Inhalt

Programm „Aufholen nach Corona“ ermöglicht Zoobesuch

Zuletzt geändert: 11.10.2022 10:17:59 CEDT

Akteure des Netzwerks Frühe Hilfen verteilen Gutscheine an belastete Familien

Im Zuge des Programms „Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche" wurde jetzt eine besondere Aktion ins Leben gerufen. „Wir können den Partnerinnen und Partnern in unserem Netzwerk der Frühen Hilfen Zoogutscheine für besonders belastete Familien übergeben", berichtet Anita Mandt, Netzwerkkoordinatorin Frühe Hilfen bei der Stadt Krefeld. Die Gutscheine sollen Familien zu Gute kommen, die durch die Corona-Pandemie und ihre Folgen in den vergangenen Monaten besonders belastet waren und sich einen Zoobesuch oftmals finanziell nicht leisten können. Zielgruppe der Frühen Hilfen sind Eltern mit Kindern von 0 bis 3 Jahre. „Es ist jedoch ausreichend, wenn in der Familie ein Kind in der Altersstufe ist, auch wenn das größere Geschwisterkind bereits älter ist", erklärt Anita Mandt und ergänzt: „Wir hoffen, durch die Zoogutscheine den Familien einen schönen Tagesausflug zu ermöglichen. Der Gutschein ‚Große Familienkarte' ermöglicht zwei Erwachsenen und bis zu vier Kindern den Eintritt in den Zoo. Wir bedanken uns ganz herzlich für die Kooperationsbereitschaft des Krefelder Zoos."

Die Verteilung der Gutscheine erfolgt über die Netzwerkpartner der Frühen Hilfen. Dabei handelt es sich um einen Zusammenschluss von Institutionen, Verbänden, Einrichtungen und Fachkräften aus dem Kinder- und Jugendhilfebereich sowie dem Gesundheitswesen. Ziel des Netzwerkes und seinen Kooperationspartnern ist es, allen Kindern in der Stadt einen guten Start ins Leben zu ermöglichen. Daher halten die Netzwerkpartner für Schwangere, Mütter und Väter von Kindern in den ersten drei Lebensjahren unterstützende Angebote vor. Weitere Informationen zu den Frühen Hilfen gibt es unter https://www.krefeld.de/de/jugendhilfe/fruehe-hilfen-netzwerk/.