Inhalt

1.000 Wassersäcke angebracht: Bürger können Wasser einfüllen

Zuletzt geändert: 24.09.2020 11:14:13 CEDT

Der Kommunalbetrieb Krefeld (KBK) hat jetzt 1.000 zusätzliche Wassersäcke an Krefelder Bäumen angebracht, die in der Zeit zwischen 2005 und 2015 gepflanzt wurden. Der Krefelder Stadtrat hatte beschlossen, dass Wassersäcke zur Bewässerung der Bäume in den trockenen Monaten kostenlos an Bürger ausgegeben werden sollen. Die Säcke konnten erst jetzt angebracht werden, da es aufgrund der hohen Nachfrage in Deutschland zu Lieferverzögerungen gekommen ist. Die neuen Wassersäcke sind mit einem roten Punkt versehen. Sie können ab sofort durch die Anwohner befüllt werden. Säcke ohne Punkt befüllt der KBK, können natürlich aber ebenfalls von Bürgern gefüllt werden. Der KBK hat aus Gewährleistungsgründen die neuen Beutel selbst fachgerecht angebracht. Entscheidend war, dass die Wassersäcke in der richtigen Höhe angebracht werden und die Baumrinde nicht beschädigt wird.

Diese Wassersäcke können nun von den Bürgern befüllt werden. Foto: Stadt Krefeld, Presse und KommunikationDiese Wassersäcke können nun von den Bürgern befüllt werden.
Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation

Auch wenn die Temperaturen langsam sinken, ist das Wässern der Bäume bis in den November hinein sinnvoll, da die Bäume noch reichlich Nachholbedarf haben. Im November wird der KBK die Säcke abnehmen, einlagern und im Frühjahr 2021 wieder anbringen. Durch stichprobenartige Kontrollen wird geprüft, wie groß die Resonanz bei den Krefelder Bürgern ist und wie stark die Bäume durch die Wassersäcke profitieren. Eine Liste mit den Standorten der Bäume ist unter www.krefeld.de/kbk/inhalt/bewaesserung-in-krefeld/ zu finden.