Inhaltsbereich

Auslandspraktikum: Azubis der Stadt für vier Wochen in Venlo

Veröffentlicht am: 30.08.2023

Die Auszubildenden Joshua Sevenich und Johannes Terhorst beim Niederländisch-Sprachunterricht in der Volkshochschule.  Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, D. Jochmann
Die Auszubildenden Joshua Sevenich und Johannes Terhorst beim Niederländisch-Sprachunterricht in der Volkshochschule. Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, D. Jochmann

EU-Förderprogramm „Erasmus+"

Ab Samstag, 2. September, werden zwei Auszubildende der Stadt Krefeld erstmalig im Rahmen des EU-Förderprogramms „Erasmus+" ein Auslandspraktikum in Krefelds Partnerstadt Venlo absolvieren. Seit diesem Jahr ist neben Tampere/Finnland und Krefelds Partnerstädten Leicester/Großbritannien und Dünkirchen/Frankreich auch die Partnerstadt Venlo in den Niederlanden ein Ziel, für das sich städtische Auszubildende für ein Auslandspraktikum entscheiden können. Die Abteilung Fördermittel, Region und Europa im Wirtschaftsdezernat der Stadt Krefeld ist in enger Zusammenarbeit mit der Abteilung Personalmanagement für die Vor- und Nachbereitung der Praktika zuständig. „Mit dem gemeinsamen Erasmus-Projekt ist ein weiterer Baustein der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit mit der Partnerstadt Venlo entstanden", freut sich Eckart Preen, Leiter des Wirtschaftsdezernats.

Niederländische Sprachkenntnisse verbessern

Im Rahmen ihres vierwöchigen Praktikums werden die Auszubildenden Joshua Sevenich und Johannes Terhorst unterschiedliche Bereiche und vor allem die Struktur der Stadtverwaltung Venlo kennenlernen. Die dortigen Einsatzbereiche wurden vorab, dem Ausbildungsberuf entsprechend, ausgewählt. So wird Joshua Sevenich, der bei der Stadt eine Ausbildung in der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau absolviert, in Venlo bei der Pflege der Grünanlagen unterstützen. Johannes Terhorst wird als Azubi im allgemeinen Verwaltungsdienst zunächst in einem Bereich für grenzüberschreitende Zusammenarbeit eingesetzt. Darüber hinaus werden die Auszubildenden während ihres Aufenthalts ihre niederländischen Sprachkenntnisse verbessern können, eine neue Kultur kennenlernen und viele neue Erfahrungen sammeln.

"Über den Tellerrand blicken"

Als sprachliche Vorbereitung auf das Auslandspraktikum besuchen die Auszubildenden aktuell einen Niederländisch-Sprachkurs an der Volkshochschule Krefeld. Die mündliche Kommunikation in Alltagssituationen steht hierbei im Mittelpunkt. „Unsere Nachwuchskräfte haben hier eine gute Gelegenheit, über den Tellerrand zu blicken und ihre internationalen Kompetenzen zu erweitern, die sie bei der späteren Aufgabenwahrnehmung in der Stadtverwaltung Krefeld einsetzen können", sagt Personaldezernentin Cigdem Bern.

 

Weitere Pressebeiträge rund um Kooperationen mit der Partnerstadt Venlo:
„Kultur findet Stadt“ wird zum deutsch-niederländischen Festival
In diesem Jahr feiern Krefeld und Venlo 60 Jahre Städtepartnerschaft. Das Festival "Kultur findet Stadt" wird unter dem Eindruck dieser Partnerschaft gefeiert. Zahlreiche Gäste aus Venlo werden teilnehmen.
Kultur findet Stadt 2023 in Krefeld. Bild: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation
Museumsmonat: Noch freie Plätze für Bustouren vorhanden
Die Städte Venlo und Krefeld sowie Roermond und Mönchengladbach bieten erstmals vom 10. November bis zum 10. Dezember einen gemeinsamen Museumsmonat an. Am Auftakt-Wochenende 11. und 12. November gibt es einen kostenfreien Bustransfer zwischen Venlo und Krefeld sowie zwischen Roermond und Mönchengladbach.
Plakat zum Museumsmonat. Bild: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation
Erster deutsch-niederländischer Museumsmonat ab 10. November
Die Städte Venlo und Krefeld sowie Roermond und Mönchengladbach bieten erstmals vom 10. November bis zum 10. Dezember einen gemeinsamen Museumsmonat an. Die 13 beteiligten Museen in den Niederlanden und in Deutschland können mit einem Ticket innerhalb der vier Wochen besucht werden.
Plakat zum Museumsmonat. Bild: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation
Krefeld und Venlo besiegeln Städte-Kooperation mit ukrainischer Stadt
Mit einer bewegenden Feierstunde im Krefelder Rathaus haben Krefeld und Venlo eine Kooperation mit der ukrainischen Stadt Kropyvnytsky begonnen. Oberbürgermeister Frank Meyer betonte die tiefe Solidarität, die Europa weiterhin mit der Ukraine habe. Perspektivisch soll eine Städtefreundschaft zu Kropyvnytsky entstehen.
Kropyvnytsky
Starke Partner: Krefeld, Venlo und Kropyvnytskyi schließen Vertrag
Hochrangige Vertreter der Städte Krefeld, Venlo und Kropyvnytskyi unterzeichnen am Montag, 11. September, im Krefelder Rathaus einen Partnerschafts- und Kooperationsvertrag. Dazu reist eine Delegation der zentralukrainischen Stadt bereits am Samstag an den Niederrhein.
Das Rathaus am Von-der-Leyen-Platz. Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, A. Bischof
Weitere Pressebeiträge rund um Partnerstädte der Stadt Krefeld:
„Kultur findet Stadt“ wird zum deutsch-niederländischen Festival
In diesem Jahr feiern Krefeld und Venlo 60 Jahre Städtepartnerschaft. Das Festival "Kultur findet Stadt" wird unter dem Eindruck dieser Partnerschaft gefeiert. Zahlreiche Gäste aus Venlo werden teilnehmen.
Kultur findet Stadt 2023 in Krefeld. Bild: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation
Mitarbeit im Museum „Dünkirchen 1940 – Operation Dynamo“
Der Gemeindeverband Dünkirchen (Communauté Urbaine de Dunkerque) und das Museum „Dünkirchen 1940“ suchen in der Partnerstadt Krefelds einen Teilnehmer oder eine Teilnehmerin für ein freiwilliges Jahr. Der Einsatzort ist das Museum „Dünkirchen 1940 – Operation Dynamo“.
Symbolbild Dünkirchen. Bild: pixabay ( zafke )
Freiwilliges Jahr in Krefelds Partnerstadt Dünkirchen
Der Gemeindeverband Dünkirchen und das Regionalfonds für zeitgenössische Kunst suchen in der Partnerstadt Krefelds einen Teilnehmer oder eine Teilnehmerin für ein freiwilliges Jahr. Der Einsatzort ist das Museum „Frac Grand Large – Hauts-de-France“ in Dünkirchen.
Hafenbereich in der Stadt Dünkirchen (Frankreich).Foto: Pixabay (Jean François Galmiche)
Stadt Krefeld spendet Kanalreinigungsfahrzeug an Kropyvnytskyi
Mit einem Spezialfahrzeug zur Kanalreinigung unterstützt Krefeld die ukrainische Stadt Kropyvnytskyi. Auch der früherer „Raum Uljanowsk“ im Rathaus ist nun nach der ukrainischer Stadt benannt.
Linda Mai (Blau-Gelbes Kreuz), Saskia Voigt (Blau-Gelbes Kreuz), Igor Valkov, Karsten Schüller (Stadt Krefeld), Mikhail Biezhan, Doris Wagner, Vasyl Ruban, Claudia Pfeil, Enrico Weigelt (KBK) und Sven Schnierda (KBK). Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, D. Jochmann
Bewerbung für internationale Jugendbegegnung ist ab sofort möglich
Die Stadt Krefeld und ihre französische Partnerstadt Dünkirchen bieten im Mai und Juni eine Jugendbegegnung zum Thema „Erinnerungsstädte/Memorial Cities“ an. Teil des internationalen Projektes ist auch der Ort Oradour-sur-Glane in Frankreich.
Außenansicht der NS-Dokumentationsstelle der Stadt Krefeld, Villa Merländer. Bild: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, Andreas Bischof