Inhalt

Aktuelles

Presseanfragen bitte an: kbk-kommunikation@krefeld.de

Pressemeldungen

Grabensanierung im Sollbrüggenpark (19.01.2021)

Der Kommunalbetrieb Krefeld beginnt in der 4. Kalenderwoche mit der Entschlammung und Sanierung des Sollbrüggenparkweihers.
Im Vorlauf der Arbeiten erfolgt die Baustelleneinrichtung am östlichen Rand des Parks, mit der Zufahrt über die Stippergath. Die Entschlammung erfolgt durch ein besonders schonendes Nasssaugverfahren und ist in drei Arbeitsabschnitte eingeteilt, nördlicher Wehrgraben, Verbindungsgraben und Rundweiher. Die Belange des Naturschutzes werden berücksichtigt und notwendige Artenschutzmaßnahmen für Fische sowie der Amphibienfauna sind bereits angelaufen.
Der Abschluss der Sanierung wird spätestens im März erfolgen.
Während der Arbeiten kann es für Parkbesucher in den angesprochenen Bereichen zu Behinderungen kommen.
Wir bedanken uns für Ihr Verständnis!

Kundencenter des Kommunalbetriebs Krefeld bleibt weiterhin geschlossen (11.01.2021)

Die Landesregierung NRW hat die von Bund und Ländern am 5. Januar getroffenen Beschlüsse zur Coronapandemie konsequent umgesetzt, die Coronaschutzverordnung des Landes entsprechend angepasst und bis zum 31. Januar verlängert.
Aufgrund der verschärften Regelungen der aktuellen Coronaschutzverordnung bleibt das Kundencenter des Kommunalbetriebs Krefeld ebenfalls bis zum 31. Januar 2021 geschlossen.
Die Kolleginnen und Kollegen stehen Ihnen gerne unter der Rufnummer: 3660-3660 zur Verfügung.
Wir bedanken uns für Ihr Verständnis.

Vollsperrung des Ostwalls zwischen Rheinstraße und Neue Linner Straße vom 18.01.2021 - 12.03.2021 (08.01.2021)

Der im vergangenen Jahr ausgesetzte Haltestellenumbau der Rheinstraße startet nun am 18. Januar 2021.
Die Arbeiten werden an beiden Gehwegen des Ostwalls sowie der Haltestelleninsel durchgeführt. Zur zeitlichen Optimierung der Umbaumaßnahme erfolgt eine Vollsperrung für den Individualverkehr auf dem Ostwall zwischen der Rheinstraße und der Neuen Linner Straße.
Durch die Vollsperrung für den Individualverkehr ist es allen Linien des ÖPNV möglich, auch während der Bauphase die Haltestelle Rheinstraße zu bedienen. Vom Hauptbahnhof kommend erfolgt die Umleitung über Neue Linner Straße/Philadelphia Straße/Bleichpfad/St.-Antonstraße, in der Gegenrichtung über St.-Anton-Straße/Bleichpfad/Philadelphia Straße/Hansastraße.
Die Umleitungen werden rechtzeitig eingerichtet.
Ortskundige Fahrer sollten den Bereich weiträumig umfahren.

Änderungen der Gebührensatzungen für 2021 (08.01.2021)

Seit dem 01.01.2021 gelten die geänderten Gebührensätze des Kommunalbetriebs Krefeld für die Bereiche Abfall, Abwasser, Straßenreinigung und Winterdienst sowie für den Friedhof.
Im Bereich der Abfallentsorgung steigen die Gebühren um durchschnittlich 1,94 Prozent. Dies bedeutet zum Beispiel für die 120 Liter Restmülltonne bei 14-täglicher Leerung eine Steigerung von jährlich 5,04 Euro (259,44 auf 264,48 Euro) und für die 120 Liter Restmülltonne bei wöchentlicher Leerung eine Steigerung von jährlich 10,20 Euro (513,60 auf 523,80 Euro). Bei der 60 Liter Tonne steigen die Gebühren jährlich um 2,52 Euro und beim 1.100 Liter Container um 59,12 Euro.

Eine bürgerfreundliche Gebührensenkung kann bei der Straßenreinigung und dem Winterdienst vermeldet werden. Durch eine Gebührenüberdeckung in den vergangenen Jahren können die Kosten um knapp 15 Prozent bei der Straßenreinigung und um 2,5 Prozent beim Winterdienst reduziert werden.

Bei den Abwassergebühren sinken die Kosten für die Einleitung des Schmutzwassers um über 2 Prozent, die Gebühren für das Niederschlagswasser steigen um ca. 6 Prozent. Neu in der Gebührensatzung ist, dass Dachbegrünungen gebührenmindernd gelten gemacht werden können. Anträge sind durch den Grundstückseigentümer an den Kommunalbetrieb Krefeld zu richten.

Die Steigerungen der Friedhofsgebühren zum Beispiel für Sarg- und Urnenbestattungen liegen durchschnittlich bei moderaten 2,5 Prozent und resultieren ausschließlich aus den gestiegenen Personal- und Sachkosten. Die Gebühren für die Nutzung der Trauerhallen und Abschiedsräume bleiben unverändert.

Alle Gebührensatzungen finden Sie hier auf unserer Seite.

Neue Gebührensatzungen des Kommunalbetriebs Krefeld / Verteilung des KBK Jahresmagazin 2021 (18.12.2020)

Der Verwaltungsrat des Kommunalbetriebs Krefeld AöR hat in seiner Sitzung am Dienstag die Änderungen der Abwassergebührensatzung, der Entsorgungsgebührensatzung für die Entsorgung des Inhaltes von Grundstückentwässerungsanlagen, der Friedhofsgebührensatzung, der Gebührensatzung für die Reinigung der öffentlichen Straßen sowie der Gebührensatzung für die öffentliche Abfallentsorgung für 2021 beschlossen.
Alle Gebührensatzungen finden Sie auf unserer Seite "Gebühren".

Bis zum 31.12.2020 läuft noch die Verteilung des KBK Jahresmagazin 2021. Ab dem 11.01.2021 liegt die Informationsbroschüre dann im KBK Kundencenter, Ostwall 175, aus. Hier steht Ihnen das Jahresmagazin 2021 bereits jetzt zur Verfügung.

Uerdinger Rheintor geschlossen (09.12.2020)

Schließung des Uerdinger Rheintors

Der Kommunalbetrieb Krefeld hat am Mittwoch dem 09.12.20 das Uerdinger Rheintor geschlossen.
17 Aluminiumprofile mit einem Gewicht von jeweils ca. 40 Kilogramm bilden im Rheintor eine Wand und sichern Uerdingen vor einem möglichen Hochwasser des Rheins. Die Nahtstellen der Profile sind mit Gummilippen versehen, die durch das Eigengewicht des Metalls so aufeinandergepresst werden, dass sie wasserdicht verschließen. 80 Zentimeter hinter der ersten Wand wurde eine weitere Aluminiumwand mit 14 Profilen gesetzt.
Der zwischen den Schutzwänden entstehende Raum wird immer dann genutzt, wenn der Rheinpegel steigt und in Krefeld die Marke von 10,50 Meter erreicht. Der Hohlraum wird dann mit Sandsäcken gefüllt und bietet dadurch einen weiteren Schutz gegen das drückende Hochwasser.

Fenster der Hülser Trauerhalle werden saniert (26.11.2020)

Fenster Trauerhalle von außen



Der Kommunalbetrieb Krefeld saniert zurzeit die Dreh- und Kippfenster der Trauerhalle auf dem Hülser Friedhof.
Die 11 imposanten Fensterreihen sind durchgehend und reichen vom Boden bis zur Decke. Die Dreh- und Kippfenster sorgen für die Belüftung der Halle, liegen in acht Metern Höhe und lassen sich mit einem speziellen Mechanismus vom Boden aus bedienen.




Fenster Trauerhalle von innen





Da die Sanierungsarbeiten an den wunderschönen bleiverglasten Fenstern am Boden und in acht Metern Höhe durchgeführt werden, ist die Trauerhalle innen und außen mit einem Arbeitsgerüst versehen worden.









Abstellen der Wasserhähne und-zapfstellen auf den Krefelder Friedhöfen (19.11.2020)

Zur Vermeidung von Frostschäden werden auch in diesem Jahr die Wasserhähne und -zapfstellen, nach den Totengedenktagen, auf allen Krefelder Friedhöfen abgestellt.
Spätestens am 30.11.2020 wird es keine Entnahmemöglichkeiten mehr geben.
Pünktlich zur Frühjahrsbepflanzung Ende März 2021 wird die Wasserversorgung wieder sichergestellt, so dass zum Osterfest die Gräber neu gestaltet werden können.
Wir bedanken uns für Ihr Verständnis!

Großbaumaßnahme Blumenstraße startet im November (13.11.2020)

Der Kommunalbetrieb Krefeld AöR beginnt noch in diesem Monat mit dem Großprojekt "Sanierung der Blumenstraße".
Zwischen der Roßstraße und dem Frankenring werden in den nächsten Monaten der Kanal, Versorgungsleitungen der NGN und abschließend der Straßenbereich, inklusive der Parkbuchten und Baumscheiben, erneuert.
Das Vorhaben ist in drei Bauabschnitte, Roßstraße bis Prinz-Ferdinand-Str., Prinz-Ferdinand-Str. bis Kornstr. und Kornstr. bis Frankenring unterteilt. Für die Dauer der Baumaßnahme wird die Einbahnstraßenregelung aufgehoben, damit alle Grundstücke für den Privatverkehr und sämtliche Rettungsfahrzeuge zu erreichen sind.
Starten wird das Projekt mit der Untersuchung auf Kampfmittelfreiheit. Diese Arbeiten beginnen voraussichtlich am 23.11.2020.
Durch die aufwendigen Baumaßnahmen kann es zu Einschränkungen für die Anwohner während der Arbeiten kommen.
Wir bitten, dies zu entschuldigen. Und bedanken uns für Ihr Verständnis!

Sperrung der Mauer an den Treppenaufgängen zur alten Trauerhalle in Hüls (29.10.2020)

Bild der abgesperrten Mauer an der Trauerhalle

Der Kommunalbetrieb Krefeld musste heute die Mauer an den Treppenaufgängen zur alten Trauerhalle in Hüls bis auf weiteres absperren. Es wurde festgestellt, dass die Mauer stark baufällig ist und dadurch eine erhöhte Unfallgefahr besteht. Zum Schutz Aller wurde der Bereich durch unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen weiträumig gesperrt.

Ein Angebot zur Sanierung der Mauer hat der Kommunalbetrieb bereits angefordert.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis!

Instandsetzung des Gehweges Bruckersche Straße (30.09.2020)

Verbreiterter Gehweg

Der Kommunalbetrieb Krefeld AöR hat den Gehweg auf der Bruckersche Straße, zwischen Auf dem Graben und Rektoratsstraße, vom Bewuchs befreit, Instand gesetzt, auf einer Länge von 35 Metern verbreitert und durch Warnbaken sowie Absperrschranken gesichert.

Durch diese Maßnahme ist es wieder möglich, vom Parkplatz vor der ehemaligen Feuerwache sicher zum Kindergarten und zur Grundschule zu gelangen. Die vorhandene Freitreppe hatte durch den Abriss der ehemaligen Feuerwache keine Absturzsicherung mehr und musste daher gesperrt werden. Eine provisorische Lösung kam nicht in Frage, da der Baubeginn des Wohn- und Geschäftshauses bereits im Frühjahr 2021 beginnt. Die Planungen für den neuen Parkplatz sehen an gleicher Stelle eine neue Treppenanlage vor.