kunst- und Kreativwirtschaft" einrichten, das voraussichtlich im April eröffnet werden soll. An der Marktstraße 59 wird bald der Laden „Ziana de Luxe" eröffnen, wo alles rund um Hochzeiten angeboten werden soll - nicht nur die Kleider, Schmuck und Schuhe, sondern auch Planung, Organisation und Ausstattung. Kurz vor dem Abschluss steht der Vertrag mit Krefelds erfolgreichem Startup „Strike Wardrobe": Die Experten für Vintage- und Second-Hand-Mode möchten an der Hochstraße 34 einen großen Store eröffnen. Darüber hinaus laufen für drei weitere Vermietungen „schon sehr konkrete Verhandlungen und Planungen", wie Claire Neidhardt verrät.

Claire Neidhardt koordiniert Menschen und Ideen

Sie sieht ihre Aufgabe auch darin, im Zuge des Programms Menschen und Ideen zusammenzubringen - auch wenn daraus nicht direkt eine Vermietung entsteht. So sucht das Team des Stadtmarketings aktuell Mitstreiter für den niederländischen Künstler Christoph Legde, der gerne mit anderen Künstlern der Region ein „kulturelles Forum" an der Königstraße eröffnen möchte. Ihm schwebt eine Art Galerie mit wechselnden Ausstellungen vor, die aber auch als Seminarraum und Treffpunkt genutzt werden kann. Der Verein Anstoß ist gleichfalls auf der Suche: Er möchte in der Innenstadt eine Fahrradwerkstatt mit kleinem Büro einrichten und hat noch nicht die passenden Räumlichkeiten gefunden.

"Platz für deine Visionen" - Los geht´s

Wer sich für das Programm „Platz für deine Visionen" interessiert - sei es als potenzieller Existenzgründer oder als Vermieter, der seine Räume anbieten möchte -, kann sich melden unter Telefon 0 21 51 / 86 15 05 oder per E-Mail an platzfuerdeinevisionen@krefeld.de. Die Exposés für die noch verfügbaren Ladenlokale und weitere Informationen finden sich im Internet unter www.krefelder-perspektivwechsel.de/platz-fuer-deine-visionen. In der Innenstadt werden übrigens über das Programm inzwischen auch Renovierungen gefördert: Wer für mindestens 5.000 Euro entweder Eingang und Fassade, Gebäudetechnik oder Innenausstattung sanieren möchte, kann bis zu 2.500 Euro Förderung je Bereich dazu erhalten.

 

 

Weitere Beiträge rund um Aktionen des Stadtmarketings im Innenstadtbereich im Nachrichtenportal:
Förderprogramm: Fast 700.000 Euro für Innenstadt-Projekte
August 2020: Die Stadt Krefeld beabsichtigt, auch im kommenden Jahr mit Hilfe des Stadtumbau-Förderprogramms Projekte in und für die Innenstadt zu realisieren.
Blick auf den Nordwall. Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, Simon Erath
Erfolge bei Reinigungs- und Gestaltungsprogramm „Stadt. Fein"
Juli 2020: Mit einmaligen und neuen regelmäßigen Maßnahmen zeigt das Reinigungs- und Gestaltungsprogramms „Stadt. Fein" nachhaltige Erfolge: Plätze, Straßen und Grünanlagen in der Innenstadt sind in den vergangenen Wochen merklich sauberer geworden.
Mit einem innovativen Trockeneisstrahlverfahren der Krefelder Firma „Kaltstrahl Trockeneisreinigung" können unschöne Kaugummiflecken schnell und umweltschonend entfernt werden. Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation

 

Weitere spannende Themen: