Inhalt

Petra Pan trifft auf Ali im Wunderland - Rollenbilder und Kinderrechte

Zuletzt geändert: 17.10.2022 13:42:13 CEDT

Die T-Shirt-Bemalaktion ist Bestandteil des Projekts zum Thema Kinderrechte in der OGS Fliegenpilz. Fotos: Stadt Krefeld, Fachbereich Jugendhilfe und Beschäftigungsförderung
Die T-Shirt-Bemalaktion ist Bestandteil des Projekts zum Thema Kinderrechte in der OGS Fliegenpilz.
Fotos: Stadt Krefeld, Fachbereich Jugendhilfe und Beschäftigungsförderung

Präventionsangebot in der OGS Fliegenpilz

In der Offenen Ganztagsschule (OGS) Fliegenpilz des Kinderschutzbundes an der Kompass-Grundschule haben sich rund 100 Kinder intensiv mit den Themen Rollenbilder und Kinderrechte beschäftigt. „Unter dem Motto `Bei uns sind Mädchen laut und stark und Prinzessinnen retten Prinzen. Jungen zeigen Emotionen und tanzen strickend Ballett´ haben seit Beginn des Schuljahres verschiedene Aktionen stattgefunden", erläutert Sabine Pothen von der OGS Fliegenpilz. Das Projekt läuft in Kooperation mit dem Fachbereich Jugendhilfe und Beschäftigungsförderung im Rahmen der präventiven Sozialraumarbeit. Ziel ist, den Kindern mit einer spielerischen und kreativen Herangehensweise ein positives Selbstwertgefühl zu vermitteln und ihr Selbstbewusstsein zu stärken. Für Aylin Okyar-Köpke, Fachkraft präventive Sozialraumarbeit, ist dies ein wichtiger Baustein. Die grundlegende Zielrichtung des pädagogischen Handelns ist es, Kinder und Jugendliche frühzeitig vor Gefahren für ihr Wohl zu schützen und negativen Entwicklungsverläufen vorzubeugen.

"Unsere Kinder sind stark genug, sie selbst zu sein."

„Wir möchten die Kinder darin unterstützen alles an sich zu lieben und wertzuschätzen. Kinder sollen feiern, was sie anders macht und zu dem macht, was sie sind. Unsere Kinder sind stark genug, sie selbst zu sein und ihre Freunde akzeptieren sie so, wie sie sind. Mädchen haben die gleichen Rechte wie Jungen, Mädchenrechte sind Menschenrechte. Wir wollen den Kindern Mut machen: Angst beginnt im Kopf, Mut auch", so Sabine Pothen.

Das waren konkrete Angebote

Konkrete Angebote waren bisher Lesestunden in Kleingruppen mit Kinderbüchern wie: „Sei ein ganzer Kerl", „Freunde das sind wir", „Ein Mädchen wie du", dazu gab es mädchen- und jungenstärkende Gesprächsrunden. Gruppensprecherwahlen und Gruppensitzungen sind ein wichtiger Baustein zum Recht der Mitbestimmung. Kinder gestalten aktiv den Tagesablauf mit, Jungen und Mädchen sind hierbei gleichberechtigt. In Kreativangeboten zur Vertiefung des Themas erarbeitete Kunsttherapeutin Margot Kisters (KRETA) an drei Projekttagen mit den Kindern in Kleingruppen die Thematik: „Prinzessinnen retten Prinzen, Prinzen lassen sich retten". Rollenspiele und Theater wurden eingesetzt, um Alltagsituationen nachzuspielen. Themen aus dem Leben der Kinder bildeten die Grundlage. „Ich sage laut, was ich nicht möchte, ich vertrete meine Meinung". Eine T-Shirt-Aktion fand mit allen OGS Kindern jeweils in Kleingruppen statt. Mit den selbstbemalten Shirts zeigen die Kinder, welche Gedanken sie sich zum Gruppenthema gemacht haben, was sie besonders wichtig finden. Die T-Shirts werden nun in der Schule ausgestellt. Weitere Aktionen zum Thema werden mit den Kindern im Sinne von Partizipation noch besprochen und geplant.