Inhaltsbereich

Ein Schwimmer am Beckenrand.Foto: pixabay

Fischelner Bad kann nach umfangreichen Reparaturen wieder öffnen

Nach wochenlangen Reparaturen und Prüfungen kann das Bad am Stadtpark in Fischeln am Dienstag, 18. Juni, wieder öffnen. Ende April war es dort zu einem Rohrbruch gekommen. In die Keller- und Technikräume drang daraufhin massiv Wasser ein, so dass die Steuerungstechnik der Wasseraufbereitung sowie ein Motor des Hubbodens beschädigt wurden.

(hinten von links) Henning Wilke (Staatsanwaltschaft), Werner Batzke (Amtsgerichtspräsident), Dr. Bernd Wermeckes (Landgerichtspräsident) und (vorne) Dezernent Ulrich Cyprian und Polizeipräsidentin Ursula Mecklenbrauck unterzeichnen im Polizeipräsidium die überarbeitete Kooperationsvereinbarung "Zum Schutz von Kindern und Jugendlichen". Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation

Gemeinsam zum Schutz von Kindern und Jugendlichen

Im Rahmen der regelmäßig stattfindenden Sicherheitskonferenz haben Stadt, Justizbehörde und Polizei ihre Kooperationsvereinbarung zum Schutz von Kindern und Jugendlichen erneuert.

Die Interkulturelle Woche beginnt am kommenden Samstag, 26. September. PDF: Stadt Krefeld, Fachbereich Migration und Integration

Krefelder Stadtgesellschaft kann Interkulturelle Woche mitgestalten

Die Interkulturelle Woche findet in diesem Jahr vom 22. bis zum 29. September 2024 statt. Unter dem bewährten Motto „Neue Räume“ stellen die Organisatoren ein kreatives und abwechslungsreiches Programm zusammen. Anmeldungen zur Teilnahme sind noch bis zum 28. Juni möglich

Insgesamt sollen 750 Wohneinheiten, eine eigene Kita und ein Bürgerzentrum sowie eine eigene Nahversorgung entstehen. Grafik: Rauchfuss et socii Gmbh & Co. KG

Politik entscheidet über Bauleitplanung

Das Gelände an der Kempener Allee könnte bald aus dem Dornröschenschlaf geweckt werden: Die Politik entscheidet über den Bebauungsplan für das neugeplante Quartier. Hier sollen unter anderem rund 725 Wohneinheiten entstehen.

In Krefeld wird wieder gewählt.Grafik: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation

Stadtwahlausschuss stellt endgültiges Ergebnis der Europawahl fest

Der Stadtwahlausschuss für die Feststellung des endgültigen Wahlergebnisses der Europawahl am 9. Juni hat in öffentlicher Sitzung im Rathaus das endgültige Endergebnis der Europawahl für Krefeld festgesetzt. 93.823 Krefelder haben ihre Stimme abgegeben.

So läuft die Elternumfrage ab.Grafik: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation

Rechtsanspruch ab 2026: Stadt erfragt den Krefelder Ganztagsbedarf

Ab dem Schuljahr 2026/2027 greift für Grundschülerinnen und Grundschüler ein gesetzlicher Anspruch auf einen Ganztagsplatz in der Grundschule. Eine anonyme Elternumfrage soll präzises Meinungsbild schaffen.

Die Gesamtschule Kaiserplatz zelebrierte den Ballonstart auf dem Schulhof als ein großes Gemeinschaftsprojekt.Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, Andreas Bischof

Gesamtschule Kaiserplatz: Stratosphären-Mission mit Happy End

Ein halbes Jahr bereiteten die Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule Kaiserplatz den Aufstieg ihres Stratosphären-Ballons vor. Das vom Förderverein finanzierte Projekt reiht sich ein in viele weitere Aktionen der MINT-begeisterten Gesamtschule Kaiserplatz.

Die Grafik zeigt den Verlauf der Promenade im Bereich Weiden/Kuhleshütte. Unten im Bild ist der Bereich zu sehen, wo die Promenade bisher am Verschubbahnhof endet und künftig als Rampe weitergeführt wird. Oben erfolgt über die Kuhleshütte der Anschluss an den Promenadenteil Oppum Linn. Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, Digitaler Zwilling

Vorbereitung für wichtigen Lückenschluss der Promenade

Der nächste Entwicklungsschritt für die Krefelder Promenade als 14,5 Kilometer langer Radschnellweg zwischen Forstwald und Uerdingen durch die Krefelder Innenstadt wird vorbereitet. Arbeiten an Bahnübergängen und Rampe sind geplant.

Innenstadtkoordinator Thomas Brocker und Erdgeschossenflächenmanager Leonhard Sibbing stellen die neue digitale Plattform für Leerstands- und Ansiedlungsmanagement vor.Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, A. Bischof

Stadt stellt Plattform für Leerstands- und Ansiedlungsmanagement vor

Ein weiterer, wichtiger Schritt im Kampfe gegen den Leerstand - die Stabsstelle Innenstadt hat eine neue Software vorgestellt, die Eigentümer, Makler und Suchende passgenau zusammenbringt.

Ein Symbolbild zur Rubik "Kurz gemeldet". Grafik: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation

Termine & News: Aktuelle Kurznachrichten für Krefeld

Immer auf dem Laufenden: Einen Überblick über aktuelle Kurzmeldungen und Termine gibt es in dieser Übersicht.

Eingebettetes Youtube-Video