Inhalt

Neues Event für Fantasy-Szene am 6. und 7. August in Krefeld

Zuletzt geändert: 08.08.2022 10:00:11 CEDT

 Stellen das Programm vor: (v.l.) Matthias Ackermann (Museumspädagoge), Michaela Sorger, Vorsitzende des Vereins Krähenfee und Organisatorin der KrähenCon, Kulturbeauftragte Dr. Gabriele König, Dr. Boris A. Burandt, Leiter des Museums Burg Linn.   Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, Dirk Jochmann
Stellen das Programm vor: (v.l.) Matthias Ackermann (Museumspädagoge), Michaela Sorger, Vorsitzende des Vereins Krähenfee und Organisatorin der KrähenCon, Kulturbeauftragte Dr. Gabriele König, Dr. Boris A. Burandt, Leiter des Museums Burg Linn.
Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, Dirk Jochmann

Umfangreiches Programm in und um die Burg Linn

Für die Fantasy-Szene wird es in Krefeld ein neues Event geben: Zum ersten Mal werden am 6. und 7. August das „Festival der Phantasie" des Museums Burg Linn und die Convention „KrähenCon" rund um Fantasy, Spiele und Literatur zusammen stattfinden. Die Besucher erwartet ein umfangreiches Programm unter anderem mit Brett- und Rollenspielen, Händler- und Verlagsständen sowie vielfältige Live Acts unter anderem spektakuläre Feuershows mit Feuer-Jonglage vor dem Panorama der Burg. An diversen Ständen haben Besucher die Möglichkeit, mit Künstlern und Autoren ins Gespräch zu kommen. Bestsellerautoren wie Markus Heitz, Fabienne Siegmund und Christina Löw werden auf den Lesebühnen aus ihren Werken vorlesen.

Lesungen und Spiele

Das Museum Burg Linn hat mit der landesweit einzigartigen Lesereihe „Verwunschene Nacht ..." in den vergangenen Jahren für Fantasy-Autoren und deren Fans eine neue Plattform geschaffen, die sich ausschließlich dem Fantasy-Genre widmet. Der weltbekannte Fantasy-Autor Bernhard Hennen, der in Krefeld lebt, führt in diese Abende ein und moderiert die Lesungen. Als Ergänzung zu der erfolgreichen Reihe bot das Museum Burg Linn das „Festival der Phantasie" (Premiere 2020) an, eine Mischung aus Lesungen und Spielen. Die Zusammenlegung mit der seit vielen Jahren etablierten „KrähenCon" am ersten August-Wochenende in und um die Burg Linn erweitert nun erstmals das Angebot für die Fantasy-Szene in Nordrhein-Westfalen.

Angebote für Kinder und Erwachsene

Dabei zeigen Aussteller neue und bekannte Brett-und Kartenspiele, welche direkt ausprobiert werden können. Im Rollenspielbereich kann man in der Burg diverse Systeme wie beispielsweise „Das Schwarze Auge" oder „Dungeon & Dragons" spielen und ausprobieren. An den beiden Tagen geben bekannte Zeichner und Illustratoren wie Stephanie Bünger alias Schiraki Einblick in ihr kreatives Schaffen. Begeisterte können zudem selbst bei einem Zeichen-Workshop lernen, wie sie ihre Vorstellungen von Feen, Zwergen und Elfen zu Papier bringen. Für das junge Publikum gibt es zahlreiche Mitmachangebote: Von einer archäologischen Ausgrabung zum Ausprobieren, kindergeeignete Brettspiele, Lesungen extra für Kinder, einem Bastelbereich bis zu verschiedenen Outdoor-Spielen. Ein Gewandungs- und Cosplay-Wettbewerb findet am Samstag, 6. August, statt, bei dem jeder mit seinem Cosplays, historischer Gewandung, Fantasie-Gewandung oder phantastischer Eigenkreation mitmachen kann. Schließlich wird die Tolkien- und Fantasyband „Faelend" ihr neues Album „Seasons and Mysteries" vorstellen.

Der Burg-Bereich mit den Ständen ist für Besucher kostenfrei. Der Eintritt für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren zur Veranstaltung und ins Museum ist ebenso kostenfrei, Erwachsene zahlen zehn Euro. Zusätzliche, kostenfreie und -pflichte Angebote sowie eine Programmübersicht steht unter www.kraehenfee.de und www.museumburglinn.de.