Inhalt

2021-07-05 Kunstmuseen Krefeld wieder geöffnet

Zuletzt geändert: 05.07.2021 14:18:49 CEDT

Die Zeit des Wartens ist endlich vorbei: Die Kunstmuseen Krefeld haben wieder geöffnet. „Wir freuen uns sehr darauf, unserem Publikum drei sehr sehenswerte Ausstellungen erneut zugänglich machen zu können", sagt Museumsleiterin Katia Baudin. Mit Joseph Beuys geht es im Kaiser-Wilhelm-Museum auf Spurensuche in Krefeld. Die Ausstellung „Kunst = Mensch" beleuchtet mit einzigartigen Dokumenten sein zentrales Krefelder Werk „Barraque D'Dull Odde". Hier kommt Joseph Beuys in Originalaufnahmen selbst zu Wort und Zeitzeugen berichten über ihre persönlichen Erlebnisse mit dem Künstler (bis 1. August). Die ebenfalls im Kaiser-Wilhelm-Museum befindliche Schau von Marcel Odenbach taucht ein in die Anfänge der modernen Bildkultur, als vor über 100 Jahren Fotografie und Diaprojektor die Kunstvermittlung revolutionierten (verlängert bis 24. Oktober). Natürlich bleibt auch die Sammlung am Joseph-Beuys-Platz in Bewegung und stiftet aus ihrem reichen Schatz reizvolle und unerwartete Begegnungen unterschiedlicher Werke, von der Renaissance bis hin zur Gegenwart, von Kunst bis zu Design, von Claude Monet bis Thomas Struth.

Das Kaiser-Wilhelm-Museum. Foto: Stadt Krefeld, Presse und KommunikationDas Kaiser-Wilhelm-Museum. Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation

Für die Ausstellung mit den beiden Bildhauern Wilhelm Lehmbruck und Georg Kolbe wurde das vom Architekten Ludwig Mies van der Rohe entworfene Haus Lange an der Wilhelmshofallee in eine kongeniale Bühne verwandelt. Mies van der Rohe kannte beide Bildhauer persönlich und integrierte ihre Werke in prominente Musterhäuser, wie dem deutschen Pavillon auf der Weltausstellung in Barcelona 1929. Die Ausstellung widmet sich nicht nur dem Dreiklang dieser Künstler, sondern auch dem bedeutenden Biologen Raoul Francé, der in den 1920er-Jahren ein universelles Weltbild vertrat und viele Künstler, wie auch Mies van der Rohe, nachhaltig inspirierte (bis 29. August).

Museumsjahreskarte wird verlängert

Noch eine gute Nachricht für Inhaber der Museumsjahreskarte: Aufgrund der Corona-bedingten Zeit der Schließung der Museen wird die Gültigkeit ab Kaufdatum zusätzlich um sieben Monate verlängert. Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren haben freien Eintritt. Als Auflage der aktuell in Krefeld geltenden Inzidenzstufe 3 müssen sich Besucher einen Werktag vorher anmelden, per E-Mail unter servicekunstmuseen@krefeld.de oder telefonisch unter 0 21 51 / 97 55 81 37. Der Service ist montags von 9 bis 13 Uhr, dienstags bis donnerstags von 9 bis 18 Uhr und freitags von 9 bis 16 Uhr erreichbar. Es gelten die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Mund- und Nasenmaske und die Abstandsregel von 1,50 Meter zu anderen Besuchern. Ein Test- oder Impfnachweis sind aktuell nicht notwendig. Aktuelle Informationen zu Corona bedingten Vorgaben stehen unter www.kunstmuseenkrefeld.de.