Inhaltsbereich

Sanierungen von Sanitäranlagen an zwei Grundschulen abgeschlossen

Veröffentlicht am: 25.05.2022

Tabita, John, Paulina und Felix übernehmen den Toilettendienst nach der Sanierung an der Paul Gerhardt Schule  Foto: Stadt Krefeld, Paul Gerhardt Schule
Tabita, John, Paulina und Felix übernehmen den Toilettendienst nach der Sanierung an der Paul Gerhardt Schule
Foto: Stadt Krefeld, Paul Gerhardt Schule

Neue Toiletten für die Paul-Gerhardt-Schule und die Grundschule an der Burg

Die in die Jahre gekommenen WC-Anlagen der Paul-Gerhardt-Schule in Krefeld-Uerdingen und der Grundschule an der Burg in Hüls wurden saniert und kürzlich wieder in Betrieb genommen. Neben den sichtbaren Erneuerungen, wie Ausstattung, Fliesen und Kabinen, ist auch das Leitungsnetz weitgehend erneuert worden. Beschädigungen im Kanalnetz und eine unzeitgemäße Dimensionierung der Trinkwasserleitungen erforderten an beiden Standorten tiefe Eingriffe in die Bausubstanz.

Maßnahmen an der Pauk-Gerhardt-Schule

Die Maßnahmen an der Uerdinger Paul-Gerhardt-Schule umfasste die Sanierung der WC-Anlagen im Pavillon mit insgesamt 28 Quadratmetern, das WC-Gebäude auf dem Schulhof mit insgesamt 62 Quadratmetern sowie zwei Lehrer-WCs im Hauptgebäude. Während der Bauarbeiten wurde ein erheblicher, zusätzlicher Sanierungsbedarf festgestellt, der eine Anpassung der Baustellenplanung notwendig machte. Im Pavillon wurde eine Fachfirma mit einer Schadstoffsanierung beauftragt, der Dachstuhl auf dem WC-Gebäude musste in Gänze erneuert werden. Im Pavillon und in den Lehrer-WCs wurden notwendige Sanitär- und Fliesenarbeiten durchgeführt. Außerdem wurde ein Behinderten-WC ergänzt.

„Weil die Toiletten im Zeitraum der verlängerten Bauphase nicht genutzt werden konnten, errichtete das ZGM auf dem Schulhof für alle Kinder eine Container-WC-Lösung", erklärt Schulleiterin Gabi Hötter. „Das war eine belastende Zeit für uns, aber es hat sich gelohnt, denn die Freude über die wunderschönen neuen Sanitäranlagen ist riesig und andauernd." Die Schule hat dafür nun auch einen „Klodienst" eingerichtet. In der ersten großen Pause betreuen die Drittklässler die neuen Anlagen, in der zweiten großen Pause passen die Viertklässler darauf auf, dass die Kinder die Toiletten sauber verlassen. Tabita und Felix erklären: „Das neue Klo ist so schön und sauber. Wir wünschen uns, dass das auch so bleibt." Die Kosten für die gesamten Maßnahmen in der Uerdinger Schule betrugen rund 630.000 Euro.

Maßnahmen an der Grundschule an der Burg

Auch an der Grundschule an der Burg ist eine große Bauphase seit den Osterferien 2022 abgeschlossen. Im Vorfeld der WC-Sanierung wurde die Trinkwasser-Zuleitung innerhalb des nichtunterkellerten Gebäudes neu verlegt. Hierzu mussten Klassenräume gequert werden, sodass die Arbeiten nur in den Sommerferien durchgeführt werden konnten. Aufgrund von Schäden war es vorab bereits zu großen Wasserverlusten unter der Bodenplatte gekommen. In den Herbstferien wurde dann mit der Sanierung der WC-Anlagen begonnen. Neben den üblichen Sanitär- und Fliesenarbeiten wurden auch Fenster und Türanlagen erneuert. Die Kosten für den rund 30 Quadratmeter großen Sanierungsbereich betrugen rund 71.000 Euro.

 

Weitere Nachrichten des Zentralen Gebäudemanagements:

Rund 9.000 Sitzschalen werden in Fußballstadion Grotenburg installiert
Die Sanierung der Grotenburg macht weitere Fortschritte. Ab kommenden Montag, 5. Dezember, kann mit der Installation von rund 9.000 Sitzschalen im Stadion begonnen werden. Auf einer Tribüne wird der "Uerdingen 1905"-Schriftzug mit blauen, roten und hellgrauen Sitzen nachgeschrieben.
Rendering-Modell der Nordtribüne: Ansicht der neuen Sitzschalen mit Schriftzug "Uerdingen 1905".Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation
Krefeld zeigt Projekte zum nachhaltigen Bauen und Sanieren in Berlin
Rachid Jaghou, Leiter des Zentralen Gebäudemanagements der Stadt Krefeld, war als Redner beim „Energiewende-Kongress 2022“ der Deutschen Energie-Agentur in Berlin eingeladen und stellte Krefelder Projekte vor.
Als Leiter des ZGMs war Rachid Jaghou auf dem Energiewende-Kongress in Berlin eingeladen, um hier Krefelder Projekte zum nachhaltigen Bauen und Sanieren vorzustellen. Foto: Florian Gaertner, Photothek
Stadt Krefeld übergibt „Gelbes Haus“ am Stadion an KFC Uerdingen
Nach erfolgten Sanierungsarbeiten am sogenannten „Gelben Haus“ an der Violstraße wird der KFC die städtischen Räumlichkeiten in Kürze als Geschäftsstelle nutzen können.
Bei der Übergabe (v. l.): Andreas Scholten (KFC), Elena Besten (ZGM), Damien Raths (KFC), Sabine Schmidt (ZGM) sowie Christoph Lenz (KFC).Bild: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation
Krefeld wird Modellkommune der Deutschen Energie-Agentur
Krefeld wird mit ambitionierten Klimaschutzzielen Modellkommune im Energiespar-Contracting. Hauptziel ist es, durch die Optimierung von Anlagentechnik und Bauphysik dauerhaft CO2 einzusparen und dabei Kostensteigerungen durch erhöhte Energiepreise zu entgehen.
Rachid Jaghou und Carola Schellhorn möchten Energiespar-Contracting in Krefeld vorantreiben. Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, A. Bischof
2022 als investitionsstärkstes Jahr in „Krefeld macht Schule“
Insgesamt wurden seit 2018 130 Millionen Euro in die Sanierung und Erweiterung von Schulen investiert, 66 Millionen davon in 2022. Das Abschlussjahr des Programms ist das investionsstärkste Jahr.
Rachid Jaghou, Leiter Zentrales Gebäudemanagement, Konrektorin Verena Pesch, Schulleiterin Kerstin Kurzke und Oberbürgermeister Frank Meyer (von links) vor dem Erweiterungsbau am Fungendonk.Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, A. Bischof