Inhalt

4463/17 E - Sachstandsbericht "Schroersdyk" - Einbringung eines Antrags der SPD-Fraktion in der BV Nord

Vorlagennummer4463/17 E
Datum22.09.2017
Beratungsartöffentlich

Vorgesehener Beratungsweg

Bezirksvertretung Nord, 05.10.2017

Wortbeitrag


Frau Sellke erläutert anhand eines Planes die aktuellen Planungen, die im wesentlichen auch schon im Rahmen der Bürgerinformationsveranstaltungen im Sommer vorgestellt und von den Anliegern positiv aufgenommen wurden.
Die Entwässerung des Oberflächenwassers erfolge über ein Muldensystem, daneben werde auch noch ein Gehweg angelegt. Die Ausführungsplanung sei aktuell beauftragt und werde nach Fertigstellung abschließend noch einmal vorgestellt. Man gehe davon aus, dass im Dezember 2017 die erforderlichen Beschlüsse erfolgen und im Anschluss die Vergabe erfolgen könne.

Auf Nachfrage von Frau Klaer, ob die Entwässerungsprobleme gelöst wurden, erklärt Frau Sellke, dass alle erforderlichen Abstimmungen mit dem Fachbereich Umwelt und der SWK/NGN erfolgt sind.

Herr Stenders merkt an, dass ursprünglich eigentlich ein Graben vorgesehen gewesen sei, jetzt wird es ein Muldensystem. Er fragt, worin der Unterschied bestehe.

Frau Sellke erklärt, dass ein Graben in der Regel sichtbar fließendes Wasser habe, bei einem Muldensystem versickert das Wasser und wird unter der Oberfläche abgeleitet.

Herr Feld merkt an, dass den Anwohnern zugesagt worden sei, dass diese noch in diesem Jahr auf Nachfrage eine Information zu den jeweiligen Kostenbeteiligungen erhalten.

Frau Sellke erklärt, dass nach der Ausführungsplanung eine "scharfe" Kostenfestlegung erfolge und den Anliegern auf Nachfrage die entsprechende Information gegeben werden könne.