Inhalt

Aktuelles

Pressemeldungen

Baumpflegearbeiten (06.04.2020)

Der Kommunalbetrieb Krefeld, AöR arbeitet ganzjährig im Bereich der Baumpflege in Krefeld. Nur durch die regelmäßigen und intensiven Arbeiten lässt sich die Verkehrssicherheit in Park- und Grünanlagen, auf Liegenschaftsflächen, an Schulen und Kitas, im Straßenbereich und um Gebäude herum gewährleisten.

Die Baumpflegeleistungen werden von naturschutzkundlich geschulten und zertifizierten Baumpflegerinnen und Baumpflegern, unter Berücksichtigung geltender Gesetze und Verordnungen durchgeführt. Dabei wird besonders auf den Schutz der Bruthabitate geachtet und es werden bei einem Brutstättenfund nur die nötigsten Pflegemaßnahmen an den Bäumen durchgeführt.

Für die Durchführung der Verkehrssicherungsmaßnahmen orientiert sich der Kommunalbetrieb an die durch die Baumpfleger festgelegte Dringlichkeit. Aus diesem Grund wird eine Prioritätenliste erstellt, nach welcher die Rückschnitte bzw. Baumfällungen erfolgen. Die Liste umfasst einen Zeitraum von 14 Tagen bis 6 Monaten.

In Krefeld müssen aktuell noch insgesamt 133 Baumfällungen vorgenommen werden. Dabei handelt es sich um Baumfällungen im Bereich der allgemeinen Pflege z.B. Bäume, die andere Bäume behindern, zu dicht stehen oder eine Fehlentwicklung haben und dadurch verkehrssicherheitsrelevant werden. Des Weiteren werden Baumfällungen im Bereich der Verkehrssicherheitspflicht vorgenommen.
Die Baumfällungen mit einer hohen Dringlichkeit werden dementsprechend in den nächsten 14 Tagen ausgeführt.

Baumneuplanzungen (02.04.2020)

Der Kommunalbetrieb Krefeld, AöR wird trotz der andauernden Corona-Pandemie die Baumneupflanzungen in Krefeld umsetzen. Die Kolleginnen und Kollegen arbeiten in sog. Zweier-Teams und stellen sicher, dass die Vorgaben zum Schutz gegen die Ausbreitung des Coronavirus durch die empfohlenen Abstandsgebote eingehalten und durch das Tragen einer persönlichen Schutzausstattung gewährleistet sind. Es ist wichtig, die Pflanzperiode, die noch bis ca. Mitte Mai dauert, aktiv zu nutzen.

Insgesamt sollen in Krefeld 482 Bäume gepflanzt werden, bei denen es sich grundsätzlich um Nachpflanzungen für in der Vergangenheit entnommene Bäume handelt. Die in den Baumschulen bestellten Bäume sind zum Baumeinschlag auf dem Betriebshof in Uerdingen geliefert worden. Von dort aus werden sie von zwei Fremdfirmen ab der 15. Kalenderwoche an die verschiedenen Standorte im Stadtgebiet verteilt und gepflanzt. Bis zum Ende dieser Pflanzperiode sollen alle Bäume an ihren endgültigen Standort eingesetzt werden.

/c12584040036c1cf/files/20-04-02_einschlag_2020_1.jpg/$file/20-04-02_einschlag_2020_1.jpg?openelement/c12584040036c1cf/files/20-04-02_einschlag_2020_2.jpg/$file/20-04-02_einschlag_2020_2.jpg?openelement

 

Schwerpunktmäßig werden die Bäume im Bereich der Park- und Grünanlagen und im Bereich Straßen gepflanzt. In Park- und Grünanlagen werden die Pflanzungen unter anderem im Neuenhofenpark und Stadtpark Uerdingen vorgenommen und im Bereich der Straßenbäume unter anderem auf der Hans-Günter-Sohl-Straße und auf dem Marienplatz.

Bei den Bäumen handelt es sich um 12- 15 Jahre alte Solitärbäume mit einer Größe von fünf bis sieben, zum Teil auch neun Metern Höhe. Bei der Auswahl der Baumarten sind Sorten ausgewählt worden, die sich bisher in Krefeld bewährt haben, zum Beispiel Spitz- und Bergahorn, Trompetenbaum, Edelkastanie oder der Japanische Schnurbaum.

Darüber hinaus hat der Kommunalbetrieb das Konzept „Wässern 2.0 erarbeitet", welches sich mit der Thematik der Bewässerung der Krefelder Bäume in Trockenperioden befasst. Über dieses Konzept wird in den nächsten Wochen ausführlich auf unserer Seite berichtet.

Kanalbaumaßnahme Gießerpfad - Vollsperrung von Forstwaldstraße bis Am Feierabend ab dem 06.04.2020 (01.04.2020)

Der Kommunalbetrieb Krefeld, AöR wird den Kanal im Gießerpfad, im Bereich der Forstwaldstraße bis Am Feierabend, über eine Länge von 120 Metern erneuern.
Die Bauarbeiten erfolgen unter Vollsperrung des betroffenen Straßenabschnittes.

Aus diesem Grund wird der Busverkehr der Linie 051 und NE5 umgeleitet.
Die Umleitung wird aus Richtung der Forstwaldstraße (Haltestelle Gripswaldstraße) über Zum Eisenhammer bis Arbeitsfrieden hin zum Heimatplan führen. Aus der anderen Richtung von der Dülkener Straße (Haltestelle Kaldenkirchener Str.) aus führt die Umleitung über den Gießerpfad bis Am Feierabend und dann über Zum Eisenhammer hin zur Forstwaldstraße.
Es werden Ersatzhaltestellen eingerichtet, die dementsprechend gekennzeichnet werden. Die Umleitung gilt auch für die Autofahrer.

Der Baubeginn ist für den 06.04.2020 vorgesehen. Der Kommunalbetrieb geht von einer Bauzeit bis zum 31.05.2020 aus. Verzögerungen sind aufgrund der aktuellen Corona-Krise nicht zu erwarten, aber auch nicht gänzlich auszuschließen.

Vollsperrung der Cracauer Straße vom 13.04. - 17.04.2020 (27.03.2020)

Der Kommunalbetrieb Krefeld, AöR saniert in der Zeit vom 30.03. bis 17.04.2020 das Teilstück der Cracauer Straße zwischen Philadelphiastraße und Viktoriastraße/Lessingstraße. Die Sanierungsarbeiten schließen den gesamten Kreuzungsbereich der Viktoria- und Lessingstraße mit ein.

In der Zeit vom 30.03. - 12.04.2020 finden die Vorarbeiten in Form einer Wanderbaustelle statt. Beide Fahrtrichtungen sind für den Verkehr freigegeben, es kann aber zu leichten Behinderungen kommen. Nach den Vorarbeiten erfolgt ab dem 13.04.2020 die Vollsperrung des Arbeitsberei-ches, damit die Fräs- und Asphaltarbeiten in minimaler Zeit durchgeführt werden können.

Ortskundige Fahrer sollten den Bereich weiträumig umfahren, Umleitungen werden rechtzeitig eingerichtet.