Inhalt

Bundespräsident Steinmeier lobt Krefelder Fabritz-Schüler

„Die Erdmännchen-Familie in der Biowelt" - so heißt der erste Band der Ökologischen Lernbücher für Kinder zwischen drei und sieben Jahren, die der Krefelder Professor Gerhard Fabritz geschrieben hat und zu dem Schüler der Klasse 6d des Gymnasiums Fabritianum Bilder beigesteuert haben. Dieses Engagement hat sogar der Bundespräsident gewürdigt: „Bleibt so aufmerksam für Eure Umwelt! Alles Gute für Euch! Euer Frank-Walter Steinmeier" schreibt das Staatsoberhaupt den Sechstklässlern des Uerdinger Gymnasiums. Das Buch spricht gezielt Kindergarten- und Grundschulkinder an, um das Umdenken zum Schutz der Natur und der Umwelt anzustoßen, bevor digitale Medien Kreativität und Phantasie überreizen. Eine Erdmännchen-Familie nimmt in den spannenden Geschichten, die alle im Umfeld der Linner Burg spielen, eine zentrale Rolle ein und erklärt kindgerecht und verständlich die Abläufe in der Natur, Umwelt, Flora und Fauna. „Dieses Verständnis ist die Voraussetzung dafür, dass Kinder sich privat wie schulisch dafür einzusetzen, unsere Natur in Zukunft besser zu behandeln und unseren Planeten nachhaltiger zu schützen", sind sich die Initiatoren sicher.

Foto der Signatur des Bundespräsidenten im Buch des Gymnasiums Fabritianum
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeiers Widmung für die Fabritz-Schüler im ökologischen Lernbuch. Foto: Fabritianum

Nachhaltigkeit: einer der Schwerpunkte der Arbeit auch am Gymnasium Fabritianum, dafür stehen nicht nur die Klimaworkshops, die die Fabritz-Der-PreisSiegerin Marieke Koch für Mitschüler angeboten hat, sondern auch eine eigene Nachhaltigkeits-AG (unter Leitung der Lehrkräfte Simone Schrouff-Brumsack und Lukas Schneider), die sich der Anlage und Bewässerung einer „insektenfreundlichen", heimischen Bepflanzung im Neubau-Atrium ohne Einsatz einer elektronischen Pumpe, der Installation eines Insektenhotels und der Errichtung eines Lernortes „Hochbeet" widmet, und von vielen Fabritianern nach dem Unterricht besucht wird. Das Gymnasium Fabritianum arbeitet in verschiedenen Bereichen mit dem „Namensvetter", Professor Fabritz, zusammen.

Schüler des Fabritianums gewinnen 1.000 Euro für Erdmännchen-Lied

Nun ist ein musikalisches Projekt dazu gekommen: Auf der parallel zum Buch erschienenen CD „Die ErdmännchenFamilie in der Biowelt - Bio-Obst und Bio-Gemüse ohne Pestizide" mit ökologischen Kinderhörgeschichten kommt das Erdmännchen-Lied vor, das im Buch abgedruckt ist. Dieses Lied haben der Unterstufenchor und die Mädchen des Mittel- und Oberstufenchores des Fabritianum unter der musikalischen Gesamtleitung von Musiklehrerin Julia Albrecht eingespielt und ihre Aufnahme bei dem Wettbewerb „KLASSE! Wir singen" eingereicht. Die Jury zeigte sich äußerst beeindruckt und erkannte den Chören jetzt eine Unterstützung von 1.000 Euro für ihre weitere Arbeit zu.