Inhalt

Kulturrucksack 2023: Ab sofort für nächste Förderrunde bewerben

Zuletzt geändert: 21.10.2022 10:44:56 CEDT

Ein neues Projekt aus dem Kulturrucksack verbindet analoge und digitale Welt. Foto: Stadt Krefeld
Ein neues Projekt aus dem Kulturrucksack verbindet analoge und digitale Welt.
Foto: Stadt Krefeld

Besonderer Themenschwerpunkt im Krefelder Jubiläumsjahr

Kunst- und Kulturschaffende, Bildungs- und Jugendeinrichtungen können sich ab sofort für die Förderrunde im Programm Kulturrucksack 2023 bei Krefelder Kulturbüro bewerben. Das nächste Kulturrucksack-Jahr soll ein besonders werden, denn Krefeld wird sein 650-jähres Stadtjubiläum feiern. Die Projektthemen sollen sich kreativ mit Fragen nach Heimat, dem Zuhause, besonderen Orten und Nachhaltigkeit in der Stadt und der Stadtentwicklung beschäftigen. Kultur-, Jugend- und Bildungseinrichtungen, Vereine und Initiativen sowie Kulturschaffende sind aufgefordert, sich mit Ideen und Konzepten bis zum 30. Oktober zu bewerben. Eine vorherige Beratung durch das Kulturbüro wird bei erstmaliger Antragstellung empfohlen.

Bereits seit 2012 fördert das Land mit über 50.000 Euro jährlich verschiedenste Angebote aus dem Bereich der kulturellen Bildung für zehn- bis 14-Jährige. Krefeld ist von Anfang an beim Förderprogramm dabei. Bei Fragen steht als Ansprechpartnerin die Kulturrucksackbeauftrage der Stadt Krefeld, Anke Zwering, per E-Mail unter anke.zwering@krefeld.de oder per Telefon 0 21 51 / 86 19 74 zur Verfügung. Das Antragsformular sowie die Förderbedingungen stehen unter www.krefeld.de/de/kulturbuero/kulturrucksack/.