Inhaltsbereich

FAQs und Links: Hier finden Sie wichtige Informationen

Veröffentlicht am: 06.05.2022

 

Hotline bei der Stadt Krefeld für Menschen aus der Ukraine. Grafik: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation

FAQs und wichtige Links: Hier finden Sie Informationen

Der Krieg Russlands unter Präsident Putin gegen die Ukraine sorgt für Ängste, Sorgen, auch für ein gesteigertes Bedürfnis nach sicheren Informationen. Welche Regeln gelten für Flüchtende, welche Behörde hilft auf welche Art, wo findet man gesicherte Quellen? Hier finden sich Informationen sowie allgemeine Hinweise auf Websites zum Thema Ukraine-Hilfe. Diese Informationen werden laufend angepasst und erweitert. Mit Klick gelangen Sie direkt zur entsprechenden Frage bzw. Antwort:

Rechtliches

Fragen zum Leistungsbezug

Schule
Kita
Familie
Gesundheit
Beratung
Arbeiten
Wohnen
Integration
Politische Lage
Wo gibt es Informationen in Ukrainisch/Russisch?

Gelangen Sie mit Klick direkt zu den Übersetzungen.
Перша інформація для українців українською мовою.
Інформаційний лист для друку доступний тут.

Первая информация для жителей Украины на русском языке
Информационный лист для печати доступен здесь.

Zurück

 

Welche Regeln gelten für die Einreise aus der Ukraine nach Deutschland?

Ab sofort können für Menschen, die vor dem Krieg in der Ukraine geflüchtet sind, Aufenthaltserlaubnisse erteilt werden. Diese haben eine Gültigkeit von zwölf Monaten; je nach Situation in der Ukraine können diese verlängert werden. Hierzu zählen:

  • 1. Ukrainische Staatsangehörige die vor dem 24.02.2022 in der Ukraine gelebt haben und ihre Familienangehörigen
  • 2. Staatenlose und Personen, die in der Ukraine bereits einen Status als Flüchtling oder einen ähnlichen Status hatten/haben
  • 3. Menschen aus anderen Staaten und Staatenlose, die vor dem 24.02.2022 einen unbefristeten Aufenthaltstitel in der Ukraine hatten und nicht in der Lage sind, sicher und dauerhaft in ihr Herkunftsland zurückzukehren
  • 4. Geprüft wird noch, ob das auch für Menschen gilt, die vor dem 24.02.2022 einen befristeten Aufenthalt in der Ukraine hatten. Solange der Krieg andauert, müssen diese Menschen aber auf keinen Fall zurück in die Ukraine.

Der Fachbereich Migration und Integration ist zu allen Fragen unter der Rufnummer 02151/86 44 44 sowie unter der Mailadresse auslaenderamt@krefeld.de erreichbar. Die Aufenthaltserlaubnis erlaubt es, zu arbeiten. Nach Mitteilung des Bundesinnenministeriums sind Menschen aus der Ukraine vor und nach Erteilung der Aufenthaltserlaubnis nach dem Asylbewerberleistungsgesetz anspruchsberechtigt. Es ist beabsichtigt, Menschen mit einer Aufenthaltserlaubnis den Zugang zu Integrationskursen zu ermöglichen. Zurück

 

Wo können sich Ankommende wegen des Aufenthaltstitels aufsuchen? Wie bekommen sie in Krefeld Hilfe?

Der grundsätzliche Ablauf im Einzelnen ist wie folgt:

  • Ersterfassung bei der Ausländerbehörde, Am Hauptbahnhof 5, (Eingang links neben dem Cinemax), montags - freitags, 8.30 - 12.30, montags - mittwochs, 14.00 - 16.00 Uhr, donnerstags 14.00 - 17.30. Die Ersterfassung ist für jeden Geflüchteten Pflicht.
  • Die Ausländerbehörde vermittelt auch Menschen ohne Bleibe in städtische Notunterkünfte. Die Aufnahme erfolgt überwiegend in der Notunterkunft in Krefeld-Forstwald.
  • Nach der Ersterfassung erfolgt direkt vor Ort die behördliche Anmeldung des Wohnsitzes. Bei diesem Termin werden auch die biometrischen Daten erfasst und der Aufenthaltstitel beantragt. Man erhält eine Anmeldebescheinigung und eine Bescheinigung, dass der Aufenthaltstitel beantragt wurde. Diese Bescheinigung ist auch notwendig, um beim Jobcenter Leistungen nach dem SGB II zu beantragen. Die Erstellung des Aufenthaltstitels (Aufenthaltskarte) erfolgt zentral in Berlin und dauert etwa sechs Wochen. Wenn der Ausländerbehörde die Aufenthaltskarte vorliegt, informiert sie darüber, dass diese abgeholt werden kann.
  • Sobald die Ersterfassung erfolgt (unabhängig von der behördlichen Anmeldung) können Erwerbsfähige beim Jobcenter Krefeld einen Antrag auf Leistungen nach dem SGB II stellen. Die Caritas im Hansahaus und rechts gegenüber der Sparkassenfinale hilft, wenn es Probleme dabei gibt, den Antrag auszufüllen.
  • Bedürftige Personen, die bereits laufend eine ukrainische Altersrente beziehen, oder die Altersgrenze nach deutschem Recht erreicht haben (2022 ist diese mit 65 Jahre plus 11 Monaten erreicht - siehe hier) oder nachweislich voll erwerbsgemindert sind, erhalten zunächst Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz beim Fachbereich Migration und Integration. Die Leistungen vom Fachbereich Soziales der Stadt Krefeld setzen frühestens mit dem Beginn des Monats ein, der dem Monat folgt, in dem die Aufenthaltserlaubnis oder Fiktionsbescheinigung ausgestellt wurde. Weitere Auskünfte: Tel. 863004, Email: Ukraine-Sozialhilfe@krefeld.de.
  • Ein Konto kann man zum Beispiel bei der Sparkasse eröffnen. Hierzu kann, mit und ohne Termin, die Filiale am Ostwall besucht werden. Bitte unbedingt beim Termin zur Kontoeröffnung einen Dolmetscher mitbringen!

Sollten Menschen Fragen zu ihrer aufenthaltsrechtlichen Situation haben, ist der Fachbereich Migration und Integration unter der Rufnummer 02151/86 44 44 sowie unter der Mailadresse auslaenderamt@krefeld.de erreichbar. Zurück

Welche Hilfestellen muss ich für welches verwaltungstechnische Anliegen aufsuchen?

Fachbereich für Migration und Integration,
Eingang Am Hauptbahnhof 5 (links neben dem Eingang zum Cinemax-Kino):

  • Ersterfassung
  • Anmeldung des Wohnsitzes
  • Beantragung des Aufenthaltstitels
  • Vermittlung in eine städtische Notunterkunft

Jobcenter Krefeld,
Fütingsweg 34

  • Fragen zum Leistungsbezug im SGB II (Anträge sind zunächst schriftlich heinzureichen, eine Vorsprache ich nicht erforderlich)
  • Genehmigung zur Anmietung einer Wohnung
  • Arbeitsvermittlung

Weitere Informationen gibt es auf der Seite des Jobcenters

Fachbereich Soziales, Senioren und Wohnen
Rathaus, Von-der-Leyen-Platz 1, Krefeld

Rentner und Erwerbsgeminderte

  • Fragen zum Leistungsbezug im SGB XII (schriftliche Anträge, eine Vorsprache ist nicht erforderlich)
  • Anträge zur Anmietung einer Wohnung

Tel. 863004, E-Mail: ukraine-sozialhilfe@krefeld.de

 

Fachbereich für MIgration und Integration,
Abteilung "Integration / Kommunales Integrationszentrum"
Eingang Hansastraße 32:

  • Fragen zum Thema Schuleintritt und Seiteneinsteigerberatung (mit Termin)

Caritas
Hansahaus (gegenüber der Sparkasse):

  • Hilfestellung bei der AUfnahme des Erstantrags von laufenden Hilfezahlungen nach dem SGB II. Zurück

 

Unter welcher Nummer kann man sich im Zusammenhang mit dem Ausländerrecht als Ukraine-Flüchtling bei der Stadtverwaltung informieren?

Die Stadtverwaltung hat unter der Rufnummer 86-4442 eine Hotline speziell für Fragen im Zusammenhang mit dem Ausländerrecht für Geflüchtete aus der Ukraine eingerichtet. Diese ist montags bis freitags von 8.30 bis 12.30 Uhr sowie an den Nachmittagen montags bis mittwochs von 14 bis 16 Uhr und donnerstags von 14 bis 17.30 Uhr erreichbar. Bei einer konkreten Problematik ist außerhalb der Geschäftszeiten die Feuerwehr unter der Rufnummer 82130 erreichbar. Zurück

 

Welche Regeln gelten bezüglich der (Kfz-)Haftpflichtversicherung sowie Zulassungspflicht für in der Ukraine zugelassene Fahrzeuge?

Informationen sind in folgenden Dokumenten auf Deutsch, Englisch und Ukrainisch erhältlich.Zurück

 

Ich habe bisher Asylbewerberleistungen von der Stadt Krefeld, Fachbereich Migration und Integration, erhalten. Ab wann erhalte ich Leistungen vom Jobcenter oder Sozialhilfe?

Fast alle Menschen aus der Ukraine, die bislang Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz bekommen haben, erhalten ab dem 1. Juni ihre Leistungen vom Jobcenter. Nur einige, wenige Menschen, die aufgrund ihres Alters oder ihrer Gesundheit nicht arbeitsfähig sind, erhalten dann Leistungen vom Fachbereich Soziales der Stadt Krefeld. Zurück

 

Ich bin Rentner/Rentnerin: Welche Leistungen erhalte ich?

Bedürftige Personen, die bereits laufend eine ukrainische Altersrente beziehen, oder die Altersgrenze nach deutschem Recht erreicht haben (2022 ist diese mit 65 Jahre plus 11 Monaten erreicht - siehe hier) oder nachweislich voll erwerbsgemindert sind, erhalten zunächst Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz beim Fachbereich Migration und Integration. Die Leistungen vom Fachbereich Soziales der Stadt Krefeld setzen frühestens mit dem Beginn des Monats ein, der dem Monat folgt, in dem die Aufenthaltserlaubnis oder Fiktionsbescheinigung ausgestellt wurde. Weitere Auskünfte: Tel. 863004, Email: Ukraine-Sozialhilfe@krefeld.de.

 

Muss ich etwas dafür tun, dass der Wechsel von Asylbewerberleistungen zu Leistungen des Jobcenters oder der Sozialhilfe stattfindet? Oder geschieht der Wechsel automatisch?

Die Stadt Krefeld, Fachbereich Migration und Integration, hat dem Jobcenter und auch dem Fachbereich Soziales der Stadt Krefeld mitgeteilt, wer bislang Hilfe nach dem Asylbewerberleistungsgesetz erhalten hat und damit unter die neuen, gesetzlichen Reglungen fällt. Da das Gesetz sehr kurzfristig erlassen wurde, zahlt die Stadt Krefeld für den Monat Juni für das Jobcenter bzw. den Fachbereich Soziales Leistungen aus. In der Übergangszeit bereitet das Jobcenter bzw. der Fachbereich Soziales die Hilfeleistungen vor, sodass diese dann ab Juli auch direkt vom Jobcenter bzw. vom Fachbereich Soziales übernommen werden können. Sollte es dem Jobcenter oder dem Fachbereich Sozialhilfe aufgrund des hohen Arbeitsaufkommens nicht gelingen, alle Zahlungen ab Juli zu veranlassen, wird auch hier die Stadt Krefeld stellvertretend noch einmal die Asylbewerber-Leistungen zahlen. Gesetzlich ist festgelegt, dass spätestens ab September alle Leistungensberechtigten ihre Zahlungen ausschließlich durch das Jobcenter erhalten müssen. Es kann in den meisten Fällen davon ausgegangen werden, dass das bereits im Juli passiert.

Das Jobcenter hat viele Ukrainerinnen und Ukrainer schon gebeten, Kurzanträge und weitere UNterlagen einzureichen. Weitere Informationen dazu gibt es auf der Seite des Jobcenters.
Zurück

 

Die Leistungen des Jobcenters bzw der Sozialhilfe sind höher als die Asylbewerberleistungen. Gibt es Nachzahlungen?

Ja, es gibt Nachzahlungen. Das Jobcenter wird mit der Zahlung für Juli eine entsprechende Nachzahlung veranlassen.Zurück

 

Ich bin nach dem 31. Mai 2022 nach Krefeld gekommen. Wo muss ich Hilfeleistungen beantragen?

Das Vorgehen wird hier beschrieben. Zurück

 

Wohin wende ich mich, wenn ich ab dem 1. Juni Fragen zu meinen Leistungen habe, weil ich zum Beispiel zusätzliche Bedarfe habe oder Fragen zum Krankenversicherungsschutz?

Bitte wenden Sie sich dazu an das Jobcenter. Die Sprechzeiten sind nach Vereinbarung Montag bis Donnerstag von 8 bis 16 Uhr und Freitag von 8 bis 12 Uhr. Da Sie je nach Anliegen entweder an den Fütingsweg 34 oder an die Philadelphiastraße 2 müssen, ist eine Terminvereinbarung notwendig unter Telefon: 70 48 - 222 oder per Mail an jobcenter-krefeld.integration-point@jobcenter-ge.de. Weitere Informationen dazu gibt es auf der Seite des Jobcenters. Rentner und Menschen, die die Altersgrenze erreicht haben (2022 = 65 Jahre + 11 Monate) sowie voll Erwerbsgeminderte, die Sozialhilfe beanspruchen, wenden sich an den Fachbereich Soziales, im Rathaus, Von-der-Leyen-Platz 1, 47798 Krefeld. Notwendige Terminvereinbarung: Tel. 863004, Email: Ukraine-Sozialhilfe@krefeld.de
Zurück

 

Wo müssen sich Geflüchtete melden, um einen Schulplatz für Ihre Kinder zu erhalten? Wann sind die Kinder in NRW schulpflichtig?

Sofern die aus der Ukraine geflohenen Kinder und Jugendlichen im schulpflichtigen Alter sind, werden sie in NRW schulpflichtig, sobald sie ihren Wohnsitz in einem Ort haben. Das damit zusammenhängende Verfahren gilt seit vielen Jahren grundsätzlich für alle entsprechenden Kinder und Jugendlichen, die nach NRW zuwandern. Die Zuweisung der jungen Menschen an die Schulen erfolgt über die staatlichen Schulämter, die vorangehende Beratung erfolgt über die Kommunalen Integrationszentren. Alle ankommenden Familien, die für Ihr Kind einen Schulplatz benötigen, wenden sich also zunächst an das Kommunale Integrationszentrum, das in Krefeld unter den Rufnummern 02151/862564, 862814,862565 oder 862667 erreichbar ist. Die Zuweisung zu einer konkreten Schule wird im Anschluss zentral koordiniert. Zurück

 

Wie wird an den Schulen mit der Sprachbarriere umgegangen? Gibt es Vorbereitungsklassen?

Hinsichtlich der Vorbereitungsklassen ist gemäß Vorgabe des Landes die Einzelintegration zunächst vorrangig. Es ist jedoch davon auszugehen, dass angesichts der Menge der Zuzüge Vorbereitungsklassen erforderlich werden können. Zurück

 

Kann für Kinder aus der Ukraine ein Kita-Platz beantragt werden?

Die Verfügbarkeit von Kitaplätzen in Krefeld ist bekanntlich begrenzt. Ungeachtet dessen ist geplant, alternative Angebote für geflüchtete Kinder und Jugendlichen zu unterbreiten. Zurück

 

Welche Möglichkeiten der Kinderbetreuung gibt es?

Ist das Kind mindestens ein Jahr alt kann es ggf. einen Anspruch auf Bildung, Erziehung und Betreuung in der Tagespflege haben. Darüber hinaus ist im Rahmen freier Plätze in der Kindertagesbetreuung auch eine Aufnahme für über Dreijährige in einer Einrichtung möglich. Voraussetzung: In der Regel kann mit der Vergabe freier Plätze erst begonnen werden, wenn die Erstaufnahmeeinrichtung verlassen wird und eine dauerhafte Aufnahme in einer Kommune erfolgt ist. Der Nachweis einer Masernschutzimpfung ist zwingend erforderlich. Falls Sie einen Kitaplatz für Ihr Kind benötigen, finden Sie Einzelheiten zum Anmeldeverfahren im KITA-ONLINE Familienportal auf der Internetseite der Stadt Krefeld. Ansprechpartner Kindertageseinrichtung: Team Kitaonline, Tel. 02151-863366, kitaonline@krefeld.de. Ansprechpartner Kindertagespflege: Fachberatungen des Fachdienstes Kindertagespflege, St.-Anton-Straße 56, 47798 Krefeld.

Kindertageseinrichtungen in verschiedenen Stadtteilen von Krefeld öffnen außerdem stundenweise ihre „Kita-Tore" und laden Eltern mit ihren Kindern zum Spielen und zum Austausch in das Außengelände ein. Die Kinder haben unter der Aufsicht der Eltern die Möglichkeit, eine Kindertageseinrichtung kennenzulernen, zu Spielen und in Kontakt mit gleichaltrigen Kindern zu treten. In dieser Zeit können die Eltern sich ebenfalls einen Eindruck der Einrichtungen verschaffen und sich mit anderen Müttern austauschen. Die nachfolgend aufgelisteten Kitas bieten dieses Angebot nach jeweiliger Verfügbarkeit an:

Kita Wilhelmstraße: Sarah Pingel (Leitung), Wilhelmstraße 57, 47807 Krefeld, Tel.: +49 2151-305388, montags 14:30 - 16:00 Uhr, max. 6 Kinder mit je einer Begleitperson

Kita Am Kempschen Weg: Nadja Flechsenhar, Am Kempschen Weg 51, 47804 Krefeld, Tel.: +49 2151-788454, 27.4.2022, mittwochs 14:30 - 16:15 Uhr, max. 10 Kinder mit je einer Begleitperson.

Kita An de Dreew, Claudia Theemann, An de Dreew 16, 47839 Krefeld-Hüls, Tel.: +49 2151-743111, 2.5.2022, dienstags 14:30 - 16:00 Uhr, max. 4 Kinder mit je einer Begleitperson.

Kita Arndtstraße, Ina Bauland, Arndtstraße 100, 47829 Krefeld, Tel.: +49 2151-481111 , dienstags 14:30 - 16:00 max. 5 Kinder mit je einer Begleitperson.

Am Kinderhort, Heike Rüther, Am Kinderhort 28, 47804 Krefeld, Tel.: + 49 2151-711426, montags 14:30 - 15:30, max. 5 Kinder mit je einer Begleitperson.

Kita Verberger Straße, Martin Reiners, Verberger Straße 23, 47800 Krefeld, Tel.: +49 2151-503071, dienstags und donnerstags, max. 5 Kinder mit je einer Begleitperson.

Kita Dieselstraße, Natalie Karimi, Dieselstraße 24, 47803 Krefeld, Tel.: +49 2151-756743, montags bis donnerstags 14:30 - 16:30, max. 10 Kinder mit je einer Begleitperson.

KiTa Lebenshilfe, Gabriele Jansen, Bischofstraße 20, 47809 Krefeld, Tel.: +49 2151-548350, mittwochs 14:00 - 15:30, das Angebot richtet sich an Kinder mit körperlicher oder geistiger Beeinträchtigungen und ihren Familien.

Städt. Kindertagesstätte, Ricarda Franzen , Fungendonk 29, 47809 Krefeld, Tel. +49 2151/546575, montags, dienstags, mittwochs, donnerstags , 14:00 - 16:00 Uhr, max. 10 Kinder mit je einer Begleitperson.

Katholische KiTa Maria Waldrast, Hermann-Schumacher-Straße 50, 47804 Krefeld, Tel.: + 49 2151 / 397798, montags, dienstags, mittwochs, donnerstags 14:15 - 16:30 Uhr, max. 20 Kinder mit je einer Begleitperson.

Sollten Eltern an diesem Angebot haben, können sie sich an Frau Renata Meister wenden. Sie ist Koordinatorin dieser Angebote und hat die Möglichkeit, Russisch mit den Familien zu sprechen. Gerne nimmt sie Anfragen auch auf Russisch per Email entgegen. Eltern sollen in dieser Email eine Telefonnummer angeben, unter der sie zu erreichen sind. Renata Meister wird sich dann mit den Eltern in Verbindung setzten und alles planen. Anmeldung: Fachbereich Jugendhilfe und Beschäftigungsförderung, Frau Renata Meister, Tel. 02151-862217, renata.meister@krefeld.de, Telefonische Erreichbarkeit Montag, Dienstag, Mittwoch, Freitag 08:00 - 09:00 Uhr.

Dieses Bildungsangebot richten sich an Familien und Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren. Voraussetzungen für die Teilnahme sind:

  • eine vorherige Anmeldung - Frau Meister, Tel. 02151-862217
  • ein tagesaktueller negativer Coronatest der Kinder und Begleitperson
  • ein Nachweis der erforderlichen Masernschutzimpfung nach den jeweils gültigen Bestimmungen
  • gutes Wetter, da das Angebot aus rechtlichen Gründen auf die Nutzung des Außenbereichs beschränkt ist

Zurück

 

Wo gibt es Hilfe für Eltern mit Kindern?

AOK - Die Gesundheitskasse, AOK-Baby-Telefon Eltern mit Neugeborenen, Tel.: 0800 126 52 65, Friedrichstr. 27 - 31, 47798 Krefeld

Kinder- und Jugendärzte in Krefeld, http://www.kinderaerzte-krefeld.de/,

Kinder- und Jugendärztlicher Notdienst, Tel.: 116 117

Psychologischer Dienst, Erziehungsberatung / Sprechstunde Familienzentrum Eltern und kleine Kinder, Tel.: 02151 - 36 32 67-0, Petersstr. 122, 47798 Krefeld

Angebote Frühe Hilfen Netzwerk für Krefeld, Link hier.

Beratung und Informationen für Familien aus der Ukraine
- Das NZFH hat eine Übersicht an Beratungsangeboten und wichtigen Informati-onen für Schwangere und Familien auf Ukrainisch zusammengestellt. Außer-dem erhält die Auflistung auch Angebote auf Russisch und Englisch, da viele Geflüchtete aus der Ukraine diese Sprachen beherrschen. Die Liste wird ständig aktualisiert (Stand:23.3.2022). Infos hier in deutscher Sprache,

Рекомендації та Iнформація для сімей з України

Counselling and advisory services for families from Ukraine


Zurück

 

 

Welche Möglichkeiten der frühkindlichen Förderung gibt es für geflüchtete Kinder im Alter von 0 Jahren bis zum Schuleintritt?

Grundsätzlich stehen alle vorhandenen Angebote in Krefeld auch den Kindern mit Fluchterfahrung zur Verfügung. Aufgrund der vorhandenen schwierigen Platzsituation in Kita und Kindertagespflege werden in Krefeld aktuell unterschiedliche zusätzliche Betreuungsangebote für geflüchtete Kinder entwickelt. In der ersten Zeit nach der Ankunft werden vorwiegend Angebote für Kinder in Begleitung ihrer Bezugspersonen eingerichtet. Diese eignen sich insbesondere zum Ankommen, zum Kennenlernen und zum Vertrauensaufbau.
Zurück

Spieloase Kempener Allee 140

Eltern Kind Gruppen
- Elterncafe'
- Bewegungs-, Bastel- und Spielangebote
- Freispiel für Kinder, altersgerechtes Außengelände
- Vorschulische Angebote
- Information zum Bildungssystem in NRW / Übergangsgestaltung
- Geplant ist auch eine stundenweise psychosoziale Beratung nach Termin

Hafelstraße 61-65

Angebot
- Brückenprojekte in Bearbeitung (Ansprechpartner: Fachbereich Jugendhilfe und Beschäftigungsförderung, Frau R. Meister, Tel. 02151-862217, renata.meister@krefeld.de)

Offene „KiTa-Pforte"

Einige Kindertageseinrichtungen öffnen stundenweise ihre „Kitatore" und laden Eltern mit ihren Kindern zur ersten Kontaktaufnahme und zum Spielen im Außengelände der Kita ein. Da die Anzahl der Gäste begrenzt ist und niemand weggeschickt werden soll, muss eine vorherige Anmeldung erfolgen. Zudem ist am Tag des Besuches ein tagesaktuelles negatives Coronatestergebnis aller Besucher vor dem Betreten des Geländes der Kitaleitung vorzulegen.

Müssen Kinder, die in Krefeld eine Kita besuchen, über einen Masern-Impfstatus verfügen?

Ja, Kinder die in Krefeld eine Kindertageseinrichtung besuchen wollen, müssen gegen Masern geimpft sein. Wenn kein Impfnachweis vorliegt oder kein Impfschutz besteht, müssen die Kinder geimpft werden, bevor sie eine Gemeinschaftseinrichtung besuchen. Die Impfung ist für die betroffenen Kinder kostenlos. Kinder ab einem Alter von einem Jahr benötigen eine Impfung und ab dem zweiten Lebensjahr zwei Impfungen. Informationen zu den Impfungen gibt es hier.

Zurück

 

Wo finde ich Unterstützung in der Schwangerschaft und für Familien mit Kleinkindern?

Vier Stellen in Krefeld bieten Schwangerenberatung an.
- Die Organisation Pro Familie (Stephanstraße 2) ist erreichbar unter Tel. 0215124834 und per E-Mail unter krefeld@profamilia.de.
- Die Diakonie Krefeld und Viersen (Dreikönigenstraße 48) ist erreichbar unter Tel. 021513632070 und per E-Mail unter eb-krefeld@diakonie-krefeld-viersen.de.
- Der SkF (Dionysiusplatz 22) ist erreichbar unter Tel. 02151629130 und per E-Mail unter ratundhilfe@skf-krefeld.de.
- Donum Vitae (Ostwall 108) ist per Tel. erreichbar unter Tel. 02151624899 und per E-Mail unter info@donum-vitae-krefeld.de.
-
Es gibt weitere Hilfsangebote für Schwangere und Familien in Krefeld

Rat und Hilfe SkF e.V. Krefeld (Psychosoziale Beratung für schwangere geflüchtete Frauen, Weitergabe von Informationen und Vermittlung konkreter Hilfen, Hilfen bei der Säuglingsversorgung, Informationen zu den wichtigsten medizinischen Untersuchungen); nach Anmeldung Tel.: 02151 - 62 91 30, Dionysiusplatz 22, 47798 Krefeld.

Deutscher Kinderschutzbund Krefeld (Psychosoziale Beratung (DKSB), Zusammenleben der Familie, Fragen zu Betreuung von Kindern durch Kita und Schule, Konflikte bezogen auf das Zusammenleben mit der Gastfamilie, Mögliche (sexuelle) Übergriffe, belastende Erlebnisse auf der Flucht, Gruppenangebote für Kinder (DKSB), das Leben in einer Gastfamilie; Infos unter Tel. 02151961920, Dreikönigenstraße 90 - 94.

Schwangerennotruf Krefeld, Tel.: 02151 - 6 53 52 51, http://www.schwangerennotruf.de/

Helios-Klinikum mit
- Mutter-Kind-Zentrum (Geburtshilfe, Wöchnerinnenstation Gebärende Mütter, Schwangere, werdende Eltern) und Perinatalzentrum (Pränatalmedizin, Intensivstation, Kinderklinik, Kinderchirurgie Eltern mit Neugeborenen), Tel.: 02151 - 32 0

Kinderklinik, Kinderchirurgie
Tel.: 02151 - 32 23 03 Lutherplatz 40

Beratung und Hilfevermittlung Schwangere, junge Eltern Kinder von 0 - 3 Jahre
Tel.: 02151 - 32 23 73

Frühgeborenen-Nachsorge Diagnostik und Beratung bei Kindern mit Entwicklungsauffälligkeiten
Tel.:02151 - 32 23 90

Storchentaxi (Für die Fahrt zur und von der Geburtsklinik) Helios-Klinikum
Tel.: 02151 - 222 22

Kindernotaufnahme:
- Zentrum für Kinder und Jugendmedizin des Helios Klinikums, Tel.: 02151 - 32 23 03, Lutherplatz 40, 47805 Krefeld, https://www.helios-gesundheit.de/kliniken/krefeld; https://www.helios-gesundheit.de/kliniken/krefeld/unser-angebot/fachbereiche/kinder-und-jugendmedizin/kinder-notfallambulanz/

Lutherplatz 40, 47805 Krefeld Zurück

 

Wo finde ich Spielplätze und Informationen für Freizeitangebote?

Krefeld hat mehr als 160 Spiel- und Bolzplätze, die über das ganze Stadtgebiet verteilt sind. Sie sind zu finden unter dieser Adresse. Auf der Internet-Seite www.spielplatztreff.de kann man viele Krefelder Spielplätze mit Fotos und kurzen Beschreibungen finden. Im Internet-Portal für Familien unter www.krefeld.de/familienportal finden Familien viele Informationen zu Kitas, Schulen, Bildung, Gesundheit, Angebote für die Freizeit und noch mehr.Zurück

 

Wo kann ich als Kind / Jugendlicher meine Freizeit verbringen?

Für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 6 und 17 Jahren stehen 21 Kinder- und Jugendeinrichtungen zur Verfügung. Infos gibt es auf www.jungeskrefeld.de. Dort sind auch Orte, Öffnungszeiten und Veranstaltungen notiert. Zurück

 

Wo kann ich als Kind meine Ferien verbringen?

Für Kinder von 6-12 Jahren finden in den Sommerferien (27.06. bis 05.08.2022) und in den Herbstferien (04.10.-14.10.2022) abwechslungsreiche Betreuungsangebote in verschiedenen Kinder-und Jugendeinrichtungen, montags bis freitags von ca. 8 bis 17 Uhr, statt. Neben einem spannenden Ferienprogramm erhalten alle Kinder auch eine warme Mittagsverpflegung. Für die Herbstferien beginnt die Anmeldung am 22. August. Die Kosten für die Veranstaltungen betragen für Teilnahme und Verpflegung jeweils 37,00 Euro. Für das zweite und jedes weitere Kind einer Familie und Bezieher*innen von Grundsicherung, Sozialgeld oder Arbeitslosengeld II (bei Vorlage der aktuellen Bescheinigung) betragen die entsprechenden Kosten 28,00 Euro. Weitere Infos unter https://www.krefeld.de/krefelderferien. Zurück

 

Wo können Geflüchtete aus der Ukraine eine kostenfreie und kurzfristige Erstaustattung erhalten?

Eine Erstausstattung bieten für Notfälle:

fairKauf Caritas, Am Hauptbahnhof 2, Öffnungszeiten: Mo - Fr, 10 - 18 Uhr, 1. Sa im Monat 10 - 14 Uhr

Emmaus, Peter-Lauten-Straße 19, Öffnungszeiten: Di, Mi, Fr, 14 - 18 Uhr, Sa 10 - 14 Uhr

SKF - Laden „Sieben Sachen", Marktstr. 75, Öffnungszeiten: Mo 10 - 12 Uhr
Zurück

Gibt es Möglichkeiten psychologische Beratung in Anspruch zu nehmen?

Fluchterfahrung und die psychische Belastung, die Familien in dieser schweren Zeit ertragen müssen, können sehr belastend sein. Den Kindern Halt zu geben, ist unter der eigenen Sorge, den Ängsten und Nöten eine besonders herausfordernde Situation. Der Kinderschutzbund Krefeld bietet Hilfesuchenden eine psychosoziale Beratung durch eine Fachkraft mit ukrainischen Wurzeln in Muttersprache an. Ansprechpartner: Herr D. Siegert, Dreikönigenstraße 90-94, 47798 Krefeld, Tel. 02151-961920, dietmar.siegert@kinderschutzbund-krefeld.de, https://kinderschutzbund-krefeld.de

Zurück

 

Wo können sich Menschen aus der Ukraine gegen Covid impfen lassen? Oder einen kostenfreien Bürgertest machen? Wo finde ich Informationen rund um Corona auf Ukrainisch?

Die Möglichkeit zur Impfung besteht unkompliziert ohne Termin und kostenfrei im
Zentralen Impfzentrum: Seidenweberhaus, Theaterplatz 1, Öffnungszeiten Mo - Fr, 14 - 17 Uhr, Sa. 10 bis 18 Uhr.
Test sind möglich im Zentralen Testzentrum: Königstraße 192, Öffnungszeiten Mo - Sa, 8 - 13 Uhr, Mo - Fr, 14 - 20 Uhr, Sa 14 - 18 Uhr.

Alle anderen Bürgertestzentren können auch kostenfrei genutzt werden. Darüber hinaus fährt zu einzelnen Terminen auch der Impfbus die Unterkünfte an.

Das Robert Koch-Institut und die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung stellen unterschiedliche Materialien auch auf Ukrainisch oder Russisch zur Verfügung. Folgende Links sind hilfreich:

Zurück

 

Welchen Gesundheitsschutz bieten Stadt, Ärzte und Kliniken hinsichtlich Tuberkulose und Masern?

Hinsichtlich Masern gelten folgende Regeln: Das Masernschutzgesetz gibt vor, dass Personen, die in Gemeinschaftsunterkünften für Asylsuchende oder Flüchtlinge untergebracht sind, über einen kompletten Masernimpfschutz verfügen müssen. Eine Pflicht zur Masernimpfung besteht für Personen im Alter zwischen neun Monaten und 52 Jahren. Einen solchen Impfschutz benötigen also auch die Kinder, die Kitas und Schulen besuchen. Vor Aufnahme in die Schulklassen oder die Kitas muss entsprechend eine Masernschutzimpfung nachgewiesen sein. Bei den nachfolgend aufgeführten beiden Anlaufstellen können die Impfkarten der ukrainischen Schulkinder auf den Masernschutz überprüft werden. Es wird bei Vorlage der ukrainischen Impfkarte anschließend entweder ein internationaler Impfpass oder eine Bescheinigung ausgestellt, die den vollständigen Impfschutz bestätigt. Fehlende Impfungen können jederzeit bei den niedergelassenen Kinder- und Jugendärzten oder bei den Hausärzten kurzfristig nachgeholt werden.

An folgenden Adressen können die Bescheinigungen abgeholt werden:

1. In der Schutzsuchenden-Unterkunft in Krefeld Forstwald (ehemaliges Militärgelände), Stockweg 10, 47804 Krefeld; immer montags, mittwochs und freitags von 9 bis 12 Uhr, es ist ein Arzt vor Ort und ein/e Dolmetscher/in; keine telefonische Voranmeldung notwendig.

2. Kinder- und Jugenarztpraxis Dr. Krilliov (russischsprachig), Niederstr. 89-91, 47829 Krefeld (Uerdingen), Tel.:02151.480084. Hier bitte durch die Eltern vorher telefonisch anfragen lassen, wann ein Termin eingerichtet werden kann.

Für die Tbc-Untersuchung gilt folgendes:

Der Gesetzgeber verlangt, dass Personen in Gemeinschaftsunterkünften nach dem Infektionsschutzgesetz eine Testung auf Tuberkulose (Tbc) vornehmen lassen. Seit dem 1.06.2022 ist eine Anbindung der ukrainischen Flüchtlinge an das Krankenversicherungssystem gegeben, so dass bei Krankheitsanzeichen der frei wählbare behandelnde niedergelassene Arzt über die Notwendigkeit der Durchführung der Untersuchung entscheidet. Zurück

 

Gibt es Informationsmaterial für Geflüchtete in ukrainischer oder russischer Sprache?

Oberbürgermeister Frank Meyer hat sich in einem Brief mit Anteilnahme und Informationen an Geflüchtete aus der Ukraine gewandt. Dieser wurde in Ukrainisch und Russisch übersetzt und ist hier einsehbar. Am Krefelder Hauptbahnhof haben die Wohlfahrtsverbände in Kooperation mit der Stadt Krefeld einen Info-Point für Ankommende aus der Ukraine eingerichtet. Hier sind auch Ansprechpartner, die Ukrainisch und Russisch sprechen, anwesend. Auch Informationsbroschüren in unterschiedlichen Sprachen werden hier verteilt. Der Informationspunkt ist Montag bis Sonntag zwischen 8 und 18 Uhr besetzt. Außerdem gibt es Informationsblätter in ukrainischer und russischer Sprache. Einige der FAQ-Fragen sind untenstehend ebenfalls in Ukrainisch und Russisch beantwortet.Zurück

 

Welche Beratungsstellen der Wohlfahrtsverbände in Krefeld gibt es für geflüchtete Menschen?

Caritas
Flüchtlingsberatung
Hansa-Haus, Am Hauptbahnhof 2
Mo - Do, 9 - 16 Uhr, Fr 9 -13 Uhr

Diakonie
Migrationsberatung
Dreikönigenstraße 48
achim-schneider@diakonie-krefeld-viersen.de
Tel: 02151 36 32 046

Internationaler Bund Jugendmigrationsdienst
Steinstr. 147
julia.dietsch@ib.de
Tel: 02151 978707

Flüchtlingsrat Krefeld
Bleichpfad 15 A
info@fluechtlingsrat-krefeld.de
Tel: 02151 4123857
Di, 12 - 14 Uhr ohne Anmeldung, Beratung nach Terminabsprache: Mo, Fr, 9 bis 11 Uhr

Bürgerinitiative Rund um St. Josef (BI)
Corneliusstraße 43
i.huenicke@bi-krefeld.de
Tel: 843840, 01577 3717190

Für alle Beratungsangebote und allgemein Angebote in Innenräumen müssen die geltenden Hygienebestimmungen (medizinischer Mund- und Nasenschutz) eingehalten werden. Zusätzlich gilt die 3G-Regel. Zurück

 

Wo kann ich Beratung zum Thema sexuelle Gewalt an Kindern und Jugendlichen erhalten?

Die Fachberatungsstelle Sexuelle Gewalt an Kindern und Jugendlichen der Stadt Krefeld berät Sie und hilft gerne (auch anonym) weiter.
Tel: + 49 2151 86-3271/ -3331/ -3267 oder unter fachstelle-sexuelle-gewalt@krefeld.de

Das Hilfe-Telefon Sexueller Missbrauch (0800 22 55 530, online unter https://www.hilfetelefon.de/) ist die Anlaufstelle für Betroffene von sexueller Gewalt in Kindheit und Jugend, für Angehörige. Im akuten Notfall rufen Sie die Polizei 110.Zurück

 

Welche Anlaufstellen gibt es für ukrainische Familien, die im privaten Wohnraum Beratungsbedarf rund um die Themen: Kinder, Familie, Arbeit, Anträge Schulanmeldung, Freizeitmöglichkeiten haben ?

Mögliche Anlaufstellen für ukrainische Familien, die im privaten Wohnraum leben, können folgende Stellen aufsuchen:

  • Familienberatungsstelle am Ostwall 107 (Öffnungszeiten: Mo-Mi 09:30 - 16:00 Uhr, Do 09:30 bis 17:30 Uhr, Fr 09:30 bis 12:30 Uhr)
    Diese informiert über mögliche Ansprechpartner rund um Familienthemen, Projekte im Freizeitbereich, Auffinden von Beratungsstellen, Hilfe bei der Anmeldung bei KiTa online etc.
  • WiQ - Wir im Quartier ist bevorzugt im Quartier "Stephanplatz / Hardenbergviertel" tätig und unterstützt bei der Jobsuche, familiären Anliegen, finanziellen Anliegen, bei Anträgen und Behördengängen.
    Kontaktaufnahme erfolgt über WiQ@krefeld.de
  • Personen / Familien mit internationaler Familiengeschichte, bei denen vielfältige Probleme vorliegen, können sich gerne an den Fachbereich 56 wenden und dort Kontakt zum KIM-Casemanagement aufnehmen.
    Offene Sprechstunde ist jeden Montag von 09:00 bis 12:00 Uhr in der Hansastraße 32. Kontaktaufnahme kann erfolgen über casemanagement-KIM@krefeld.de .
  • Haben neuzugewanderte Familien schulpflichtige Kinder, so muss vor der Zuweisung eines Schulplatzes ein Beratungsgespräch am Kommunalen Integrationszentrum (Hansastraße 32) durchgeführt werden. Zur Terminvereinbarung bitte eine Mail an vielfalt@krefeld.de .
  • Das Kommunale Integrationszentrum (Hansastraße 32) informiert auch gerne über weitere Projekte im Freizeitbereich und Akteure der Integrationsarbeit.

Zurück

 

Dürfen Menschen aus der Ukraine in Deutschland arbeiten?

Nach erfolgter Erfassung haben die Geflüchteten einen vollen Arbeitsmarktzugang. Zu beachten sind jedoch ggf. notwendige berufsspezifische Anerkennungen oder Vorgaben sowie etwaige sprachliche Barrieren. Auf örtlicher Ebene hat die Stadt Krefeld deshalb gemeinsam mit dem Jobcenter eine Taskforce eingerichtet, um diese und weitere Fragen fachlich zu besprechen. Außerdem hat die Bundesagentur für Arbeit eine Informationsseite für Geflüchtete aus der Ukraine erstellt: https://www.arbeitsagentur.de/ukraine. Zurück

 

Wo erhalte ich Informationen über die möglichen Voraussetzungen eine Arbeit aufzunehmen?

In den Räumlichkeiten des Fachbereichs für Migration und Integration wird ein Service-Point eingerichtet, der Ihnen als Anlaufstelle für Fragen Rund um das Thema Arbeit beratend zur Seite steht. Angebot der Agentur für Arbeit: Erreichbarkeit des Service-Point-Integration: Fachbereich Migration und Integration, Am Hauptbahnhof 5, 47798 Krefeld. E-Mail, fb56@krefeld.de.

Zurück


Habe ich als pädagogische Fachkraft die Möglichkeit in einer Kindertageseinrichtung zu arbeiten?

Nach derzeitigen Informationen der zuständigen Bezirksregierungen können Ausbildungen u. Studienabschlüsse aus der Ukraine unter bestimmten Bedingungen grundsätzlich anerkannt werden. Die Bundesregierung arbeitet gerade an einer Vereinfachung dieser Verfahren. Solange diese Anerkennungsverfahren noch nicht ohne die entsprechenden Nachweise möglich sind, hat das Landesjugendamt seine Zustimmung zum Einsatz von ukrainischen Männern u. Frauen, die über eine pädagogische Ausbildung verfügen, im Rahmen eines Praktikums in Kindertageseinrichtungen, unter der Voraussetzungen erteilt, dass diese

1. eine persönlich unterschriebene aktuelle Selbsterklärung vorlegen, in der sie bestätigen, dass sie nicht rechtskräftig wegen Straftaten verurteilt sind und
2. eine Selbstverpflichtungserklärung des jeweiligen Trägers der Einrichtung sowie dessen Leitung, in der beide erklären, dass die Person nur unter Aufsicht eingesetzt wird und nicht alleine mit den Kindern arbeitet.

Zurück

Wo gibt es für Menschen aus der Ukraine Informationen zum Thema Wohnraum in Krefeld?

Mit Hilfe der Diakonie wurde eine Hotline eingerichtet, unter der wohnungssuchende Menschen aus der Ukraine viele Fragen rund ums Wohnen telefonisch klären können. Sie ist montags bis freitags von 9 bis 13 Uhr unter der Rufnummer 0 21 51 / 3 63 20 23 erreichbar. Die Telefonate sind sowohl in deutscher als auch in russischer Sprache möglich und bieten allgemeinene Informationen zum Thema Wohnen.

An der Hotline können aber keine Sach- oder Bearbeitungsstände zu laufenden Wohnraumvermittlungen abgefragt werden. Die Hotline hat auch keinen Zugriff auf freie Wohnungen. Zurück

 

Wie werden die Menschen aus der Ukraine hier in Krefeld untergebracht?

Die Stadt Krefeld hat auf dem ehemaligen Kasernengelände in Forstwald mit Leichtbauhallen eine Unterkunft für Schutzsuchende aus der Ukraine geschaffen. Zukünftig können in den vier Hallen bis zu 1.000 Menschen untergebracht und versorgt werden. Den Betrieb der Einrichtung übernimmt im Auftrag der Stadt Krefeld der Malteser Hilfsdienst.

Auf dem Gelände in Forstwald erhalten nicht nur Neuankömmlinge ein Dach über dem Kopf, sondern auch die Menschen, die bislang noch in Turnhallen untergebracht sind, ziehen sukszessiv hierher um. Auf dem Kasernengelände werden die Geflüchteten eng begleitet und durch zum Beispiel Sozialarbeiter betreuut. Die Einrichtung im Forstwald soll für die Schutzsuchenden eine Übergangslösung sein. Ziel ist es, die Menschen in reguläre Mietverhältnisse zu vermitteln, sofern sie für einen längeren Zeitraum in Krefeld bleiben möchten. Weitere Informationen zur Flüchtlingsunterkunft auf dem ehemaligen Kasernengelände gibt es hier.

Viele Geflüchtete sind aktuell auch durch privates Engagement aufgeonmmen worden. Die Stadt Krefeld lobt den Einsatz der Krefelderinnen und Krefelder.

Menschen, die aus der Ukraine geflüchtet sind, werden bei der Erstaufnahme, die im Cinemaxx-Gebäude beim Fachbereich Migration und Integration stattfindet, in städtische Notunterkünfte vermittelt.Zurück

 

Wohin können sich Krefelderinnen und Krefelder wenden, die helfen möchten?

Die Hilfsbereitschaft in Krefeld ist groß. Viele Menschen haben bereits eine Sammelaktion der Stadt Krefeld gemeinsam mit der Krefelder Tafel unterstützt. Die Spenden sind bereits im Grenzgebiet zwischen der Ukraine und Polen angekommen.

Weiterhin werden Menschen gesucht, die Geflüchtete bei sich zu Hause aufnehmen oder Wohnraum zur Verfügung stellen können. Diese können sich per Mail an fluechtlinge@krefeld.de oder unter der Durchwahl: 86-4444 melden. Die Stadt bittet verspätete Reaktionszeiten zu entschuldigen. Die Welle der Hilfsbereitschaft ist enorm und die Angebote werden zuerst sortiert und dann beantwortet. Weitere Informationen rund um das Thema Wohnraum für Geflüchtete finden Sie hier.

Die Stadt ist außerdem auf der Suche nach Ehrenamtlichen, die den Info-Point am Krefelder Hauptbahnhof unterstützen. Die Arbeitsgemeinschaft der Krefelder Wohlfahrtsverbände hat in Kooperation mit der Stadt Krefeld einen Welcome-Point für Flüchtlinge am Krefelder Hauptbahnhof eingerichtet. Nun werden dringend ehrenamtliche Helfer gesucht, die Montag bis Sonntag zwischen 8 und 18 Uhr in zwei- bis vierstündigen Schichten unterstützen können. Hier geht es vor allem darum, eine lebendige Willkommenskultur zu leben: Die Helfer bieten zum Beispiel warme und kalte Getränke sowie Sitzmöglichkeiten an und zeigen die Wege zu den Toiletten. Engagierte Krefelderinnen und Krefelder können sich unter der Telefonnummer 0 21 51 / 36 32 029 oder per Mail an integrationsagentur@diakonie-krefeld-viersen.de melden. Die Koordinationsstelle bittet darum, Verfügbarkeiten, eine Mobilfunknummer, eine E-Mail-Adresse sowie Sprachkenntnisse anzugeben.

Die Caritas organisiert in Kooperation mit der Diakonie und der Stadt Krefeld den weiteren Einsatz von Ehrenamtlichen. Diese werden auch zukünftig gebraucht, um Menschen aus der Ukraine beispielsweise die Stadt zu zeigen, bei der Wohnungssuche zu helfen oder bei Sprachbarrieren im Alltag zu unterstützen. Die Caritas vergibt die Ehrenamtler individuell und passt die Aufgaben dem Sprachniveau an: Es werden auch Menschen gesucht, die nicht der ukrainischen Sprache mächtig sind. Für eine Online-Registrierung steht eine Webseite bereit: https://www.freinet-online.de/forum/register_extern.php?assign_to_agid=1616&assign_to_group=6 .

Auch ehrenamtliche Sprachlotsen für die ukrainische und russische Sprache gesucht. Den Umfang der Tätigkeit bestimmen die Ehrenamtler selbst. Voraussetzung für das Engagement ist Flexibilität, das Beherrschen des Deutschen neben der Übersetzungssprache. Interessenten melden sich unter der Adresse vielfalt@krefeld.de, Stichwort „Sprachlotsen".Zurück

 

Wohin können sich gewerbliche Anbieter von Wohnraum und Unterbringungsmöglichkeiten wenden?

Sofern Sie als Betreiber einer Hotels oder als gewerbsmäßiges Immobilienunternehmen der Stadt Krefeld ein Angebot machen möchten oder um Kontaktaufnahme bitten wollen, senden Sie dies bitte an die Mailadresse FB56@krefeld.de Weitere Informationen rund um das Thema Wohnraum für Geflüchtete finden Sie hier. Zurück

 

 

 

Was müssen Krefelder und Krefelderinnen beachten, wenn Sie Wohnraum an Geflüchtete zur Verfügung stellen?

Wer eine Wohnung für Schutzsuchende aus der Ukraine anbieten möchte, kann das unter der Rufnummer 0 21 51 / 86 44 44 tun oder sich per E-Mail an flüchtlinge@krefeld.de wenden, damit von dort eine Vermittlung stattfinden kann.

Krefelderinnen und Krefelder, die ihren Wohnraum anbieten, stellen diesen nicht der Stadt Krefeld sondern rein privat und auf eigenes Risiko zur Verfügung. Das gilt immer - egal, ob der Wohnraum kostenfrei zur Verfügung gestellt wird, die Nebenkosten erstattet oder eine Hartz-IV-kompatible Miete erhoben werden soll.

Die Stadt Krefeld fungiert hier lediglich als Vermittler und Unterstützer und tritt nicht in das Vertragsverhältnis ein. Sie haftet auch nicht für entstandene Schäden. Wer Wohnraum zur Verfügung stellt, kann auch davon ausgehen, dass der zukünftige ukrainische Gast über keine Haftpflichtversicherung verfügt. Sollte also etwa beschädigt werden, muss derjenige, der den Wohnraum zur Verfügung stellt, dafür selbst aufkommen.

Sobald der ukrainische Gast den Antrag auf Gewährung von Leistungen nach dem Asylbewerber-Leistungsgesetz (AsylbLG) gestellt hat und diese erhält, können daraus mögliche Mietkosten bezahlt werden. Dieses Prozedere dauert einige Wochen. Als Wohnungsgeber sollten Sie dafür Verständnis haben, das mögliche Miet- oder Nebenkosten nicht von Anbeginn des Aufenthaltes bezahlt werden können. Weitere Informationen zum Prozedere rund um den Antrag auf Gewährung von Leistungen nach dem AsylbewerberLG finden Sie hier.

Entscheiden sich Krefelderinnen und Krefelder dazu, Geflüchtete aus der Ukraine aufzunehmen, die nicht direkt bei Verwandten oder Bekannten unterkommen konnten, hilft die Stadt Krefeld bei der Vermittlung. Aus städtischen Unterkünften (zum Beispiel Großeinrichtungen, Hotels oder Turnhallen) suchen die Sozialarbeiter einen möglichen Gast auf, nehmen Kontakt mit dem Wohnraumanbieter auf und vereinbaren einen Einzugstermin.

Wird eine zeitliche Befristung der Unterbringung angegeben, kümmern sich Mitarbeitende des Fachbereichs Migration und Integration darum, dass rechtzeitig eine andere Unterbringung zur Verfügung steht. Das kann auch ein Bett in einer Turnhalle sein.

Sollte es aus welchen Gründen auch immer notwendig sein, dass der Wohnraum früher als angegeben anderweitig genutzt werden muss oder der Gast selbst den Wunsch nach einer anderen Unterbringung äußert, steht eine Telefonnummer und eine Mailadresse zur frühzeitigen Kontaktaufnahme mit dem Fachbereich Migration und Integration zur Verfügung. Die Mitarbeitenden suchen dann nach einer entsprechenden Alternative.

Falls Sie sich dazu entscheiden, einen Geflüchteten aufzunehmen, beachten Sie bitte, dass wahrscheinlich kein ausreichender Covid-Impfschutz vorliegt. Hier finden Sie weitere Informationen rund um kostenfrei Impf- und Testangebote für Gefüchtete.

ProAsyl hat eine Liste mit Tipps und Hinweisen für Menschen zusammengestellt, die Geflüchtete aufgenommen haben: https://www.proasyl.de/news/gefluechtete-aus-der-ukraine-privat-aufnehmen-tipps-und-hinweise/. Zurück

 

Wie können Geflüchtete aus der Ukraine einen Integrationskurs in Krefeld machen?

Es ist geplant, dass Gefüchtete aus der Ukraine einen schnelleren Zugang zu Integrationskursen bekommen. Das Verfahren wird in der nächsten Woche (Stand 18. März) bekannt gegeben. Dann kann man sich bei Sprachschulen zu einem Integrationskurs (Sprachkurs + Orientierungskurs) anmelden. Den Flyer mit den Krefelder Schulen gibt es zum Beispiel bei der Caritas:https://www.bamf.de/DE/Themen/Integration/ZugewanderteTeilnehmende/Integrationskurse/integrationskurse-node.html. Zurück

 

Welche Hilfe bietet das Bundesamt für Migration und Integration?

Fragen und Antworten zur Einreise aus der Ukraine und zum Aufenthalt in Deutschland - auch in ukrainischer und russischer Sprache - findet man auf der Internetseite https://www.bamf.de/DE/Themen/AsylFluechtlingsschutz/ResettlementRelocation/InformationenEinreiseUkraine/informationen-einreise-ukraine-node.html. Zurück

 

Wo findet man aktuelle Informationen des Auswärtige Amtes zur aktuellen Lage und zur Ausreise aus der Ukraine?

Auf der Website https://www.auswaertiges-amt.de/de sind ständig aktualisierte Informationen zu finden. Eine Krisenhotline des Auswärtigen Amts informiert darüber hinaus persönlich: Tel. +49 30 50 00 30 00.

Zurück

 

Wie sind die ukrainischen Vertretungen (Botschaft und Konsulate) erreichbar?

Informationen zu den Vertretungen der Ukraine in Deutschland - mit weiteren Informationen für ukrainische Flüchtlinge - gibt es auf der Website https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/ukraine-node/vertretungenukraine/201950. Zurück

 

Welche Medien bieten Informationen zur aktuellen Lage in der Ukraine und in Russland?

Die beiden in Krefeld erscheinenden lokalen Tageszeitungen Westdeutsche Zeitung (https://www.wz.de/) und Rheinische Post (https://www.rp-online.de/) und der Lokalsender Welle Niederrhein (https://www.welleniederrhein.de/) berichten laufend aktuell. Eine Übersicht über weitere Quellen auch aus der Ukraine und Russland findet man unter dieser Adresse: https://www.muenchner-stadtbibliothek.de/ukraine. Zurück

 

Wo finde ich als Bürger Informationen zum Thema Sicherheit?

Eine Fragen- und Antwort Übersicht zum Thema "Informationen zu Sicherheit der Bevölkerung und Organisation" finden Sie hier.Zurück

 

 

Alle Beiträge und Neuigkeiten aus Krefeld rund um die Situation in der Ukraine auf einen Blick:

Koordinierungskreis Forstwald zur Hilfe für Schutzsuchende gegründet
Am Dienstagabend nahmen rund 40 freiwillige Helfer in der Flüchtlingsunterkunft in Forstwald an einer gemeinsamen Informationsveranstaltung der Flüchtlingskoordination der Stadt Krefeld und der Malteser teil.
Symboldbild Vernetzung Ehrenamtlicher
Aktuell kommen weniger Schutzsuchende aus der Ukraine an
Bisher sind in Krefeld 2.084 schutzsuchende Menschen aus der Ukraine angekommen. Etwa zwei Drittel der Angekommenen sind weiblich. Ein Drittel sind Minderjährige, darunter rund 560 im Schulalter und knapp 200 im Kindergartenalter.
Symbolbild Ankunft mit dem Zug.Foto: Pixabay
Oberbürgermeister Meyer empfängt Konsulin aus Ukraine und Konsul aus Polen
Krefelds Oberbürgermeister Frank Meyer hat am Montag im Rathaus die Generalkonsulin der Ukraine, Iryna Shum, sowie den Generalkonsul der Republik Polen, Jakub Wawrzyniak, empfangen und sich gemeinsam mit beiden über die aktuelle Situation der ukrainischen Schutzsuchenden in Krefeld ausgetauscht.
Symbolbild: Besuch Generalkonsul
Schutzsuchende ziehen sukzessive in Unterkunft im Forstwald ein
In die ehemalige Kaserne am Stockweg im Forstwald ist Leben eingekehrt: Nachdem am Donnerstag schon die ersten rund 100 Schutzsuchenden aus der Ukraine dort in die aufgebauten Hallen einziehen konnten, werden am heutigen Freitag weitere rund 110 Personen erwartet.
Die ersten Geflüchteten ziehen in die Unterkunft im Forstwald ein.Bild: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation
Unterkunft im Forstwald für bis zu 1.000 Schutzsuchende aus Ukraine
Die letzten Arbeiten auf dem Gelände der ehemaligen Kaserne am Stockweg im Forstwald laufen auf Hochtouren – in Kürze werden die vier Hallen für Geflüchtete aus der Ukraine bezugsfertig sein.
Symbolbild: Ukraine Unterkunft