Inhalt

Beratungsstelle Jugendberufshilfe - Jugendsozialarbeit

Die Kommunale Zentralstelle für Beschäftigungsförderung (Kom.ZFB) nimmt die städtischen Interessen im Bereich der Förderung von benachteiligten jungen Menschen im Sinne des §13 SGB VIII wahr.

Hierzu gehört die Beratungsstelle der Jugendberufshilfe. Zielgruppe sind Jugendliche und junge Erwachsene ab dem 12. Lebensjahr bis unter 25 Jahren, die die Schule aktiv oder passiv verweigern und / oder über keinen Schul- oder Berufsabschluss verfügen. Durch eine Einzelfallhilfe und die Durchführung sozialpädagogischer Gruppenangebote sollen die Jugendlichen beim (Wieder-) Einstieg in die Schul- und Berufswelt unterstützt werden.

Das Angebot umfasst eine individuelle Berufswege- / Förderplanung, soziale Lerntrainings sowie Kompetenzfeststellungsverfahren. Weitere Leistungen können beispielsweise die Unterstützung bei der Suche nach geeeigneten Praktikums-, Ausbildungs- und Arbeitsstellen sein, aber auch das Training von Vorstellungsgesprächen sowie die Erstellung von Bewerbungsunterlagen. Die Ressourcenorientierung und die Partizipation der jungen Menschen sind bei allen Angeboten handlungsleitend.