Inhalt

Information zum Datenschutz

Information nach Artikel 13 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)
- Standesamt -

Verantwortliche/r
Stadt Krefeld
Fachbereich Bürgerservice
Von-der-Leyen-Platz 1
Tel.: 02151 86-2350 I Fax: 02151 86-1605
E-Mail: fb31@krefeld.de

Beauftragte/r für Datenschutz
Von-der-Leyen-Platz 1
47798 Krefeld
Tel.: 02151 86-1997
Fax: 02151 86-2110
E-Mail: datenschutz@krefeld.de

Zweck der Datenverarbeitung
Beurkundung von Personenstandsfällen und namensrechtliche Erklärungen

Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung
- Personenstandsgesetz (PStG)
- Personenstandsverordnung (PStV)
- Gesetz über Verfahren in Familiensachen (FamFG)
- Bürgerliches Gesetzbuch (BGB)
- Einführungsgesetz zum BGB (EGBGB), sowie ausländische familienrechtliche Gesetze
- Sämtliche Gesetze mit Bezug zum Personenstand und Beurkundungswesen

Folgen bei Nichtbereitstellung der Daten durch die betroffene Person
Sie sind gemäß §§ 9 und 10 Personenstandsgesetz in Abhängigkeit vom Personenstandsfall verpflichtet, die vom Standesamt angeforderten Daten anzugeben. Andernfalls kann die beantragte Amtshandlung nicht vorgenommen werden (Einschränkung des Widerspruchrechtes aus Art. 21 Abs. 1 DSGVO nach § 68 a Abs. 3 PStG).

Dauer der Speicherung
Es gelten die gesetzlichen Aufbewahrungsfristen nach § 5 PStG.

Empfänger und Kategorien von Empfängern der Daten
Diese sind abschließend in den §§ 61 - 68 PStG sowie §§ 53 - 64 PStV aufgelistet.

Rechte der betroffenen Person
Jede von einer Datenverarbeitung betroffene Person hat nach Artikel 15 bis 21 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) sowie § 68 a PStG folgende Rechte:
- Das Auskunftsrecht über personenbezogene Daten aus Art 15 Abs 1 DSGVO findet nach den Regelungen der §§ 68 a und 62 PStG statt.
- Die Auskunft über die Kategorien von Empfänger personenbezogener Daten gemäß Art 15 Abs. 1 c DSGVO, richtet sich gemäß § 68 a PStG nach den §§ 61 - 68 PStG sowie §§ 53 - 64 PStV.
- Kassengeschäfte werden an den Fachbereich Finanzservice und städtische Immobilien der Stadt Krefeld weitergeleitet.
- Das Recht auf Berichtigung nach Art 16 DSGVO ist durch § 68 a PStG eingeschränkt. Es gelten die Vorschriften der §§ 47 bis 53 PStG.
- Gemäß § 68 a Abs. 3 PStG findet das Widerspruchsrecht gemäß Artikel 21 DSGVO in Bezug auf die im Personenstandsregister beurkundeten Daten und die in den Sammelakten enthaltenen Dokumente keine Anwendung.

Zuständige Aufsichtsbehörde
Landesbeauftragte/r für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen, Postfach 20 04 44, 40102 Düsseldorf
Hausanschrift: Kavalleriestraße 2-4, 40213 Düsseldorf, Tel.: 0211 38424-0, Fax: 0211 38424-10,
E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de