Inhalt

Kurz notiert

Stoff statt Plastik: Show-Nähen mit den Freunden und Förderern der Mediothek

Am Samstag, 2. Dezember, von 11 bis 13 Uhr bauen die Freunde und Förderer der Mediothek im Foyer des Instituts am Theaterplatz ihre Nähmaschinen auf und führen die Aktion „Stoff statt Plastik" fort. Die engagierten Hobby-Näherinnen lassen sich bei der Herstellung von Stofftaschen aus gespendeten Stoffen über die Schulter schauen. Die Taschen sind gegen ein Pfand von zehn Euro am Serviceschalter der Mediothek erhältlich und können - müssen aber nicht - zurückgegeben werden.

Uerdinger Straße wieder geöffnet

Die Stadtwerke Krefeld (SWK Mobil) haben ihre Gleiserneuerungsarbeiten auf der Uerdinger Straße zwischen Sprödental- und Viktoriastraße rechtzeitig abgeschlossen. Die Straße ist somit wieder in beiden Richtungen befahrbar. Um pünktlich zum Innenstadtevent „Einkaufen bei Kerzenschein" am 25. November fertig zu werden, musste die Straße in dem Bereich für vier Tage komplett gesperrt werden.

Türkische Abfallfachleute informieren sich in Krefeld

Eine türkische Delegation mit Abfallfachleuten aus verschiedenen Kommunen hat die Stadt Krefeld besucht, um sich in einer Sitzung mit Ratsfrau Gabi Schock über das Thema Abfallwirtschaft zu informieren. Begrüßt wurden die Gäste von Bürgermeisterin Gisela Klaer. Ratsfrau Schock hielt anschließend einen Vortrag über die Abfallwirtschaftsplanung.

Lesung mit Matthias Gerschwitz zum Welt-Aids-Tag: „Endlich mal was Positives"

Am Donnerstag, 30. November, von 19 bis 20.30 Uhr liest Matthias Gerschwitz, ausgezeichnet mit dem Annemarie-Madison Preis, in der Mediothek Krefeld aus seiner Biographie „Endlich mal was Positives - offensiv und optimistisch" und gibt Einblicke in das Leben eines HIV-Betroffenen. Im Anschluss bietet sich die Gelegenheit, mit dem Autor ins Gespräch zu kommen und konkrete Fragen zum Leben mit HIV zu stellen. Organisiert wird diese Aktion von der Aids-Hilfe Krefeld in Kooperation mit der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft Krefeld und der Mediothek im Rahmen des Welt-Aids-Tages. Anmeldungen sind möglich bei der Aids-Hilfe Krefeld unter Telefon 0 21 51 / 65 72 90 oder per E-Mail an a.wiese@krefeld.aidshilfe.de.

Veranstaltung „Kabarett trifft Klassik" in der Mediothek ausverkauft

Die Veranstaltung „Kabarett trifft Klassik" in der Mediothek am Freitag, 15. Dezember, ist ausverkauft.

Erzählcafé zum Thema Stadtgeschichte, Stadtentwicklung und Stadtgestaltung

Im Rahmen der Quartiersgestaltung südliche Innenstadt findet im Nachbarschaftstreff „einLaden" im Hansa Centrum immer dienstags alle zwei Wochen das Erzählcafé „Stadtgespräche" statt. Am kommenden Dienstag, 28. November, lädt Quartiersentwickler Sandy Schilling von 10 bis 12 Uhr alle Interessierten ein, gemeinsam die Stadt zu erkunden - wie sie war, wo sie steht und wie sie in Zukunft aussehen könnte. Mit dabei ist dieses Mal Andreas Bergholz, Doktorand an der Universität zu Köln, der das altengerechte Quartier in Form von Stadtteilportraits beschrieben hat. In seinem Promotionsprojekt beschäftigt sich Bergholz mit einer altersfreundlichen Kultur und den Beziehungen der Generationen untereinander im städtischen Sozialraum. Im Anschluss an die Darstellungen des Referenten gibt es Gelegenheit zu Diskussion.

Vortrag im KWM entfällt, stattdessen Führung in Häusern Esters und Lange

Der für Mittwoch, 29. November, vorgesehene Vortrag „The concept of synthesis and the conflict of modernism in architecture: EXAT 51 und Vjenceslav Richter" von Professor Jasna Galjer im Kaiser-Wilhelm-Museum fällt aus. Stattdessen bieten die Kunstmuseen Krefeld am gleichen Tag zwischen 19 und 21 Uhr Abendführungen mit Katia Baudin, Direktorin der Kunstmuseen Krefeld, und der wissenschaftlichen Volontärin Constanze Zawadzky in den Museen Haus Lange Haus Esters, Wilhelmshofallee 91-97, zu den Ausstellungen „EXAT 51 - Synthese der Künste im Jugoslawien der Nachkriegszeit" und „Jasmina Cibic - The Spirit of Our Needs" an. Der Fokus der Führungen liegt auf Weltausstellungen, die in den beiden Ausstellungen thematisiert werden, sowie der Repräsentation von Nationen durch Kunst und Architektur. Der Eintritt kostet drei Euro, ermäßigt 1,50 Euro. Für Mitglieder der Freunde der Kunstmuseen Krefeld ist der Eintritt kostenfrei.

„Bücherfüchse" in der Mediothek: Für Eltern mit Kindern von drei bis vier Jahren

Im Fuchsbau der Mediothek Krefeld am Theaterplatz treffen sich einmal im Monat die „Bücherfüchse". Am Mittwoch, 29. November, von 15.30 bis 16 Uhr gibt es für Kinder von drei bis vier Jahren eine gemeinsame Bücherzeit mit ihren Eltern - dieses Mal ein spannendes Bilderbuchkino über das Anderssein und die Kraft des Lachens zu dem Buch „Die kleine Schusselhexe" von Anu Stohner. Zaubersprüche kann sich die kleine Schusselhexe einfach nicht merken. Und so zaubert sie die lustigsten Sachen. Die älteren Hexen lachen sie aus, ihr ist das jedoch egal. Bis eines Tages ein Riese die Hexen bedroht und die kleine Hexe die rettende Idee hat. Der Eintritt zu den Bücherfüchsen ist kostenfrei, eine Anmeldung nicht erforderlich.

Bereich Grundbesitzabgaben ab 27. November vorübergehend geschlossen

Wegen internen Systemprüfungen im städtischen Fachbereich Zentraler Finanzservice und Liegenschaften werden im Bereich Grundbesitzabgaben in der Zeit vom 27. November bis 1. Dezember vorübergehend keine Sprechzeiten angeboten. Montags gibt es keine Sprechzeiten, so steht der Bereich ab Dienstag, 5. Dezember, wieder wie gewohnt und nach Vereinbarung zur Verfügung. Weitere Informationen können der Internetseite www.krefeld.de/fb21 entnommen werden.

Brücke zur Hülser Burg saniert

Die Brücke zur Hülser Burg ist in den vergangenen Tagen saniert worden. In den kommenden Tagen werden noch Restarbeiten erledigt. Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, L. Strücken
Die Brücke zur Hülser Burg ist in den vergangenen Tagen saniert worden. In den kommenden
Tagen werden noch Restarbeiten erledigt.
Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, L. Strücken

Die Brücke zur Hülser Burg ist in den vergangenen Tagen saniert worden. Das Bauwerk hat eine Spannweite von 12,75 Meter und eine begehbare Breite von 3,60 Meter. Die Kosten belaufen sich auf gut 71.000 Euro. In den kommenden Tagen werden noch Restarbeiten erledigt und Teile des umgebenden Zauns erneuert.

Mediothek: Jetzt noch anmelden zur iPad Rallye mit den Stadthelden

Bei einer I-Pad Rallye mit den „Stadthelden" verwandeln Jugendliche die Mediothek am Freitag, 24. November, von 17 bis 19 Uhr in ein episches Spielfeld. Ausgestattet mit iPads treten die 15- bis 20-jährigen Teilnehmer in kleinen Teams gegeneinander an, begeben sich auf die Suche nach versteckten Hinweisen, lösen spannende Aufgaben und entwickeln Strategien, um die Gegner auszutricksen. Gewinnen kann nur, wer den anderen Teams die Wege versperrt, ihnen Punkte klaut oder sich auf der Karte unsichtbar macht. Der Eintritt ist frei. Anmeldungen sind noch möglich bei der Mediothek unter Telefon 0 21 51 / 86 27 80 oder per E-Mail an mediothek@krefeld.de.

Serenadenkonzert am Silvestertag ist bereits ausverkauft

Das Serenadenkonzert am Silvestertag mit dem „VerQuer" im Rittersaal der Burg Linn in Krefeld ist ausverkauft. Bereits am ersten Tag des Vorverkaufs konnten alle Tickets veräußert werden. Das Querflötenquartett „VerQuer" hat für den Jahresübergang ein sekttaugliches Potpourri von Klassikern aus Renaissance bis Pop, von Dowland über Telemann zu Piazzolla und Michael Jackson zusammengestellt.

Geflüchtete Autorinnen lesen im Niederrheinischen Literaturhaus Krefeld

Im vergangenen Jahr fand in Köln das Symposium „Ohne Worte? Zur Situation geflüchteter Autorinnen" statt, in dessen Mittelpunkt die Situation geflüchteter Autorinnen aus dem arabischen Sprachraum stand. Das in Krefeld ansässige Frauenkulturbüro NRW hat dazu jetzt das Buch „Mit anderen Worten" veröffentlicht. Stellvertretend für alle Autorinnen lesen Lina Atfah, Rasha Habbal und Widdad Salloum am Dienstag, 28. November, um 19.30 Uhr im Niederrheinischen Literaturhaus Krefeld an der Gutenbergstraße 21 vor. Kooperationspartner ist das Frauenkulturbüro NRW. Der Eintritt zur Lesung kostet sieben, ermäßigt fünf Euro. Da der Platz im Saal des Niederrheinischen Literaturhauses Krefeld begrenzt ist, wird um Kartenreservierung bei anette.ostrowski@krefeld.de gebeten. Das Niederrheinische Literaturhaus Krefeld ist eine Einrichtung des städtischen Kulturbüros.

Fundsachen aus Krefeld werden ab 7. Dezember zehn Tage im Internet versteigert

Erneut werden Fundsachen der Stadt Krefeld im Internet versteigert. Die Fundgegenstände können auf den Internetseiten www.sonderauktionen.net und www.fundus.eu ab dem 9. November betrachtet werden. Zudem ist ein Link auf der Startseite der Stadt Krefeld unter www.krefeld.de eingerichtet. Zwischen Donnerstag, 7. Dezember, 18 Uhr, und Sonntag, 17. Dezember, 18 Uhr, findet die Versteigerung statt. Bei den Fundsachen handelt es sich um solche, die länger als ein halbes Jahr beim Fundamt aufbewahrt wurden. Verlierer haben noch bis zum 6. Dezember Gelegenheit, ihre Ansprüche beim Fundamt, Am Hauptbahnhof 5, Telefon 0 21 51 / 86 23 32, geltend zu machen. 

Krefelder Krimitage in der Mediothek: Horst Eckert liest aus „Wolfsspinne"

Im Rahmen der Krefelder Krimitage liest Horst Eckert am Dienstag, 28. November, um 20 Uhr in der Mediothek Krefeld am Theaterplatz 2 aus seinem Buch „Wolfsspinne". Der Politthriller vor dem Hintergrund von Flüchtlingszuwanderung und Pediga stellt die offizielle Version zum Thema NSU in Frage. Die Lesung wird durch das NRW Kultursekretariat und des Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW gefördert. Der Eintritt kostet zehn Euro, ermäßigt acht Euro, inklusive Begrüßungsgetränk. Karten sind erhältlich am Serviceschalter der Mediothek oder im benachbarten Café Coelen.

Jetzt anmelden zum MINT-Club in der Mediothek

Immer am letzten Samstag im Monat findet der MINT-Club in der Mediothek Krefeld statt. Zu der kostenfreien Veranstaltung sind alle ab zehn Jahren eingeladen, die an Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik interessiert sind oder einen ersten Zugang dazu suchen. Der nächste Termin ist am 25. November. Von 11 bis 14 Uhr steht er unter dem Motto „Jugend hackt - Hello World". Hier geht es um Medien, Technik und Roboter. Für alle, die gerne kreativ werden, tüfteln, basteln und Neues ausprobieren gibt es spannende Aufgaben aus der Welt des Programmierens und Hackens. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Fachstelle für Jugendmedienkultur aus Köln statt. Anmeldungen sind ab Dienstag, 21. November, möglich am Serviceschalter der Mediothek, Theaterplatz 2, telefonisch unter 0 21 51 / 86 27 53 oder per E-Mail an mediothek@krefeld.de. 

„Aktion Lesezeichen 2017" läuft noch in der Mediothek Krefeld

Die Mediothek Krefeld bietet auch in diesem Jahr wieder allen neu eingeschulten Kindern an, die dortigen Leseangebote ein Jahr lang kostenfrei zu nutzen. Außerdem erhalten die ersten 400 Schulanfänger, die sich bei der Mediothek neu anmelden, das Buch „ Das Tier-ABC" von Paul Maar und Tina Schulte als Geschenk. Wer schon einen Ausweis hat, kann diesen für ein Jahr kostenlos verlängern, das Buch gibt es auch dann als Extrageschenk dazu. Ermöglicht wird die „Aktion Lesezeichen 2017" durch die Kulturstiftung der Sparkasse Krefeld. Bis spätestens 3. Januar des kommenden Jahres können Eltern mit ihrem Kind während der Öffnungszeiten (dienstags bis freitags von 11 bis 19 Uhr, samstags von 11 bis 14 Uhr) zur Mediothek am Theaterplatz 2 kommen, um sich anzumelden. Mitzubringen sind ein Ausweis oder - falls nicht vorhanden - eine aktuelle Meldebestätigung.

Tag der offenen Tür in der Kita Neuhofsweg am 24. November

Die Städtische Kindertageseinrichtung (Kita) und Familienzentrum am Neuhofsweg 25 in Elfrath lädt am Freitag, 24. November, von 14 bis 17 Uhr zu einem vorweihnachtlichen Tag der offenen Tür ein. Die Besucher haben Gelegenheit, sich über die Arbeit der Kita und des Familienzentrums mit seinen verschiedenen Kooperationspartnern zu informieren. Die Nähgruppe der Elterntreffs präsentiert ihre kreativen Ergebnisse, und in allen Gruppenbereichen gibt es spannende Angebote für Kinder. Zu jeder vollen Stunde singen die Kinder im Foyer Weihnachtslieder. Alle Gäste sind herzlich zum Mitsingen eingeladen. In der Cafeteria sind Gebäck und Getränke erhältlich. Das Kita-Team freut sich auf zahlreiche große und kleine Gäste.

Gespenster-Führung am 9. und 10. Dezember auf Burg Linn: Dienstag anmelden

Während in anderen mittelalterlichen Gemäuern Spukgeschichten reine Erfindungen sind, ist seit vergangenen Dezember klar, dass auf Burg Linn in Krefeld Gespenster ihr Unwesen treiben. Solche Geschichten und Berichte um den Nikolaustag kennen die Linner zwar schon einige Jahrhunderte, doch bislang glaubte ihnen niemand diese schaurigen Schilderungen. Mehrere Augen- und Ohrenzeugen des Linner Weihnachtsmarktes bestätigten im vergangenen Jahr dann die paranormalen Phänomene. Das gruselige Ereignis steht nun wieder an und ausschließlich mutige Kinder dürfen sich am 9. und 10. Dezember auf Entdeckungstour durch die Burg machen. An den beiden Tagen des Linner Weihnachtsmarktes bietet das Museum jeweils um 17.30 Uhr die besondere Führung „Gespensterhochzeit" (Dauer etwa 90 Minuten) an. Die Teilnehmerzahl ist auf je 40 Kinder im Grundschulalter ohne Eltern beschränkt. Für die Führung muss lediglich der Eintrittspreis gezahlt werden. Eine Anmeldung ist erforderlich und unter Telefon 0 21 51 / 15 53 91 13 ab Dienstag, 21. November, während der Woche von 11 bis 17 Uhr, möglich. Weitere Informationen über das Museum Burg Linn stehen unter www.museumburglinn.de.

Kresch-Theater: Tom Sawyer und Huckleberry Finn

Das Kresch-Theater zeigt am Dienstag, 28., Mittwoch, 29., und Donnerstag, 30. November, um jeweils 10.30 Uhr das Stück „Die Abenteuer von Tom Sawyer und Huckleberry Finn", auf der Studiobühne II in der Fabrik Heeder, Virchowstraße 130. Helge Fedder und Angelo Enghausen-Micaela erleben als Tom Sawyer und Huckleberry Finn unter der Bettdecke vor dem Einschlafen die Sehnsucht nach Freiheit und Abenteuern, nach Wildheit und Ungehorsamkeit. Das Theaterstück (55 Minuten) ist für Kinder ab zehn Jahren geeignet. Karten und weitere Informationen gibt es unter 0 21 51 / 86 26 26 und im Internet unter www.kresch.de.

Kostenfreies Schülerangebot der Mediothek: Recherchetraining Facharbeit

Die Mediothek Krefeld lädt alle Schüler der weiterführenden Schulen, die eine Facharbeit schreiben, zum kostenfreien Recherchetraining ein. Termine gibt es noch für Gruppen (Kurse oder Jahrgangsstufen) an den Montagen 18. Dezember und 19. Februar (Uhrzeit nach Absprache). Einzelpersonen haben mittwochs von 16 bis 17.30 Uhr Gelegenheit, für ihre Facharbeit zu recherchieren, und zwar am 22. November, 20. Dezember und 11. Januar. Beim Training erfahren die Schüler, wie eine Recherche vorbereitet und strukturiert wird, wie sie einen Bibliothekskatalog benutzen und wie sie Suchmaschinen richtig nutzen und die Ergebnisse bewerten. Außerdem gibt es Tipps und Tricks zur Recherche. Alle Teilnehmenden erhalten einen kostenlosen Mediothekausweis. Anmeldungen sind möglich per E-Mail an Katrin.Hufschmidt@krefeld.de.

Improvisationsformat des Kresch-Theaters

Das Kresch-Theater lädt am Freitag, 24. November, zu einer Aufführung des Improvisationsformats „Freispielstücke - Neue Improvisationen im Kresch-Theater" ein. Zusammen mit den Ideen und Vorschlägen des Publikums entstehen aus bekannten Theaterstücken und Szenen Improvisationen, die ganz überraschende Wendungen nehmen können. Helmut Wenderoth leitet die Aufführungen, welche an Jugendliche ab 14 Jahren und Erwachsene gerichtet sind. Carsten Hackler und Jan Lukas Weber, die überregional mit der Jazz-Kombo „Horst Hansen Trio" Bekanntheit erlangten, untermalen das Spiel musikalisch. Die Vorführung findet um 19 Uhr in der Fabrik Heeder, Virchowstraße 130, statt. Die Karten kosten zwölf Euro und ermäßigt fünf Euro. Weitere Informationen und Kartenreservierung sind möglich unter Telefon 0 21 51 / 86 26 26 und unter www.kresch.de.

Neu im Quartier südliche Innenstadt: Tanzen immer samstags von 10 bis 11 Uhr

Im Rahmen des Projekts „Entwicklung altengerechter Quartiere - Krefeld, südliche Innenstadt" sind ab sofort immer samstags von 10 bis 11 Uhr alle Interessierten zu einem gemeinsamen Tanzen im Ladenlokal „einLaden - Treffpunkt im Hansa Centrum" eingeladen. Die Veranstaltung unter dem Motto „Tanzen macht alle glücklich" ist kostenfrei und richtet sich an alle Altersgruppen. Eine Tanzlehrerin im Ruhestand gestaltet mit den Teilnehmenden ein geeignetes Programm. Auch körperliche eingeschränkte Menschen sollen mitmachen können. Nähere Informationen dazu gibt es bei Quartiersentwickler Sandy Schilling unter Telefon 02151 639541.

Aktionstage zum Kinder- und Jugendschutz: Einführung in die digitale Spielewelt

Im Rahmen der Krefelder Aktionstage zum Kinder- und Jugendschutz lädt der städtische Fachbereich Jugendhilfe in Kooperation mit der Firma „TakeTV" am Dienstag, 28. November, von 19 bis 22 Uhr zu einem Eltern-LAN-Abend ein in die Räume von TakeTV an der Alte Linner Straße 93-97. Eltern - gerne auch mit ihren Kindern ab zwölf Jahren - erhalten hier eine kostenfreie Einführung in die digitale Spielewelt. Sie werden nicht nur über diverse Spiele informiert, sondern können auch in die Welt der Computerspiele eintauchen. TakeTV ist in der stetig wachsenden eSport-Szene längst eine feste Größe. Mit regelmäßigen Turnieren sendet das Krefelder Unternehmen seit 2011 weltweit über die Streaming Plattform Twitch (StarCraft, Overwatch, Hearthstone und CS: Go). Ebenfalls ist TaKeTV mit seinem voll ausgerüsteten Fernsehstudio gefragter Partner für Gaming Events jeder Art. Anmeldungen sind möglich bei Scarlett Kaulertz vom Kinder- und Jugendschutz unter Telefon 0 21 51 / 86 33 59 oder per E-Mail an scarlett.kaulertz@krefeld.de.

Wasserleitungen auf den Friedhöfen werden geschlossen

Wegen der kälter werdenden Witterung wird das Wasser auf den Krefelder Friedhöfen ab Montag, 20. November, bis zum Frühjahr abgestellt. 

Rentenberatung im Fachbereich Recht ist geschlossen

Bis auf weiteres bleibt die Rentenberatung im Fachbereich Recht krankheitsbedingt geschlossen. Ratsuchende Bürger können sich an die Auskunfts- und Beratungsstellen der Deutsche Rentenversicherung Rheinland in Duisburg (Hohe Straße 32, Telefon 02 03 / 28 19 01), Mönchengladbach (Lürriper Straße 52, Telefon 0 21 61 / 49 70 1) und Düsseldorf (Königsallee 71, Telefon 02 11 / 93 70) oder an einen der Versichertenältesten wenden.

Ausstellung von Joris-Jan Bos aus Den Haag in der Fotogalerie Heeder

Die Fotogalerie Heeder zeigt im Rahmen der Reihe „Move! - Krefelder Tage für modernen Tanz" unter dem Titel „Habit Cycle" Tanzfotografien von Joris-Jan Bos aus Den Haag. Seit 2012 hält der international renommierte Fotograf die Tanzproduktionen der Emanuele Soavi incompany, die in der Fabrik Heeder wiederholt zu Gast war, in seinen ausdrucksstarken Fotografien fest und entführt die choreographischen Arbeiten in eine faszinierende Bildkunst, die immer unmittelbar und nah am Geschehen auf der Bühne entsteht. Bos macht das Unsichtbare sichtbar und erschafft gleichzeitig neue Wirklichkeiten und seine eigene Kunst. Die Ausstellung präsentiert Fotografien verschiedener Produktionen der Compagnie. Bis zum 26. November ist die Ausstellung zu sehen montags bis mittwochs von 8 bis 16 Uhr, donnerstags von 8 bis 17.30 Uhr, freitags von 8 bis 12.30 Uhr, bei Veranstaltungen der Reihe „Move!" und nach Vereinbarung. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen git es unter www.krefeld.de/heeder und www.tanzwebkrefeld.de.

20 Bäume müssen gefällt werden

Der Fachbereich Grünflächen hat in Gartenstadt, Uerdingen und Gellep-Stratum bei Kontrollen an 18 Bäumen starke Schäden mit Pilzen, Fäulnis und Bruchgefahr festgestellt, die Baumfällungen notwendig machen. Die Fällungen sind für Ende November vorgesehen. Im Botanischen Garten müssen eine Pyramidenpappel und eine Eiche wegen eingeschränkter Standsicherheit durch Pilzbefall und Fäulnis im Wurzelstock gefällt werden. Die Fällungen werden kurzfristig durchgeführt. Diese Bäume sind betroffen.

Forderungsmanagement und Vollstreckung dienstags zu

Auf Grund einer systembedingten Umstellung bleibt im Fachbereich Zentraler Finanzservice und Liegenschaften das Sachgebiet Forderungsmanagement und Vollstreckung im Verwaltungsgebäude an der Petersstraße 9 jeden Dienstag für den Publikumsverkehr geschlossen. Währenddessen sind die Sachbearbeiter auch telefonisch nicht zu erreichen. Donnerstags und freitags sind die Mitarbeiter zur gewohnten Zeit erreichbar. In dringenden Fällen ist der Fachbereich durchgängig unter der E-Mailadresse fb21@krefeld.de zu erreichen.

Mächtige Amerikanische Rot-Eiche im Stadtwald wird gefällt

Bei der regelmäßig durchgeführten Baumkontrolle im Stadtwald ist festgestellt worden, dass eine mächtige Amerikanische Rot-Eiche nicht mehr verkehrssicher ist. Die Eiche steht auf der Liegewiese in der Nähe der Konzertmuschel des Stadtwaldhauses. Grund der Fällung ist eine vorangeschrittene Fäulnis im Bereich des Stammfußes, verursacht durch einen Pilzbefall mit dem Riesenporling. Dieser Pilzbefall wurde schon in der Vergangenheit festgestellt, daraufhin wurden zur Wiederherstellung der Verkehrssicherheit Teile der Krone eingekürzt. Aufgrund der weiter fortschreitenden Fäule im Stammfußbereich muss die Eiche nun gefällt werden. Die Fällung wird voraussichtlich Anfang November durchgeführt. Eine Nachpflanzung an dieser Stelle ist für das Frühjahr 2018 geplant.

Kostenfreies Schülerangebot der Mediothek: Recherchetraining Facharbeit

Die Mediothek Krefeld lädt alle Schüler der weiterführenden Schulen, die eine Facharbeit schreiben, zum kostenfreien Recherchetraining ein. Termine gibt es für Gruppen (Kurse oder Jahrgangsstufen) an den Montagen 4. und 18. Dezember, 8. und 22. Januar, 5. und 19. Februar (Uhrzeit nach Absprache). Einzelpersonen haben mittwochs von 16 bis 17.30 Uhr Gelegenheit, für ihre Facharbeit zu recherchieren, und zwar am 22. November, 20. Dezember und 11. Januar. Beim Training erfahren die Schüler, wie eine Recherche vorbereitet und strukturiert wird, wie sie einen Bibliothekskatalog benutzen und wie sie Suchmaschinen richtig nutzen und die Ergebnisse bewerten. Außerdem gibt es Tipps und Tricks zur Recherche. Alle Teilnehmenden erhalten einen kostenlosen Mediotheksausweis. Anmeldungen sind möglich per E-Mail an Katrin.Hufschmidt@krefeld.de.

Kostenlose Rechtsberatung für Krefelder Senioren mit geringem Einkommen

Nach dem Motto „Guter Rat muss nicht teuer sein" bieten Rechtsanwälte jeden Freitag zwischen 10 und 12 Uhr in der Altenhilfe der Stadt an der Carl-Wilhelm-Straße 31 eine kostenlose Rechtsberatung für alle Krefelder Senioren mit geringem Einkommen an. Eine vorherige Anmeldung ist unter der Telefonnummer 0 21 51 / 86 31 16 dringend notwendig, damit keine Wartezeiten entstehen. Bei der Rechtsberatung können Fragen zu Erbe und Testamentsaufsetzung oder zum Mietrecht beantwortet und Probleme bei verschiedenen Rechtsstreitigkeiten wie Nachbarschaftsstreit geklärt werden.

Krefelder Familienkarte mit neuem Angebotsflyer bis Dezember

Für Familien mit Kindern und Jugendlichen bis 18 Jahren bietet das Programm der Krefelder Familienkarte zahlreiche Sonderaktionen bis Dezember. Das städtische Kinder- und Familienbüro veröffentlicht regelmäßig den Familienkarten-Flyer zum Ende eines Quartals. Er enthält ein abwechslungsreiches Freizeitprogramm aus Sport, Sprachen, Unterhaltung, Kreativität und Kultur, vor allem in den bevorstehenden Sommerferien. Die Quartalsflyer liegen in vielen öffentlichen Stellen aus, unter anderem im Rathaus am Von-der-Leyen-Platz, in den Bürgerbüros, städtischen Einrichtungen und Kindertagesstätten. Außerdem informiert Joachim Perey im Kinder- und Familienbüro im Rathaus über alle Angebote der Familienkarte. Er ist unter Telefon 0 21 51 / 86 16 66 oder per E-Mail an joachim.perey@krefeld.de zu erreichen.

Mechanische Musikinstrumente im Krefelder Museum Burg Linn

Die Sammlung der mechanischen Musikinstrumente im Krefelder Museum Burg Linn gehört zu den größten öffentlichen Sammlungen in der Region. Im Jagdschloss in der Vorburg werden an jedem Sonntag jeweils um 14 Uhr die mechanischen Musikinstrumente vorgeführt. Gezahlt werden muss lediglich der Museumseintritt. Weitere Informationen stehen im Internet unter www.museumburglinn.

Öffentliche Führungen im Deutschen Textilmuseum in Krefeld

Das Deutsche Textilmuseum am Andreasmarkt in Krefeld bietet öffentliche Führungen durch die Ausstellung „Stick-Bilder" sonntags und mittwochs um 14.30 Uhr an. Im Haus am Andreasmarkt werden 70 zeitgenössische Arbeiten von fünf Künstlerinnen präsentiert, welche die Technik des Stickens mit anderen bildgebenden Techniken verbinden. In einem eigens eingerichteten Kabinett können Besucher zudem mehrere historische Exponate aus der eigenen Sammlung sehen. Ein über 200 Jahre altes, mit Chenillegarn gesticktes Bild wird dabei erstmals öffentlich ausgestellt. Informationen und Anmeldungen für Gruppen sind möglich unter Telefon 0 21 51 / 94 69 45 0 oder per E-Mail textilmuseum@krefeld.de. Weitere Informationen über die aktuelle Ausstellung stehen unter www.krefeld.de/textilmuseum.