Inhaltsbereich

Stadt Krefeld übergibt „Gelbes Haus“ am Stadion an KFC Uerdingen

Veröffentlicht am: 28.10.2022

Bei der Übergabe (v. l.): Andreas Scholten (KFC), Elena Besten (ZGM), Damien Raths (KFC), Sabine Schmidt (ZGM) sowie Christoph Lenz (KFC). Bild: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation
Bei der Übergabe (v. l.): Andreas Scholten (KFC), Elena Besten (ZGM), Damien Raths (KFC), Sabine Schmidt (ZGM) sowie Christoph Lenz (KFC).
Bild: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation

Wichtige Sanierungsarbeiten sind am Gebäude partnerschaftlich erfolgt

Der Krefelder Fußballverein KFC Uerdingen kann mit seiner Geschäftsstelle näher an die Heimspielstätte Grotenburg heranrücken. Nach erfolgten Sanierungsarbeiten am sogenannten „Gelben Haus" an der Violstraße wird der KFC die städtischen Räumlichkeiten in Kürze als Geschäftsstelle nutzen können. Von dort aus sind das Stadion und die markanten Flutlichtmasten nun direkt sichtbar. Vom Zentralen Gebäudemanagement (ZGM) übergaben Sabine Schmidt und Elena Besten jetzt das Gelbe Haus an KFC-Vorstand Damien Raths sowie die Vorstandsmitglieder Andreas Scholten und Christoph Lenz. Auch die Grotenburg-Supporters waren mit den Helfern Sebastian Grauten, Michael Eigenbrodt, Frank Strater und Jürgen Jaegers bei der Übergabe vertreten. Nach der jetzt erfolgten Schlüsselübergabe an die neuen Mieter soll in wenigen Wochen der Einzug des KFC in die Geschäftsstelle erfolgen, wo noch weitere Arbeiten anstehen.

Auch die Arbeiten am Stadionumfeld gehen voran

Parallel zum Ausbau der Grotenburg schreitet somit auch die bauliche Entwicklung im Stadionumfeld voran. „Wir erreichen Schritt für Schritt das Ziel. Die gemeinsame Sanierung und die jetzt erfolgte Übergabe sind dafür ein weiterer Beweis", sagt Rachid Jaghou, Leiter des Zentralen Gebäudemanagements der Stadt Krefeld. Ihn freue besonders der fortwährend gute Dialog mit dem KFC-Vorstandsteam und das herausragende Engagement der Supporters. „Die Fortschritte werden sichtbar, das gilt für das Stadion ebenso wie das Umfeld. Dass sich dabei Krefelder so für ihren Verein einsetzen, ist ein ganz tolles Zeichen und gelebte Identifikation."

Einer von vielen wichitgen, kleinen Schritten

KFC-Vorstandsmitglied Christoph Lenz nahm stellvertretend für seinen Verein die Schlüssel an. „Wir als KFC können mit dem heutigen Tag endlich einen der wichtigen vielen kleinen Schritte vollziehen, von denen wir im letzten Jahr bei unserem Amtsantritt als Vorstand gesprochen haben. Wenn man sieht, was Stadt und Verein sowie insbesondere die Grotenburg-Supporters gemeinschaftlich geschafft haben, dann ziehe ich demütig meinen Hut vor den Menschen, die sich hier gefühlt Tag und Nacht ins Zeug gelegt haben, um das für den KFC zu ermöglichen." Lenz spricht dabei auch die Zusammenarbeit mit der Stadt Krefeld an: „Wir bedanken uns bei der Stadt, dass sie dem KFC neues Vertrauen geschenkt hat. Dass man bei solchen Projekten auch mal Kontroversen hat, die einen Zeitplan verzögern, ist völlig normal. Wichtig ist, dass Stadt, ZGM und wir als KFC immer respektvoll auf Augenhöhe miteinander sprechen konnten und Lösungen gefunden haben. Ich hoffe, dass wir dieses Miteinander auch an anderen Stellen fortsetzen können und werden." Die Supporters ergänzten gemeinschaftlich: „Uns war es wichtig, dem KFC Uerdingen und der Stadt Krefeld nach unseren ausgeführten Stadion- und den Umkleidekabinen-Arbeiten weiter unter die Arme zu greifen und die Bauausführung rund um das Grotenburg-Stadion jetzt an der neuen Geschäftsstelle des KFC voranzutreiben."

Vertrag wurde bereits im Mai unterzeichnet

Der Sportverein KFC Uerdingen ist Mieter der Räumlichkeiten, ein entsprechender Vertrag zwischen dem ZGM und dem KFC Uerdingen war bereits im Mai unterzeichnet worden. Zahlreiche Sanierungsmaßnahmen sind inzwischen erfolgt, weitere Schritte auch am Gelben Haus stehen noch an. Zwischen Zentralem Gebäudemanagement, KFC Uerdingen und den Grotenburg-Supporters als Faninitiative herrschte dabei eine fest besprochene Arbeitsteilung. Durch das ZGM ist unter anderem ein Besprechungsraum im ersten Obergeschoss baulich angepasst worden, ein zusätzliches Fenster musste aus Brandschutzgründen eingebaut werden. Ferner wurde eine Absturzsicherung installiert, Anschlüsse für die Waschküche wurden gelegt, es erfolgten Elektroarbeiten und eine Erneuerung des Kamins. Außerdem wurden statische Gutachten und eine Schadstoffbeprobung vorgenommen. Der KFC hat durch die Grotenburg-Supporters die Erneuerung der Boden- und Wandbeläge erledigt. In Abstimmung mit dem ZGM erfolgten weitere Arbeiten wie die Herausnahme des Bodens und der Abriss des alten Kamins und eines Windfangs.

 

Weitere Pressenachrichten aus dem Bereich des ZGMs:
Stadt investiert 191 Millionen Euro für Schulen bis Ende 2023
Bereits seit 2018 hat die Stadt Krefeld mit dem Programm „Krefeld macht Schule“ insgesamt rund 144 Millionen Euro für bauliche Sanierungen, Erweiterungen und Neubauten der Krefelder Schulen investiert. Rund 47 Millionen Euro sollen in diesem Jahr folgen.
Gemeinsam mit Rachid Jaghou, Leiter des Zentralen Gebäudemanagements (links) und Sabine Heckershoff-Pitz, stellvertretende Leiterin des Fachbereichs Schule, stellte Stadtdirektor Markus Schön den Schulentwicklungsplan mit entsprechenden Baumaßnahmen vor. Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, A. Bischof
Modern und einladend: Bürgerservice Mitte in EMA-Halle gestartet
Ab sofort können die Krefelder Bürger den neuen Bürgerservice Mitte in der sanierten EMA-Halle im A-Block im Krefelder Rathaus als zentrale Anlaufstelle nutzen. Der neue Bürgerservice Mitte ist die Anlaufstelle für alle Melde- und Passangelegenheiten.
Dirk Bangel, Frank Meyer, Rachid Jaghou und Bernd Görfeld von Thenen sowie Mitarbeiterin Lisa Wattner (v. l.) in den sanierten Räumlichkeiten.Bild: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation
Erste Sitzschalen sind auf Haupttribüne der Grotenburg installiert
9000 Sitzschalen und 2000 Stehplätze geplant: Die Sanierung der Grotenburg macht weiter große Fortschritte. Stadtverwaltung, KFC Uerdingen und die Supporters arbeiten weiter Hand in Hand.
- Stadtverwaltung, KFC und Supporters arbeiten weiter Hand in Hand
Krefeld informiert über Projekte rund um energetische Gebäude
Die Stadt Krefeld als große Immobilieneigentümerin möchte Vorbild für energetische Gebäude sein. In einer Pressekonferenz haben Oberbürgermeister Frank Meyer und ZGM-Leiter Rachid Jaghou über Maßnahmen zur Erreichung eines klimaneutralen Gebäudebestands vorgestellt.
Oberbürgermeister Frank Meyer und Rachid Jaghou, Leiter des Zentralen Gebäudemanagements, informieren über Projekte rund um nachhaltige Gebäude. Bild: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation
Rund 9.000 Sitzschalen werden in Fußballstadion Grotenburg installiert
Die Sanierung der Grotenburg macht weitere Fortschritte. Ab kommenden Montag, 5. Dezember, kann mit der Installation von rund 9.000 Sitzschalen im Stadion begonnen werden. Auf einer Tribüne wird der "Uerdingen 1905"-Schriftzug mit blauen, roten und hellgrauen Sitzen nachgeschrieben.
Rendering-Modell der Nordtribüne: Ansicht der neuen Sitzschalen mit Schriftzug "Uerdingen 1905".Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation