Inhalt

Duales System

Auszubildender im Elektrik-BereichEine duale Ausbildung vereint theoretischen Unterricht an einem Berufskolleg von Anfang an mit den praktischen Arbeitserfahrungen in einem Betrieb. Dadurch werden die Jugendlichen optimal auf das Berufsleben vorbereitet und zu Fachkräften ausgebildet. Sie erhalten zudem mit Beginn der Ausbildung Geld für ihre Tätigkeiten im Betrieb. Eine abgeschlossene Ausbildung ermöglicht die Fortbildung zum Meister oder Techniker sowie die Aufnahmen eines Studiums an einer Hochschule.

Es besteht auch die Möglichkeit, ein duales Studium zu absolvieren. In diesem Fall lernen die Studenten parallel in einem Betrieb und an einer Hochschule.

Im Rahmen von „Kein Abschluss ohne Anschluss" (KAoA) soll die Attraktivität der dualen Ausbildung bei Jugendlichen und deren Eltern gesteigert werden. Das duale System bietet vor allem praktisch veranlagten jungen Menschen gute berufliche Perspektiven und unterstützt die Wirtschaft darin, auch zukünftig Fachkräfte in Betrieben einsetzen zu können.

In Bereichen, die keine duale Ausbildung anbieten (wie z.B. Gesundheit oder Erziehung), bieten vollzeitschulische Ausbildungen eine gleichwertige Alternative zum dualen System.