Inhaltsbereich

Oberbürgermeister reist zu Partnerschafts-Konferenz in Washington

Veröffentlicht am: 14.10.2022

Die Skyline von Charlotte. Foto: Pixabay
Die Skyline von Charlotte.
Foto: Pixabay

Empfang in der Deutschen Botschaft ist Teil des Programms

Partnerschaften zwischen deutschen und US-amerikanischen Städten zu stärken und Perspektiven für die Zusammenarbeit zu entwickeln: Das ist das erklärte Ziel der Initiative „Urban Diplomacy Exchange", die vom Auswärtigen Amt gefördert und vom Deutschen Städtetag unterstützt wird. Deshalb reist Oberbürgermeister Frank Meyer am Montag, 17. Oktober, mit einer Delegation aus Krefeld nach Washington. Die Stadt Krefeld nimmt dort an einer mehrtägigen Partnerschaftskonferenz teil, zu der auch Vertreter der Partnerstadt Charlotte in North Carolina eingeladen sind. Insgesamt sind neun deutsche und neun amerikanische Kommunen bei der Konferenz dabei. Es geht in erster Linie um die Themen Nachhaltigkeit, kommunaler Klimaschutz und neue Mobilität. Am Abend des 19. Oktober steht zudem ein Empfang in der Deutschen Botschaft in Washington auf dem Programm.

Auch ein Besuch in Charlotte ist geplant

Um Synergien zu nutzen, fliegt die Delegation nach dem Ende der Konferenz in die Partnerstadt Charlotte weiter, wo auch ein Vertreter von Krefeld Business zu der Gruppe stößt. Neben Wirtschaftskontakten stehen dann die partnerschaftlichen Beziehungen zu Charlotte im Mittelpunkt des Programms. Auch die Themen Schule, Hochschule und Nachhaltigkeit stehen im Fokus. „Es ist unser erklärtes Ziel, Krefelds internationale Partnerschaften zu stärken und auszubauen - das gilt ganz besonders in Zeiten wie diesen. Jeder persönliche Kontakt zählt, sei es im kulturellen, schulischen und wirtschaftlichen Bereich oder bei der Bewältigung der großen Menschheitsaufgaben, denen wir uns zurzeit gegenübersehen", betont Oberbürgermeister Frank Meyer.

 

Nachrichten aus dem Pressearchiv rund um die Städtepartnerschaft mit Charlotte:
Oberbürgermeister Frank Meyer mit Tobias Dorf, Vorsitzender des deutschen Panthers-Fanclub „German Riot“, im "Bank of America“-Stadion.Bild: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation

Krefeld schlägt „neues Kapitel“ in der Partnerschaft zu Charlotte auf

Bildung, Nachhaltigkeit und Wirtschaft stehen im Mittelpunkt des Oberbürgermeister-Besuchs in Amerika. Der Oberbürgermeister besuchte unter anderem unterschiedliche Schulen und Akademien.

Eine Krefelder Delegation um Oberbürgermeister Frank Meyer (links Pressesprecher Christoph Elles, daneben Karsten Schüller, Leiter der Abteilung Rat und Ehrenamt, 4. von links OB Meyer, rechts Angel Alava Pons, Referent Wirtschaft und Internationales, daneben die Nachhaltigkeitsbeauftragte Dr. Hanna Finke) traf bei der Partnerschaftskonferenz deutscher und amerikanischer Städte in Washington auf Vertreterinnen aus Krefelds Partnerstadt Charlotte (2. von links Holly Eskridge, 4. von rechts Sarah Hazel, daneben Alexis Gordon). Foto: Engagement Global

Gemeinsam für den Klimaschutz: Städte rücken enger zusammen

Um den internationalen Austausch künftig weiter zu stärken, ist Oberbürgermeister Frank Meyer mit einer Delegation der Stadt Krefeld zu einer Partnerschaftskonferenz deutscher und amerikanischer Städte in Washington gereist

Die Skyline von Charlotte.Foto: Pixabay

Oberbürgermeister reist zu Partnerschafts-Konferenz in Washington

Oberbürgermeister Frank Meyer am Montag, 17. Oktober, mit einer Delegation aus Krefeld nach Washington um die partnerschaftliche Zusammenarbeit zu stärken. Auch ein Besuch in der Partnerstadt Charlotte steht an.

Partnerstadt Charlotte feiert 60-jähriges Bestehen vom Verband der Partnerstädte

60-jähriges Bestehen: Verband der Partnerstädte in Charlotte feiert

Der Verband der Partnerstädte in Krefelds amerikanischer Partnerstadt Charlotte, die Charlotte Sister Cities Association, feierte am Samstag, 5. Februar, den 60. Jahrestag des Bestehens

 

Nachrichten aus dem Pressearchiv rund um Städtepartnerschaften:
Besuch aus Frankreich: Neue Impulse für Partnerschaft mit Dünkirchen
Die Städte Krefeld und Dünkirchen möchten ihre Partnerschaft künftig stärken und weiter ausbauen. Beim dreitägigen Besuch einer französischen Delegation wurden am vergangenen Wochenende zahlreiche neue Ideen und erste konkrete Vereinbarungen auf den Weg gebracht.
Eine Delegation aus Dünkirchen war in Krefeld zu Besuch.Bild: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation
Krefeld schlägt „neues Kapitel“ in der Partnerschaft zu Charlotte auf
Bildung, Nachhaltigkeit und Wirtschaft stehen im Mittelpunkt des Oberbürgermeister-Besuchs in Amerika. Der Oberbürgermeister besuchte unter anderem unterschiedliche Schulen und Akademien.
Oberbürgermeister Frank Meyer mit Tobias Dorf, Vorsitzender des deutschen Panthers-Fanclub „German Riot“, im "Bank of America“-Stadion.Bild: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation
Gemeinsam für den Klimaschutz: Städte rücken enger zusammen
Um den internationalen Austausch künftig weiter zu stärken, ist Oberbürgermeister Frank Meyer mit einer Delegation der Stadt Krefeld zu einer Partnerschaftskonferenz deutscher und amerikanischer Städte in Washington gereist
Eine Krefelder Delegation um Oberbürgermeister Frank Meyer (links Pressesprecher Christoph Elles, daneben Karsten Schüller, Leiter der Abteilung Rat und Ehrenamt, 4. von links OB Meyer, rechts Angel Alava Pons, Referent Wirtschaft und Internationales, daneben die Nachhaltigkeitsbeauftragte Dr. Hanna Finke) traf bei der Partnerschaftskonferenz deutscher und amerikanischer Städte in Washington auf Vertreterinnen aus Krefelds Partnerstadt Charlotte (2. von links Holly Eskridge, 4. von rechts Sarah Hazel, daneben Alexis Gordon). Foto: Engagement Global
Oberbürgermeister reist zu Partnerschafts-Konferenz in Washington
Oberbürgermeister Frank Meyer am Montag, 17. Oktober, mit einer Delegation aus Krefeld nach Washington um die partnerschaftliche Zusammenarbeit zu stärken. Auch ein Besuch in der Partnerstadt Charlotte steht an.
Die Skyline von Charlotte.Foto: Pixabay
Museen in Krefeld und Venlo sprechen über mögliche Zusammenarbeit
Vertreter der Kultur und der Museen aus Krefeld und der niederländischen Partnerstadt Venlo haben über eine mögliche Zusammenarbeit bei Projekten gesprochen.
Eingang zum Kaiser-Wilhelm-Museum.Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation

 

Das sind Krefelds Partnerstädte: