Inhalt

Spielideen aus den Krefelder Kitas

Liebe Kinder, liebe Eltern,

die Tage können in diesen Zeiten, in denen die Kita und die Schule geschlossen bleiben, lang werden.

Anregungen, welche Möglichkeiten Ihr auch jetzt habt, haben die Kitas in Krefeld für Euch zusammen gestellt. Sie stellen Unterhaltsames und Interessantes vor und wünschen Euch viel Spaß dabei.

Auf dieser Seite tragen wir Spielideen, Experimente und Rezepte zusammen, die wir seit dem 18. März täglich im Internet vorstellen.

 

18.03.2020: Wer kommt durch das Spinnennetz?

Benötigte Materialien: Zerreißbare Wolle

Ein Wollknäul wird in einem beliebigen Raum, indem es Befestigungsmöglichkeiten gibt, an verschiedenen Ecken quer durch den Raum in verschiedenen Höhen gespannt. Kinder und Erwachsene müssen versuchen, sich durch das Spinnennetz zu kämpfen, ohne das Spinnennetz zu beschädigen.

Variation 1: Auf Zeit durchkämpfen
Variation 2: Einen Gegenstand holen.

Viel Spaß wünscht das städtische Kita Team Fungendonk

 

19.03.2020: Wurfspiel aus Eierkartons

Benötigte Materialien: Eierkarton, Kleine Bälle, Knöpfe, kleine Steine, Perlen, Korken oder Vergleichbares

Die Eltern oder die größeren Kinder markieren sechs verschiedene Fächer eines Eierkartons, indem sie Würfelpunkte von eins bis sechs hineinmalen. Die Punkte können auch auf kleine Zettelchen gemalt werden, die später in die Vertiefungen eingeklebt werden. Durch die Würfelpunkte ist gewährleistet, dass die älteren Kinder später beim Punktezählen mithelfen können. Nun nimmt man kleine Bälle, Knöpfe, kleine Steine, Perlen, Korken oder Vergleichbares.

Vorbereitung:
Bevor das Spiel beginnt wird festgelegt, was die/der "Verlierer" zu tun hat. Ein Beispiel: Sie/Er darf sich ein Lied wünschen, das am Ende des Spieles von den anderen für sie/ihn gesungen wird.
Dann wird abgesprochen, wie viele Würfe jeder Mitspieler pro Runde hat und aus wie vielen Runden sich ein Spieldurchgang zusammensetzt. Über den Wurfabstand wird ebenfalls gemeinsam entschieden.Gerne kann jeder Mitspielende einen Testwurf machen und alle Mitspielenden sollten die gleiche Anzahl an Wurfmaterialien erhalten.

Durchführung:
Es wird abwechselnd geworfen. Fällt etwa der Knopf in eine Vertiefung des Eierkartons, in die drei Würfelpunkte gemalt sind, erhält der Mitspieler für diesen Wurf genau diese Anzahl an Punkte. Bei größeren Kindern kann sich jeder Mitspieler die Anzahl der Würfelpunkte des Wurfes dieser Runde auf ein Blatt malen. Es gewinnt der Mitspielende, der am Ende des Spiels die meisten, zusammengezählten Würfelpunkte erspielt hat.
Dieser bekommt nun von seinen Mitspielern das gewünschte Ständchen gebracht. Gerne darf auch der Gewinner bei seinem eigenen Ständchen mitsingen ;-))

Viel Spaß wünscht das städtische Kita Team Hermannstraße

 

20.03.2020: Basteln Sie mit Ihren Kindern aus Plastikflaschen ein lustiges Wurfspiel

Aus Plastikflaschen ein lustiges Wurfspiel basteln

Benötigte Materialien: Plastikflaschen, Wolle, buntes Papier

Hierbei sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt: bunte Haare aus Wolle, Augen aus Flaschenverschlüssen und buntem Papier lassen die verschiedensten Wesen entstehen.

Sind die Ungeheuer erst zum "Leben erweckt" worden, kann der Wettkampf beginnen:
Abwechselnd versuchen alle das Monster mit möglichst vielen Papierbällen in einer vorgegebenen Zeit durch einen gezielten Wurf zu füttern.

Viel Spaß wünscht das städtische Kita Team der Hubertusstraße

 

20.03.2020: Topfschlagen (seit Jahrzehnten gespielt und immer wieder lustig)

Topfschlagen

Benötigte Materialien: Topf oder Schüssel , Kochlöffel oder Löffel, Tuch für die Augen, Kleinigkeiten (Bonbons, Obst, etc.)

Einer Person werden die Augen verbunden. Der Topf wird umgedreht in einer Ecke eines Raumes auf dem Boden, versteckt. Darunter befindet sich eine Kleinigkeit (zum Beispiel ein Bonbon).

Nun wird der Person mit dem zugebundenen Augen ein Löffel in die Hand gegeben. Dann muss diese auf allen Vieren mit dem Löffel versuchen, den Topf zu finden. Die anderen Personen helfen mit den Worten warm (nah am Topf) oder kalt (weg vom Topf). Ist der Topf gefunden, bekommt der Finder die "Überraschung" unter dem Topf.

Viel Spaß wünscht das städtische Kita Team Niederbruchstraße

 

20.03.2020: Krokodilspiel

Ein Seil wird knapp über dem Boden gespannt an dem Wäscheklammern hängen. Die Spieler sind nun die Krokodile, die sich kriechend bewegen, mit dem Mund die Wäscheklammern lösen und in ein vorbereitetes Körbchen bringen.
Wer sammelt die meisten Klammern?

Viel Spaß wünscht das städtische Kita Team Peter-Lauten-Straße

 

20.03.2020: Alle Pfefferkörner fliegen hoch...

Du brauchst:
Einen Luftballon | Salz und Pfeffer | Ein Kleidungsstück aus Wolle (oder ein Wollknäuel - es muss aber echte Wolle sein, oder ein Stück Fell)

Durchführung:
Mische Salz und Pfeffer und streue die Mischung auf den Tisch (oder ein Tablett). Reibe nun mit der Wolle mehrmals über den Luftballon und halte diesen über die Salz-Pfeffer Mischung.
Was passiert?

Beobachtung:
Die Pfefferkörner werden von dem Luftballon magisch angezogen, wobei die
Salzkörner auf dem Tisch liegen bleiben.

Deutung:
Das Reiben mit der Wolle macht die Gegenstände ein bisschen „elektrisch". Normalerweise zieht der Luftballon andere Gegenstände keineswegs an, aber weil wir den Ballon elektrisch gemacht haben, tut er es doch.
Weil die Anziehungskraft, die wir herstellen können, aber nur sehr gering ist, reicht sie nur aus, um ganz kleine Gegenstände von der Stelle zu bewegen: die Pfefferkörnchen eben. Die Salzkörner sind schwer und bleiben liegen.

Viel Spaß wünscht das städtische Kita Team Raiffeisenstraße

 

23.03.2020: Memory selbst herstellen

Karten aus Pappe ausschneiden, jeweils zwei Karten mit dem gleichen Symbol bemalen. Für die älteren Kinder können die Karten auch mit zusammengesetzten Hauptwörtern (Tisch-Bein) oder mit Reimwörtern (Hase-Vase) beschrieben werden. Dann nach Memory Regeln spielen.
Wer die meisten Pärchen aufdeckt hat gewonnen.

Viel Spaß wünscht das städtische Kita Team Peter-Lauten-Straße

 

24.03.2020: Das Dosen-Telefon

Dosen-Telefon

Ihr benötigt:
2 Konservendosen
1 Nagel
6 bis 10 m Kordel, Nylonfaden oder Geschenkband
Hammer

Und so wird es gemacht:
Die Konservendosen mit einem Dosenöffner öffnen! Verspeist den Inhalt und reinigt die Dosen.
(Bittet einen Erwachsenen um Hilfe! Am Besten ist ein Dosenöffner, bei dem keine scharfen Kanten entstehen, ansonsten bittet auch den Erwachsenen die scharfen Kanten mit Klebeband gut ab zukleben)

Nun schlagt ihr mit dem Nagel und dem Hammer je ein Loch in die beiden Dosenböden. Danach wird durch das jeweilige Loch die Kordel gefädelt und fest verknotet, sie darf nicht wieder raus rutschen.
Wer möchte kann seine Dose schön dekorieren, zum Beispiel bekleben oder bemalen.

Schon kann es los gehen:
Nun lauft ihr mit eurem Partner in entgegengesetzte Richtung, bis die Schnur stramm zieht. Einer spricht in die Dose, der andere hört zu - und umgekehrt.
Der Schall der Worte versetzt den Boden der Dose in Schwingung. Die Schwingung wird über die Schnur auf den Boden der anderen Dose übertragen. So kannst du die Worte über recht weite Strecken übertragen.
Experimentieren ist erwünscht:
Probiert doch einmal aus, wie es mit anderen, längeren oder kürzeren Schnüren funktioniert.
Kann man auch um die Ecke telefonieren?
Funktioniert es auch mit Plastikbechern und Wollfäden?

Viel Spaß beim Basteln und Experimentieren wünscht das Team der städtische Kita Kuhleshütte

 

25.03.2020: Wer bin ich?

Klebezettel mit Hund

Ihr braucht Klebezettel und einen Stift. Schreibt einen Tiernamen auf (oder zeichnet das Tier) und klebt ihn dem ersten Spieler auf die Stirn, natürlich ohne dass er vorher gelesen hat, welches Tier darauf steht.

Jetzt soll durch Fragen zu einem möglichen Tier, zum Beispiel „ist es klein oder groß - hat es Fell oder Schuppen", erraten werden, welches Tier der Spieler darstellt.

Danach werden die Rollen getauscht.

Viel Spaß wünscht das Team der städtischen Kita Geldernsche Straße

 

25.03.2020: Das durchsichtige Ei

Ei im Glas

Benötigte Materialien:
- 1 handelsübliches Ei - am besten ein weißes Ei
- 1 Glas
- 200 ml Essig
- 1 Taschenlampe

Zeigen Sie Ihrem Kind das Ei und geben es zur Anschauung einmal vorsichtig in die Hand. Erklären Sie dass die Schale aus Kalk ist. Fahren Sie nun mit dem Experiment fort, indem Sie oder Ihr Kind Essig in das Glas füllen.
Dann lassen Sie das Ei langsam in das Glas gleiten und stellen es gut sichtbar, aber außer Reichweite, auf und belassen es dort möglichst 24 Stunden lang.

Am nächsten Tag hat sich die Kalkschicht der Schale meist fast vollständig aufgelöst. Das Ei wird dann noch von seiner Innenhaut zusammengehalten. Es ist sehr weich. Sie können es aber trotzdem herausnehmen. Erklären Sie, dass sich die Kalkschicht durch den Essig aufgelöst hat.

Wenn man dann leicht an der dünnen Eihaut reibt, löst sich die weiße Haut noch besser ab und es bleibt eine sehr dünne milchige, fast durchsichtige Haut übrig. Halten Sie selbst nun das Ei fest und lassen Ihr Kind mit der Taschenlampe auf das Ei leuchten. Nun kann man das Eigelb im Inneren tatsächlich sehen und das Erstaunen wird sicher groß sein.

Viel Spaß beim Experimentieren wünscht das Team der städtischen Kita Prinzenbergstraße

 

26.03.2020: Puzzle Schatzsuche

Puzzle

Man benötigt:
Ein Puzzle mit etwa 25 Teilen
Einen kleinen Schatz, zum Beispiel hübsch verpackte Süßigkeiten

Sie brauchen zwei Spieler und einen Spielleiter. Den Spielleiter können die Kinder, größere Geschwister oder die Eltern übernehmen.
Der Spielleiter versteckt die Puzzleteile in der Wohnung oder im Garten. Der Spielleiter bereitet den Schatz vor.
Auf „LOS GEHT'S" beginnen die Spieler die Puzzleteile zu suchen und das Puzzle zusammen zu setzen. Sobald das gesamte Puzzle fertig gestellt ist, haben die Spieler die Schatzsuche gewonnen.
Jetzt dürfen sie sich den Schatz teilen.

Variante:
Das Spiel als Wettspiel.
Jetzt spielt nur ein Kind und der Spielleiter versteckt die Teile. Dann wird die Zeit gemessen bis das Puzzle fertig ist. Anschließend werden die Rollen getauscht. Am Ende schaut man, welcher Spieler das Puzzle am schnellsten fertig gestellt hat. Dieser Spieler bekommt den Schatz. Teilen darf man trotzdem.

Viel Spaß wünscht das Team der städtischen Kita Steckendorfer Straße

 

27.03.2020: Fingerspiel

Hab ein Beet im Garten klein, (in der Luft ein Quadrat malen)
hark es fleißig über, (mit einer Hand und gespreizten Fingern)
streu die winzigen Körnchen rein (mit den Fingerspitzen streuen)
decke Erde drüber. (mit beiden Händen drüberstreichen)

Geht die liebe Sonne auf, (in der Luft einen Kreis malen)
wärmt das Beet mit Strahlen, (mit beiden Händen und gespreizten Fingern die Sonnenstrahlen zeigen)
Regentropfen fallen drauf, (Fingerspitzen fallen herab)
keimt bald der Samen. (zwei Fäuste untereinander)

Da erwacht das Pflänzchen klein, (die erste Faust hebt sich)
streckt die Wurzeln unter, (die zweite Hand streckt sich nach unten)
reckt das Hälmchen in die Höh, (die erste Hand streckt sich jetzt)
schaut hervor ganz munter. (die erste Hand bewegt sich)

Immer höher wächst es nun (die erste Hand geht höher)
Sonnenstrahlen glühen, (mit beiden Händen und gespreizten Fingern die Sonnenstrahlen zeigen)
bis die Knospen eines Tages (mit den Händen eine Knospe bilden)
wundervoll er blühen. (die Hände öffnen)

Viel Vergnügen wünscht das Team der städtischen Kita Arnsweg

 

27.03.2020: Sensorikbeutel (auch für die Kleinsten geeignet)

Sensorikbeutel-Spiel

Benötigt werden:
Frischhaltebeutel mit Zipper
und Dinge wie zum Beispiel Fingerfarben | Glitzer | Pompoms | Pailletten

Vorbereitung:
Die Beutel werden mit je zwei Farben (und Glitzer nach Belieben) befüllt und geschlossen. Nun können sie an Fenster, oder Türen mit breitem Klebeband befestigt werden. Die Kinder können mit den Fingern die Farben in den Beuteln verteilen, Muster malen und die Farben vermischen und trotzdem bleibt alles sauber.

In andere Beutel können Pompoms, Glitzer, Pailletten oder ähnliche Materialien gefüllt werden. Diese werden auf dem Boden befestigt. Die Kinder können das Material im Inneren betasten, hin und herschieben und beobachten, ohne sich an Kleinteilen zu verschlucken.
Bitte beaufsichtigen Sie die Kinder beim Spielen.

Viel Spaß wünscht die Elterninitiative Kindertagesstätte Hexenkessel e.V.

 

27.03.2020: Schlafkönig

Schlafendes Kind

Die Kinder sollen sich auf den Boden, beziehungsweise ins Bett legen. Auf ein Kommando des Spielleiters zählen alle bis drei: eine laute "1", eine leisere "2" und eine ganz leise "3".
Nun müssen die Kinder ganz still liegen bleiben. Die Kinder sollen so lange regungslos liegen, bis sich das erste Kind bewegt hat. Dieses hat dann verloren.

Das Kind, das bis zum Ende liegt und sich nicht bewegt hat, hat das Spiel gewonnen. Sollten alle Mitspieler bis zum Ende einer vorgegebenen Zeit ruhig geblieben sein, gibt es mehrere Schlafkönige.

Die Kinder verbringen gerade viel mehr Zeit zuhause. Da kann es manchmal ein wenig zu turbulent zugehen. Das Spiel „Schlafkönig" eignet sich, um Kinder ein wenig zur Ruhe bringen. Aber das Spiel passt auch für Kinder, die Probleme mit dem abendlichen Einschlafen haben.

Viel Spaß wünscht das Team der städtischen Kita Alte Gladbacher Straße

 

27.03.2020: Wasserrosen Experiment

Wasserrose fürs Experiment

Was brauchst du:

Eine Wasserrose (Vorlage oben ausmalen und ausschneiden)
Eine Schüssel gefüllt mit Wasser

Durchführung:

Die Wasserrose ausschneiden und - wichtig - die Blüten zur Mitte falten. Wer mag, kann auch vor dem Falten zunächst die Wasserrose bunt malen.
Lege die Wasserrose - mit den geknickten Blättern nach oben - auf das Wasser in der Schüssel und beobachte genau, was passiert. Bespreche mit deinen Eltern, was du siehst und überlegt gemeinsam, warum!

Viel Spaß beim Experimentieren wünscht das Team der städtischen Kita Jakob-Hüskes-Straße

Auflösung des Wasserrosen-Experiments: Die Unterseite des Papiers saugt sich mit Wasser voll. Dadurch dehnt sich das Papier aus. Die Blütenblätter brauchen also Platz - und öffnen sich wie von Zauberhand.

Papier quillt bei diesem Vorgang auf, das Blatt entfaltet sich und bringt damit die Seerose zum Aufblühen. Die Fähigkeit von Wasser, in dünnen Röhren nach oben zu klettern (bei der Wasserrose sind dies die Papierfasern), nennt man die Kapillarwirkung von Wasser. Sie ist es, die das Wasser in die Lage versetzt, vom Grundwasser aus aufwärts zu klettern und die Pflanzen mit Feuchtigkeit und Nahrung zu versorgen. Die Kapillarwirkung ist auch die Kraft, die innerhalb der Pflanze den Saft nach oben transportiert.

 

27.03.2020: Fanta Kuchen

Familie beim Backen

Vorab: Verwenden Sie für den Kuchen am besten eine Tasse mit 200 bis 250 ml Inhalt.

Für den Teig:
4 Eier
2 Tassen Zucker
1 Packet Vanillezucker
1 Paket Backpulver
4 Tassen Mehl
1 Tasse Orangenlimonade
1 Tasse geschmacksneutrales Pflanzenöl, wie zum Beispiel Sonnenblumenöl
evtl. Fett für das Backblech

Für den Guss auf den Kuchen:
1 Tasse Puderzucker
Saft von 1 Zitrone oder Wasser

Zubereitung:

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und zu einem Teig mischen. Den Teig auf einem gefetteten oder mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen.

Im heißen Backofen mit
Ober-/Unterhitze
bei 180 - 200 °C
circa 15 - 20 Minuten
backen.
Mit einem Holzstäbchen testen, ob der Kuchen fertig ist. Dazu das Stäbchen in den Kuchen pieksen. Wenn kein Kuchen mehr am Stäbchen hängen bleibt, ist der Kuchen fertig.

Wenn der Kuchen etwas abgekühlt ist, Puderzucker mit dem Saft einer Zitrone oder nach Belieben Wasser zu einem Zuckerguss anrühren und den Kuchen damit bestreichen.

Guten Appetit wünscht das Team der städtischen Kita Am Kinderhort

 

30.03.2020: Murmelbahn

Murmelbahn

Materialien:
1 Karton (zum Beispiel ein Schuhkarton)
leere Toilettenpapierrollen oder Küchenpapierrollen
Schere
Kleber
Murmel

Herstellung:
Der Karton kann individuell gestaltet werden, bemalen, bekleben - alles ist möglich.
Die Papierrollen auf kurze Längen schneiden, ungefähr zwei cm lang. Diese Papierrollen können auch bemalt oder beklebt werden.
Im Anschluss werden die Papprollenstücke aufrecht in den Karton geklebt. Die Murmelbahn kann dabei eine individuelle Form erhalten.
Nach kurzer Trocknungszeit, können eine oder viele Murmeln durch die Bahn gerollt, geführt oder gemurmelt werden.

Viel Freude beim Spielen wünscht das Team der städtischen Kita Ritterstraße