Inhalt

BIWAQ - bunt innovativ gemeinsam im Quartier

Seit 15.06.2020 bis Ende 2022 ist das aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und des Bun-desministeriums des Innern, für Bau und Heimat geförderte Projekt „BIWAQ", aktiv. Die Kom.ZFB führt dies in enger Kooperation durch mit der Volkshochschule (VHS) und der Hochschule Niederrhein (HSNR). Das Projekt richtet sich an Bewohner*innen über 27 Jahre, Betriebe, Beratungsstellen, Vereine in den Sozialräumen Dießem und Lehmheide. Aktuelle Daten der Stadt Krefeld zeigen einen besonde-ren Handlungsbedarf im Bereich nachhaltiger Integration.

Die Kom.ZFB und beschäftigt sich insbesondere mit der

  • Situation von Alleinerziehenden,
  • (Langzeit-) Arbeitslosen und
  • (Neu-)Zugewanderten ab 27 Jahre,

die durch eine

  • intensive Beratung und Begleitung im Rahmen des Handlungskonzeptes Casemanagement
  • beruflich und sozial integriert werden sollen.

In Kooperation mit der VHS werden die Ratsuchenden auch über

  • Qualifizierungsangebote der VHS unterstützt im Bereich
    o Deutschkompetenz,
    o beruflich orientierte Schlüsselqualifikationen und
    o digitale Grundbildung.

Die HSNR als weiterer Kooperationspartner von BIWAQ, verfolgt einen analytischen und handlungs-orientierten Ansatz, um das vorliegende Handlungskonzept zu evaluieren und weiterzuentwickeln. Dar-aus abgeleitet sind folgende Maßnahmen geplant:

  • Beratung und Vernetzung bestehender und ansiedlungsinteressierter Unternehmen, insb. auch bzgl. möglicher Digitalisierungschancen
  • Unterstützung und Förderung der Zielgruppen der Kom. ZFB und VHS mit Blick auf Eingliede-rung in lokale Beschäftigung; Begründung einer offenen Werkstattinitiative
  • Imageverbesserung des Stadtbezirks Süd und Etablierung als lebendiges Hochschulquartier

 

Weitere Details

BereichStadt Krefeld - Fachbereich Jugendhilfe und Beschäftigungsförderung
AltersgruppeErwachsene
AnschriftFabrik Heeder: Virchowstraße 128C, 47805 Krefeld
KontaktFrau Kalverkamp
Telefon0 21 51 / 86 34 63
E-Mailgillen.kalverkamp@krefeld.de