Inhalt

Kinderstadtpläne

Aufgrund der hohen Unfallhäufigkeit von Kindern in Krefeld wurde 1999 der Arbeitskreis „Krefelder Fairkehr" gegründet. Im Rahmen dieses Arbeitskreises werden auf ganz unterschiedlichen Ebenen Maßnahmen ergriffen, um die Unfälle mit Kindern zu reduzieren- mit einem Unfallrückgang von mehr als 50 Prozent hat sich die Verkehrssicherheit für Kinder in Krefeld seitdem deutlich verbessert.

Es wurden bislang im Rahmen dieses Maßnahmenkataloges sieben Kinderstadtpläne veröffentlicht, drei Pläne für den Innenstadtbereich, sowie Pläne für das Bismarckviertel, Hüls, Lehmheide und Uerdingen. Der neueste Kinderstadtplan für Uerdingen erschien im Frühjahr 2015. Die Stadtteilpläne sollen Grundschulkindern im Zusammenwirken mit Eltern und Lehrern einen Überblick über ihr unmittelbares Umfeld geben und die Möglichkeit schaffen, sichere Verkehrswege auszusuchen.

In 2007 wurde die Initiative „Krefelder Fairkehr" vom Innenministerium NRW mit dem Verkehrssicherheitspreis NRW ausgezeichnet.
In 2008 erhielt die Stadt Krefeld vom Landschaftsverband Rheinland die Auszeichnung „Prädikat kinderfreundlich!" für die erfolgreiche und vielseitige Arbeit im Bereich Unfallprävention.

Kinderstadtplan der Innenstadt Teil 1
Kinderstadtplan Innenstadt (südwestlich)

 

Teil zwei des Kinderstadtplans.
Kinderstadtplan Innenstadt (südöstlich)

 

Kinderstadtplan der Innenstadt Teil 3
Kinderstadtplan Innenstadt (nördlich)

 

Teil vier des Kinderstadtplans.
Kinderstadtplan Bismarckviertel

 

Kinderstadtplan Fischeln
Kinderstadtplan Fischeln

 

Deckblatt Kinderstadtplan Hüls
Kinderstadtplan Hüls

 

Kinderstadtplan Lehmheide
Kinderstadtplan Lehmheide

 

Kinderstadtplan Uerdingen
Kinderstadtplan Uerdingen