Inhalt

Krefelder Ferien - Betreuungsangebote für Kinder und Jugendliche

Anmeldung für die Sommerferien zur Zeit des Coronavirus

Der erste Anmeldetag für die Teilnahme an den Krefelder Ferien ist am 8. Juni 2020

 

Sehr geehrte Eltern, sehr geehrte Damen und Herren,

die Krefelder Ferien sind neben einem Betreuungsangebot immer ein Highlight für viele Kinder mit Spiel, Spaß und Action zu tollen Themen.

Auch in Corona-Zeiten soll dieses Highlight den Krefelder Kindern nicht genommen werden und daher hat der Fachbereich Jugendhilfe und Beschäftigungsförderung an einem veränderten Rahmenkonzept gearbeitet.

Nach jetzigem Stand finden daher die Krefelder Ferien in allen sechs Sommerferienwochen statt.

Folgende Veränderungen sind zu beachten:

  • Die Gruppengröße liegt je nach Einrichtung zwischen maximal 10 bis 15 Kinder
  • Für die jeweiligen Standorte gelten die aktuell vorgegeben Hygieneschutzmaßnahmen des Landes NRW
  • Abstandsregelungen bleiben bestehen. Wo kein Abstand eingehalten werden kann, ist das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung erforderlich. Alle Kinder müssen diese mitbringen.
  • Für die Teilnahme an den Krefelder Ferien ist es zudem erforderlich, dass das Kind
    - keine Krankheitssymptome aufweist und
    - wissentlich nicht in Kontakt zu infizierten Personen steht, es sei denn, dass seit dem Kontakt mit infizierten Personen 14 Tage vergangen sind und das Kind keine Krankheitssymptome aufweist und
    - sich nicht im Ausland aufgehalten hat bzw. 14 Tage seit Rückkehr vergangen sind und das Kind keine Krankheitssymptome zeigt.
  • Sollte einer dieser Punkte vorab oder während des Ferienangebotes eintreten bzw. zutreffen, ist eine sofortige Information an den Fachbereich Jugendhilfe und Beschäftigungsförderung, Frau Ungerechts, erforderlich.

Kinder können für maximal zwei Wochen angemeldet werden. Nur in Ausnahmefällen ist eine Anmeldung für drei Wochen möglich.

Vorab melden Sie sich bitte bei Frau Ungerechts.

Unter Vorbehalt möglicher kurzfristiger Änderungen sind Angebote in folgenden Einrichtungen geplant:

1. Woche:

Jugendzentrum am Wasserturm
K³ City - Jugendeinrichtung der Friedenskirche
Mobifant in St. Norbertus
Casablanca
Jugend- und Stadtteilhaus Schicksbaum
Funzel
Bürgerinitiative „Rund um St. Josef"

2. Woche

Jugendzentrum am Wasserturm
K³City - Jugendeinrichtung der Friedenskirche
Mobifant in St. Norbertus
JoJo
Casablanca
Jugend- und Stadtteilhaus Schicksbaum
Funzel
SpieDie

3. Woche:

Mobifant
Cafe Oje
Jugend- und Stadtteilhaus Schicksbaum
Herbertzstraße
Villa K
SpieDie
Stahlnetz

4. Woche:

Freizeitzentrum Süd
Herbertzstraße
Villa K
Mitmachbauernhof Mallewupp
Stahlnetz
Marienburg

5. Woche:

Freizeitzentrum Süd
K³ Erlöserkirche
Jugendzentrum Fischeln
Kreta
Herbertzstraße
Villa K
Mitmachbauernhof Mallewupp
Stahlnetz
Marienburg

6. Woche:

FZ Süd
K³Erlöserkirche
Jugendzentrum Fischeln
Canapee
JoJo
Mitmachbauernhof Mallewupp
Stahlnetz

Die vollständigen Adressen der Einrichtungen finden Sie unter www.krefeld.de/familienportal/inhalt/jugendfreizeiteinrichtungen/.

Weitere Informationen sowie die Anmeldenummern werden in der Woche vor dem ersten Anmeldetermin auf www.krefeld.de/krefelderferien veröffentlicht.

Bitte beachten Sie, dass in diesem Jahr keine persönliche Anmeldung in der Volkshochschule möglich ist.

Kontakt:
Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an
Frau Ungerechts
E-Mail: melanie.ungerechts@krefeld.de,
Telefon 0 21 51 / 86 32 76

 

Krefelder Ferien: Anmeldemodus für die Sommerferien ohne Coronavirus

 

Im Rahmen der KREFELDER FERIEN laden die Bezirksjugendarbeit des Fachbereichs Jugendhilfe und Beschäftigungsförderung und die freien Träger zu abwechslungsreichen, thematisch gestalteten Aktivwochen ein.

Das verlässliche Gruppenangebot findet in beiden Oster- und Herbstferienwochen sowie in allen Sommerferienwochen in verschiedenen Jugendeinrichtungen statt.

Es umfasst

  • ganztägige Freizeitgestaltung
  • vorbereitete Angebote
  • die Möglichkeit zu eigenen Aktivitäten
  • Mittagsverpflegung
  • gemeinsame Außenaktivitäten
  • themenbezogene Angebote

Die Aktivwochen - kreativ und aktiv - im Rahmen der KREFELDER FERIEN finden jeweils von montags bis freitags bzw. in den Osterferien, wegen der Feiertage, in der ersten Woche von montags bis donnerstags und in der zweiten Woche von dienstags bis freitags statt.

Das ganztägige Angebot umfasst neben der Mittagsverpflegung vielfältige themenbezogene Spiel-, Bewegungs- und Freizeitaktivitäten. Die Kinder können sich erholen und unterschiedliche Aktivitäten ausprobieren. In den Gruppenangeboten liegt ein großes Lernpotential, was sich die Kinder mühelos erspielen.

Die altersgemischten Wochenangebote in verschiedenen Jugendeinrichtungen werden von jeweils einer sozialpädagogischen Fachkraft geleitet, die von einem geschulten Betreuerteam unterstützt wird.

Ihre Kinder können unter den 30 bis 35 Schulkindern neue Spielkameraden oder Freunde finden und haben die Möglichkeit eigene Aktivitäten zu initiieren.

Diese Lernerfahrungen genießen die Kinder als Unterschied zu ihrer oft eng getakteten Schulzeit. Deshalb kommen sie gern regelmäßig, um andere Kinder zu treffen, sich gemeinsam im Spiel zu verlieren, zu träumen und sich auszuprobieren. Gönnen Sie Ihren Kindern Zeit mit anderen Kindern und für die Teilnahme am Programm, das aufeinander aufbaut.

Die Aktivwochen finden in den Räumlichkeiten der Jugendeinrichtungen und auf den Außenbereichen statt. Hinzu kommen Aktivitäten im näheren und weiteren Umfeld.

Teilnehmen können Schulkinder bis einschließlich zwölf Jahre, an einigen Orten auch bis einschließlich 13 Jahre. Kinder, die bis zum 30. September dieses Jahres sechs Jahre alt werden, sind ab dem 1. August dieses Jahres Schulkinder und dürfen daher ab diesem Tag für die Aktivwochen angemeldet werden.

Anmeldung / Teilnahme

Anmeldungen sind für zwei Wochen möglich. Die Wochen können individuell zusammengestellt werden. Die Anmeldungen erledigt die VHS Krefeld für den Veranstalter.

Die Anmeldenummern und verbindlichen Regelungen sind im jeweiligen Flyer ersichtlich (wird rechtzeitig eingestellt).

Die VHS Krefeld hält folgende Anmeldemöglichkeiten vor:

  • Per E-Mail: nur mit eingescannter, vollständig ausgefüllter Anmeldekarte an vhs@krefeld.de
  • Per Fax: 0 21 51 / 3660-2680, die Anmeldekarte anklicken, vollständig ausfüllen und faxen
  • Per Telefon: 0 21 51 / 3660-2664 (nur im Lastschriftverfahren)
  • Schriftlich an die VHS, Von-der-Leyen-Platz 2, 47798 Krefeld

Eine Anmeldung kann innerhalb von 14 Tagen kostenfrei widerrufen werden. Nach Ablauf dieser vierzehntägigen Widerrufsfrist ist eine schriftliche Abmeldung bis sechs Werktage vor Beginn der Maßnahme mit einer Bearbeitungsgebühr von fünf Euro möglich. Der Differenzbetrag zwischen der Bearbeitungsgebühr und einer bereits gezahlten Eigenbeteiligung wird erstattet.

Der erste Anmeldetag für die Krefelder Ferien ist in diesem Jahr:

Für die Sommerferien: 8. Juni 2020
Für die Herbstferien: 7. September 2020

Das jeweilige Programm wird rechtzeitig veröffentlicht.

Anmeldungen, die vor diesen Terminen bei der VHS eingehen, werden am ersten Anmeldetag bearbeitet. Bitte sehen Sie am ersten Anmeldetag aus Gründen der Erreichbarkeit und Arbeitskapazitäten von Rückfragen zur Bearbeitung dieser Anmeldungen ab.

Vorrangige Plätze für Pflegekinder stehen jeweils eine Woche vor dem ersten Anmeldetag zur Verfügung.

Auskunft / Beratung

Eine inhaltliche Beratung zur Anmeldung, den Einrichtungen und den Angeboten erfolgt bei Bedarf. Um eine passende Veranstaltung für Kinder mit Behinderungen zu finden, wird stets gebeten, sich vorher beraten zu lassen. Kontaktdaten siehe unten!

Eigenbeteiligung pro Woche / pro Kind

Die Veranstaltungen gelten in der VHS als Schülerkurse. In diesen sind Familienkarten- und Schülerermäßigung bereits berücksichtigt.

Die Kosten für die Veranstaltungen betragen für Teilnahme und Verpflegung jeweils 30,00 Euro.

Für das zweite und jedes weitere Kind einer Familie und Beziehern von Grundsicherung, Sozialgeld oder Arbeitslosengeld 2 (bei Vorlage der aktuellen Bescheinigung) betragen die entsprechenden Kosten 21,00 Euro.

Die Veranstaltungen in den Osterferien sind viertägig. Die Kosten betragen für Teilnahme und Verpflegung jeweils 24,00 Euro.

Für das zweite und jedes weitere Kind einer Familie und Beziehern von Grundsicherung, Sozialgeld oder Arbeitslosengeld 2 (bei Vorlage der aktuellen Bescheinigung) betragen die entsprechenden Kosten 16,80 Euro für die Verpflegung.

Nach der Anmeldung kann ein Antrag auf Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben gestellt werden für die eventuelle (anteilige) Übernahme der Sachkosten (Einzelfallprüfung).

Die Zahlungsmöglichkeiten: Bareinzahlung, EC-Cash oder Lastschriftverfahren.

Zahlungen werden spätestens 14 Tage vor Beginn der Veranstaltung abgebucht bzw. müssen eingegangen sein. Andernfalls besteht kein Anspruch auf Teilnahme.