Inhalt

Sanierung der Forstwaldschule: Abschluss der Arbeiten im Herbst

An der Forstwaldschule soll mit den Rohbauarbeiten im April begonnen werden. Die entsprechende Sanierungsplanung wurde umgehend und intensiv geführt und ist abgeschlossen. Der erforderliche Bauantrag wurde eingereicht. Die hieran anschließenden Ausschreibungs- und Vergabeverfahren werden bis Mitte April 2019 abgeschlossen sein. Die Ausbaugewerke werden ab Mai beginnen können, so dass zu den Sommerferien der Gebäudeteil C wieder nutzbar ist und der Gebäudeteil A geräumt werden kann. Dieser wird zu den Herbstferien fertig saniert sein. Der Unterricht kann, nach heutigem Stand, nach den Herbstferien in allen Gebäudeteilen wieder stattfinden und die Container abgebaut werden.

Mit der Planung der Sanierung der nicht mehr nutzbaren Klassenräume im Gebäude C wurde im Juli 2018 begonnen. Nachdem nicht vorhersehbare Mängel an den Decken der Klassenräume festgestellt worden sind, wurde für die Schüler in unmittelbarer Nähe ein Ersatzstandort eingerichtet. So konnte der Schulunterricht nach den Ferien ohne Unterbrechung am Standort wieder aufgenommen werden konnte. Ein entfernter gelegener Alternativstandort musste nicht in Anspruch genommen werden.

Das Zentrale Gebäudemanagement und der Fachbereich Schule pflegen eine intensive Kommunikation und einen regelmäßigen Austausch mit der Schulleitung über die Sanierungsarbeiten. Ebenso wurden die Elternvertreter im vergangenen Jahr und aktuell von der Stadt über den Sachstand und das weitere Vorgehen bezüglich der Baumaßnahme informiert.