Inhaltsbereich

„Krefeld emotion“ bringt Gefühl und Bewegung in die Innenstadt

Veröffentlicht am: 15.09.2022

Das war Kultur findet Stadt 2022 in der Krefelder Innenstadt. Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, A. Bischof
Belebt Krefelder Innenstadt bei Kultur findet Stadt.
Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, A. Bischof

Mobilität, Genuss, Sport und Spiel stehen im Mittelpunkt des neuen Konzepts

Mit der neuen Veranstaltung „Krefeld emotion" will die Werbegemeinschaft am Wochenende, 24. und 25. September, Gefühl und Bewegung in die Innenstadt bringen. Das Konzept wurde gemeinsam mit dem Krefelder Stadtmarketing entwickelt. „Mit neuen Ideen ist es oft einfach, Menschen zu begeistern", sagt Christoph Borgmann, Vorsitzender der Werbegemeinschaft, und verweist auf die doppelte Bedeutung des Titels - Emotion einerseits, E-Mobilität andererseits. Unter diesen Überschriften hat die Werbegemeinschaft viele unterschiedliche Akteure ins Boot geholt und lobt ausdrücklich die enge Kooperation mit der Verwaltung. „Wir arbeiten heute besser als jemals zuvor mit der Stadt Krefeld zusammen", sagt Christoph Borgmann.

Königsstraße bietet alles rund um das Thema Fahrrad

Das Thema E-Mobilität hat an mehreren Standorten in der City ein Zuhause. Am Behnisch-Haus präsentieren zehn bis zwölf Autohäuser ihre Modelle und Konzepte, auf der Königstraße dreht sich alles rund um das Thema Fahrrad. Neben Präsentationen von Fahrradhändlern, unter anderem das neue Fachgeschäft „Rose" und der Gazelle-Store vom Großmarkt, wird ein kostenpflichtiger Putzservice für Fahrräder angeboten. Wie Christiane Gabbert von der Innenstadtkoordination der Stadt Krefeld weiter ausführt, kann man sein Rad auch codieren lassen. Dadurch sollen Diebe abgeschreckt werden. Der bewachte Fahrradparkplatz an der Königstraße 45 ist am Samstag bis 20 Uhr und am Sonntag bis 19 Uhr geöffnet.

Das Thema Neue Mobilität findet sich auch bei den E-Scootern der Stadtwerke Krefeld wieder. Fahrräder, die sich keinen Millimeter bewegen, präsentiert der SC Bayer Uerdingen mit seinem Spinning-Angebot. Die Werbegemeinschaft hat außerdem den 83-jährigen Rennradfahrer und Vizeweltmeister der Senioren, Georg Krämer, zum Interview eingeladen. Er spricht über seine Strategien zum Erhalt von Fitness und Muskelkraft bis ins hohe Alter. Um Bewegung geht es auch an der Rheinstraße beim 100-jährigen Firmenjubiläum des Reisebüros Esser.

v.l. Karl-Heinz Renner (ADFC), Thomas Brocker, Christiane Gabbert, Harald Engbrocks (Radstation)
v.l. Karl-Heinz Renner (ADFC), Thomas Brocker, Christiane Gabbert, Harald Engbrocks (Radstation)

„Chillen" und Genießen auf der oberen Marktstraße

Gleich neben der Automeile steht auf der oberen Marktstraße das „Chillen" und Genießen im Mittelpunkt. Hartmut Janßen vom gleichnamigen Tabakgeschäft bietet eine Lounge für Zigarren und Spirituosen an, die an beiden Tagen geöffnet hat, am Samstag sogar bis 22 Uhr. Dort können edle Brände der „mühle4" aus Kempen verkostet werden, die gebürtige Kubanerin Rosa Noelmis Arredondo zeigt die Kunst des Zigarrenrollens von Hand. Am Platz an der alten Synagoge treten Live-Acts auf, etwa der Vize-Weltmeister im Latin Show Dance, Michele Cantanna, und die Travestiekünstlerin Miss Tammy. Eine weitere kulinarische Station ist Delikatessen Franken mit einer breiten Variation an Tapas, außerdem gibt es einen Streetfood-Markt an der Dionysiuskirche. Die Brauerei Schlüffken verkauft am Samstag an der Angerhausenstraße Erbsensuppe und Bier zugunsten der Krefelder Tafel.

Vielfältige Angebote für Kinder

Natürlich gibt es auch zahlreiche Angebote für Kinder. Am Behnisch-Bau warten Schmink-Experten und ein Ballonkünstler sowie das beliebte „Spiel mich"-Klavier von „Kultur findet Stadt". An der oberen Marktstraße wird ein Soccer Cage aufgebaut. Auf dem Evangelischen Kirchplatz steht am Samstag ein neun Meter hoher Kletterturm, das Team des Limbus Escape Center verspricht knifflige Rätsel und Logikaufgaben. Am Sonntag baut das Stuntwerk Krefeld verschiedene Parcours-Elemente zum Ausprobieren auf. Rund um den Schwanenbrunnen können an beiden Tagen rund 1.000 verschiedene Brettspiele ausgeliehen und gespielt werden. Ein Team der „Brettspielverrückten", die schon bei der „Werft 765" zwei Spiele-Wochenenden veranstaltet hatten, erklärt die Regeln.

Ein Soccer Court steht für vier Wochen auf dem Spielplatz am Albrechtplatz. Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, A. Bischof
Temporärer Soccer Court auf dem Spielplatz am Albrechtplatz. Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, A. Bischof

„Krefeld emotion" vielversprechendes Alternativangebot zum etablierten Event „Krefeld pur"

Am Samstag beginnt das bunte Treiben von „Krefeld emotion" um 10 Uhr. Wenn die „Chill-out-Area" an der Marktstraße um 22 Uhr die Pforten schließt, startet die Aftershow-Party im Restaurant La Meseta, Petersstraße 135. Am folgenden Tag finden die Aktionen parallel zum verkaufsoffenen Sonntag von 13 bis 18 Uhr statt. Das neue Format „Krefeld emotion" ist für die Werbegemeinschaft in diesem Jahr das vielversprechende Alternativangebot zum etablierten Event „Krefeld pur". Diese Veranstaltung mit dem Schwerpunkt Mode soll jedoch auf jeden Fall wiederkommen, sagt Christoph Borgmann: „'Krefeld pur' war für uns ein Selbstläufer, die Veranstaltung hat immer sehr gut funktioniert. In diesem Jahr setzen wir aus, weil die größeren Modehäuser ein solches Event nicht umsetzen konnten. Aber wir möchten an diesem Konzept auf jeden Fall festhalten."

 

Weitere Beiträge zum Thema Innenstadt:

City-Förderprogramm: Stadt bringt Eigentümer und Mieter zusammen
April 2021: Das Krefelder Stadtmarketing trifft die Vorbereitungen für den Wettbewerb „Platz für Deine Visionen", der junge Unternehmen in die City holen und dauerhaft zu einer Belebung der Krefelder Innenstadt und des Uerdinger Zentrums beitragen soll.
Blick auf die Hochstraße.Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, S. Erath
Streetart-Künstler gestalten großes Wandbild in der Innenstadt
Februar 2021: Die Gestaltung der Innenstadt mit großformatiger „Streetart" geht weiter: Die Künstler Clemens Brück und Sebastian Saffenreuter besprühen derzeit einen knapp acht Meter hohen und vier Meter breiten Wandstreifen in der kleinen Gasse, die am Café Heinemann von der Hochstraße zum Dionysiusplatz führt.
Streetart-Künstler gestalten die Wand in der kleinen Gasse zwischen Hochstraße und Dionysiuskirche.Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation
Krefelder Leuchten setzt weihnachtliche Lichtakzente
Dezember 2020: Auch ohne Weihnachtsmarkt soll die Krefelder Innenstadt in den kommenden Wochen eine adventliche Stimmung ausstrahlen. Passend dazu gibt es ab dem 5. Dezember das Projekt „Krefelder Leuchten im Advent".
Die Provinzgiganten Kim Schwerm und Oliver Dentges sowie Claire Neidhardt und Anika Kern vom Stadtmarketing (von links) bringen Krefeld zum leuchten.Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, L. Strücken
Förderprogramm: Fast 700.000 Euro für Innenstadt-Projekte
August 2020: Die Stadt Krefeld beabsichtigt, auch im kommenden Jahr mit Hilfe des Stadtumbau-Förderprogramms Projekte in und für die Innenstadt zu realisieren.
Blick auf den Nordwall. Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, Simon Erath
Erfolge bei Reinigungs- und Gestaltungsprogramm „Stadt. Fein"
Juli 2020: Mit einmaligen und neuen regelmäßigen Maßnahmen zeigt das Reinigungs- und Gestaltungsprogramms „Stadt. Fein" nachhaltige Erfolge: Plätze, Straßen und Grünanlagen in der Innenstadt sind in den vergangenen Wochen merklich sauberer geworden.
Mit einem innovativen Trockeneisstrahlverfahren der Krefelder Firma „Kaltstrahl Trockeneisreinigung" können unschöne Kaugummiflecken schnell und umweltschonend entfernt werden. Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation

 

Weitere spannende Themen aus der Stadt: