Inhalt

Projekt „Komm auf Tour“ erstmalig in Krefeld

Zuletzt geändert: 11.10.2022 10:18:54 CEDT

Das Berufskolleg in Uerdingen. Foto: Stadt Krefeld, Fachbereich Schule
Das Berufskolleg in Uerdingen.
Foto: Stadt Krefeld, Fachbereich Schule

Siebtklässler werden in Berufsfindungsprozess eingeführt

Nach den Corona-bedingten Einschränkungen auch für Schüler will die Stadt Krefeld die Bereitschaft von Kindern ab der 7. Klasse für bevorstehende Kontakte in die Berufswelt fördern. Deshalb wird das Projekt der Bundeszentrale für gesundheitliche Entwicklung, „Komm auf Tour - Meine Stärken, meine Zukunft", von Dienstag, 25., bis Freitag, 28. Oktober, erstmalig auch in Krefeld durchgeführt. Im Vorfeld gab es nun dazu im Berufskolleg Uerdingen einen Einführungsworkshop für Kooperationspartner und Lehrkräfte.

Stärkenparcours soll mehr als 600 Kinder auf ihren Berufsfindungsprozess einstimmen

Ein Stärkenparcours in der Sporthalle des Berufskollegs Uerdingen soll in der letzten Oktoberwoche mehr als 600 Kinder aus sieben Krefelder Schulen auf ihren Berufsfindungsprozess einstimmen und sie durch den Fokus auf ihre Stärken unterstützen. In dem zweistündigen Parcours bewältigen die Schüler vielfältige praktische Aufgaben, wie einen Siphon zu reparieren oder einen „Blinden" durch ein Labyrinth zu lotsen. Dabei werden die jeweiligen Stärken von sogenannten „Reisebegleitungen" festgehalten und mit den Erlebnissen der Kinder ausgewertet. Der von den Kommunalen Präventionsketten und der Agentur für Arbeit geförderte „Komm auf Tour 2022"-Parcours soll das Interesse der Kinder am Berufsfindungsprozess wecken. Bei erfolgreicher Durchführung will man ihn in den kommenden Jahren in Krefeld etablieren.