Inhalt

Bewerbung & Auswahlverfahren

Ausbildung

Deine Bewerbung

Eine Bewerbung ist der erste und entscheidende Eindruck, wenn es um Deine Ausbildungsplatz geht. Du stellst damit die Weichen für die nächsten Schritte im Bewerbungsverfahren. Nachfolgend findest Du einige Tipps, wie Du mit Deiner Bewerbung punkten kannst:

  • Deine Bewerbungsunterlagen kannst Du uns sowohl online, per Mail als auch auf dem Postweg zukommen lassen
  • Achte darauf, Rechtschreibfehler zu vermeiden
  • Benutze keine Abkürzungen wie „MfG", sondern schreibe diese Worte aus
  • Vergiss nicht, das Bewerbungsschreiben und den Lebenslauf zu unterschreiben

Dein Anschreiben

Der Umfang sollte eine Seite nicht wesentlich überschreiten. Nenne den Betreff Deines Schreibens und den Ausbildungsberuf. Erläute in Deinem Anschreiben Dein Interesse an dem Ausbildungsberuf und welche Fähigkeiten Du dafür mitbringst.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Um Deine Rechte nach dem Neunten Sozialgesetzbuch (SGB IX) berücksichtigen zu können, sind wir auf Deinen Hinweis, dass eine Schwerbehinderung oder Gleichstellung vorliegt, angewiesen.

Für den weiteren Bewerbungsverlauf

  • Trainiere Kopfrechnen und Rechtschreibung
  • Übe mit entsprechender Literatur (Literaturhinweise des Studieninstitutes Niederrhein)
  • Das Internet bietet zahlreiche Einstellungstests
    (Beispielhaft kannst Du Informationen des Studieninstitutes Niederrhein sowie der Bundesagentur für Arbeit durch anklicken in der unteren Box aufrufen.)
  • Informiere Dich über das aktuelle Tagesgeschehen
  • Sei motiviert und engagiert im Auswahlverfahren

Ausbildung

Schriftliches Auswahlverfahren

Das schriftliche Auswahlverfahren um einen Ausbildungsplatz bei der Stadtverwaltung Krefeld wird vom Studieninstitut Niederrhein durchgeführt. Einige exemplarische Aufgaben mit den jeweiligen Lösungen hat das Studieninstitut Niederrhein in den Testinformationen, die Du durch Anklichen der Verknüpfung in der unteren Informationsbox dieser Seite öffnen und einsehen kannst, zur Verfügung gestellt. Bitte beachte, dass die dort genannten Aufgaben lediglich dem Verständnis dienen. Der Schwierigkeitsgrad der Aufgaben sowie die Aufgabenart kann im schriftlichen Auswahlverfahren variieren.

Praktisches Auswahlverfahren

Sofern Du das schriftliche Auswahlverfahren erfolgreich absolviert hast, findet im weiteren Verlauf Ihrer Bewerbung ein weiteres Auswahlverfahren statt. Dieses kann, differenziert nach Ausbildungsberuf, ein ausbildungsberufsspezifischer Test, ein Probearbeiten oder Vergleichbares sein. Die Dauer beträgt gewöhnlich circa eine bis zwei Stunden. Hierzu wirst Du gesondert eingeladen.

Vorstellungsgespräch

Die letzte Hürde vor dem Ausbildungsberuf. Hierbei zählt auch der erste Eindruck:

  • Du solltest motiviert und engagiert sein
  • Saubere und ordentliche Kleidung sind selbstverständlich, ein gepflegtes Erscheinungsbild trägt zum ersten Eindruck bei
  • Bereite Dich vor! Informiere Dich genau über den potentiellen Arbeitgeber und den Ausbildungsberuf.
  • Denk über Deine Stärken und Schwächen nach
  • Sei pünktlich
  • Lass Deinen/Deine Gesprächspartner/in ausreden

Verlauf

Bei Bewerbungen um einen Ausbildungsplatz als Stadtsekretäranwärterin oder Stadtsekretäranwärter sowie als Stadtinspektoranwärterin oder Stadtinspektoranwärter findet das Vorstellungsgespräch, im Fall eines erfolgreichen Verlaufes des schriflichen Auswahlverfahrens, nach einer entsprechenden Mittagspause am gleichen Tag statt.
In allen anderen Ausbildungsberufen findet das praktische Auswahlverfahren sowie das Vorstellungsgespräch zu einem späteren Zeitpunkt statt.

Solltest Du Fragen haben, ruf uns gerne an oder schreib eine Email!