Inhalt

Datenschutzhinweise für die Bewerbung auf Ausbildungsplatzstellen

Datenschutzrechtliche Hinweise nach Art. 13 Datenschutz-Grundverordnung

Im Rahmen des Bewerbungs- und Einstellungsprozesses verarbeitet (insbesondere erhebt, übermittelt und speichert) die Stadt Krefeld, Fachbereich Verwaltungssteuerung und -service, die Angaben zu Ihren personenbezogenen Daten.

Kontaktdaten

Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung, sonstiger in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union geltenden Datenschutzgesetze und anderer Bestimmungen mit datenschutzrechtlichem Charakter ist die Stadt Krefeld, Der Oberbürgermeister, Fachbereich Verwaltungssteuerung und -service, Von-der-Leyen-Platz 1, 47798 Krefeld, E-Mail: ausbildung@krefeld.de, Tel.: 02151 3660-1303, Fax: 02151 3660-1340.

Die rechtlichen Grundlagen bzw. Voraussetzungen werden durch die Datenschutzbeauftragte oder den Datenschutzbeauftragten der Stadt Krefeld geprüft und überwacht. Die Datenschutzbeauftragte oder den Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter Stadt Kre-feld, Datenschutz, Von-der-Leyen-Platz 1, 47998 Krefeld, E-Mail: datenschutz@krefeld.de, Tel.: 02151 86-1997, Fax: 02151 86-2110.

Zweck der Datenverarbeitung

Um freie Ausbildungs- und Studienplätze besetzen zu können, führt die Stadt Krefeld Auswahlverfahren durch. Die übermittelten Daten werden ausschließlich zum Zwecke der Bewerberauswahl und Einstellung verarbeitet, ggf. weitergeleitet und genutzt.

Rechtsgrundlage(n)

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt aufgrund folgender Rechtsgrundlage(n):
Nach § 18 Landesdatenschutzgesetz NRW i.V.m. § 83 LBG NRW dürfen Daten verarbeitet werden, soweit dies für die Begründung oder Durchführung eines Dienst- bzw. Arbeitsverhältnisses oder zur Durchführung organisatorischer, personeller und sozialer Maßnahmen erforderlich ist.
Im Rahmen der beabsichtigten Einstellung sind Sie verpflichtet, aufgrund der oben genannten Rechtsgrundlage(n) Ihre personenbezogenen Daten bereitzustellen. Ihre in diesem Zusammenhang zu verarbeitenden personenbezogenen Daten sind zweckgebunden. Das heißt, sie werden nur für den Zweck verwendet, für den sie erhoben worden sind.

Empfänger von Daten

Ihre Daten werden ausschließlich im Rahmen datenschutzrechtlicher Zulässigkeiten je nach Ausbildungsberuf oder dualem Studiengang insbesondere an folgende Stelle/n weitergegeben bzw. befinden sich mit dieser/diesen Stelle/n im Rahmen der Sachbearbeitung im Datenaustausch:
Mitarbeitende der Abteilungen Zentrale Personal- und Organisationssteuerung, Zentrale Dienste, Arbeits- und Gesundheitsschutz und Personalservice, die Gleichstellungsstelle, der Gesamtpersonalrat sowie ggf. die Schwerbehindertenvertretung, etwaige weitere Mitglieder/innen der Vorstellungskommission (Mitarbeitende anderer Fachbereiche und der Kommunalbetrieb Krefeld AöR), Berufsschulen, kommunale Studieninstitute, Fachhochschule für öffentliche Verwaltung NRW, die für den jeweiligen Ausbildungsberuf zuständige Kammer, etwaige Kooperationsbetriebe, Amtsärzte/-ärztinnen, Betriebsarzt/-ärztin.

Speicherdauer/ Löschfristen

Ihre im Rahmen dieses Verfahrens erfassten personenbezogenen Daten werden drei Monate nach Abschluss des Auswahlverfahrens gelöscht bzw. datenschutzkonform vernichtet. Aus Kostengründen werden schriftlich eingegangene Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt.
Ausnahmen von der Löschfrist ergeben sich durch etwaig abzusehende Klageverfahren im Rahmen des Auswahlverfahrens. Folgt auf eine Bewerbung eine Einstellung, werden Ihre Daten zur Durchführung des Beschäftigungs-/Dienstverhältnisses in die Personalakte übernommen.

Sie können Ihre Bewerbung jederzeit zurückziehen. Wir bitten jedoch um Verständnis, dass zur Abwehr möglicher Ansprüche die Daten während des laufenden Bewerbungsverfahrens nicht gelöscht werden.

Rechte der Betroffenen

Auf Ihre Rechte zu Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, Datenübertragung und Widerspruch bezüglich der erfassten personenbezogenen Daten wird an dieser Stelle ausdrücklich hingewiesen. Rechtsgrundlage hierfür sind die Artikel 15 bis 21 der Datenschutzgrundverordnung und die Vorschriften des Datenschutzgesetzes NRW.
Beschwerden über das Vorgehen der Stadt Krefeld in dieser datenschutzrechtlichen Angelegenheit richten Sie an die Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen, Postfach 20 04 44, 40102 Düsseldorf, E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de, Tel.: 02 11 38 42 40.